Videos 10600

Tagged: Zensur

Das Zensur-Duo – Thumbnail der Woche von Ultralativ

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Thumbnail der Woche von Ultralativ – Bibi und Julian sind wieder in ihrem Element: Belanglosigkeit in Clickbait verwandeln. Sollte es mit YouTube irgendwann nicht mehr laufen, kann man damit auf Kindergeburtstagen sicher noch auftreten.

Das Ultralativ Thumbnail der Woche

Noch mehr Virals und Videos gibt es täglich frisch bei Facebook. Jetzt Fan werden!

The Great Wall mit Matt Damon ist ein besonderer Film…

https://www.youtube.com/watch?v=oSlv41rf9fI

The Great Wall mit Matt Damon wirkt im Trailer ein wenig komisch für den westlichen Geschmack. Warum spielt der Star aus Hollywood in dieser Geschichte mit? Im Westen dürfte dieser Film kein Boxoffice toppen, aber das ist Hollywood auch herzlich egal. Es ist eine riesige Produktion für und mit China.

The Great Wall – Koproduktion mit China

Hollywoodfilme haben es nicht leicht in China. Es dürfen nur eine begrenzte Anzahl an Filmen aus dem Ausland in China gezeigt werden, welche natürlich auch bloß nicht die Politik des Landes in Frage stellen. Nur wie kann man diese ganzen Restriktionen umgehen? China bezeichnet einen Kinofilm nicht mehr als „ausländischen Film“, wenn er zusammen mit einer Filmschmiede aus China koproduziert worden ist. Dafür passt man dann sogar noch in Hollywood die Drehbücher an. So wird aus Paris auf einmal Peking, weil es den Machthabern in China dann besser gefallen wird. Warum Hollywood diesen Kniefall macht? Weil der Markt für Kinofilme in China geradezu explodiert. Der Boom ist gigantisch und die Chinesen wollen Filme im Kino sehen. Da verbiegt man sich in der Traumfabrik in Amerika nur allzu gern, um einen Film in die Kinos der Volksrepublik zu bekommen.

Matt Damon als Geschenk an China

Warum spielt eigentlich Matt Damon in so einem eher mittelmäßigen Streifen mit? Weil Hollywood sich bei China einschmeicheln will. Andy Lau als einer der größten Filmstars aus Hongkong im Zusammenspiel mit einem der größten US-Kinostars in einer gemeinsamen Produktion. Damit wird der Film garantiert zu einem Knaller an den Kinokassen in China. Dazu hat man auch ordentlich Budget von beiden Seiten bereitgestellt. Eine Geschichte aus China wird zusammen mit Hollywood ganz groß in Szene gesetzt. Hollywood steuert hier auch noch Jason Bourne persönlich bei. Mehr Kniefall geht eigentlich gar nicht. Man sollte sich diesen komischen Film sogar einmal hierzulande ruhig ansehen und dabei auf das Drehbuch achten. Es wird wahrscheinlich extrem linientreu die Werte der Volksrepublik China abbilden. Das ist der eigentliche Deal bei The Great Wall mit Matt Damon. Dahinter steckt nur der Wunsch der Studios mit einem regelrechten Kniefall vor China Kasse zu machen. Man mag es vielleicht kaum glauben, aber in China entstehen pro Tag 27 neue Leinwände! Das ist kein Scherz.

Noch mehr aktuelle News, Trailer, Filmkritiken und die neuesten Infos aus Hollywood gibt es bei den Kino Gangstern auf Facebook!

Wie China Filme aus Hollywood verändert

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In China entstehen pro Tag 27 neue Leinwände und der Hunger der chinesischen Bevölkerung nach neuen Film ist riesig. Allerdings beschränkt die chinesische Regierung den Zugang zum Markt und beeinflusst somit die Studios in Hollywood auch bei den Drehbüchern.

China macht Hollywood Vorschriften

Nur insgesamt 34 Filme aus den USA dürfen pro Jahr in China gezeigt werden. Diese Regelung macht es Hollywood nicht gerade einfach, doch man hat sich mit den chinesischen Behörden arrangiert. So kann man zum Beispiel einen Film zusammen mit einer Produktionsfirma aus China gemeinsam produzieren. Schon gilt der Streifen nicht mehr als Film aus dem Ausland. Ebenso kann man den Streifen für einen Festpreis nach China verkaufen. Dann gehen alle Einnahmen an den Staat und man hat eine Art Flatrate bezahlt bekommen. Doch über die Jahre haben sich so auch die Filme verändert. Manches Product Placement ist nur für den chinesischen Markt platziert worden. Es fällt uns im Westen im Kino gar nicht auf. Vor allem aber wird bei den Drehbüchern immer öfter für China geändert. Mich wunderte es schon bei „Der Marsianer“, weil die USA früher die Chinesen nicht so gelobt hatten. Das ist heute anders. Schauspielern werden lobende Sätze über China in den Mund gelegt. Der Bösewicht kommt niemals aus China, sondern dann vielleicht doch besser aus Nordkorea. Paris wird im Drehbuch dann fix zu Shanghai und schon sind die Tore zum chinesischen Filmmarkt frei. Diesen Einfluss wird man nach diesem Video wohl demnächst öfter im Kino spüren.

Noch mehr aktuelle News, Trailer, Filmkritiken und die neuesten Infos aus Hollywood gibt es bei den Kino Gangstern auf Facebook!

Die Inkompetenz der Werbetreibenden – ClickBait 4 Life

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Endlich wird über ClickBait auf YouTube gesprochen. Was machen die Werbetreibenden falsch? Warum sind die Tags unter dem Video so wichtig? Und welche Werbemaßnahmen sind aufgrund der Inkompetenz so richtig in die Hose gegangen? Schönes Video auf YouTube, welches gute Gags mit harten Fakten verknüpft.

ClickBait 4 Life vs. passende Werbung

Noch mehr Virals und Videos gibt es täglich frisch bei Facebook. Jetzt Fan werden!