Videos

Tagged: versicherung

Brauchen wir E-Scooter wirklich in unseren Städten?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Es sind nur meine 2 Cent zum Thema E-Scooter in der Stadt, aber die Dinger nerven mich in letzter Zeit immer mehr. Der Hype um die letzte Meile mit der neuen Elektromobilität war groß, doch jetzt wünscht man sich die Dinger am liebsten auf einen anderen Planeten. Ist unser ökologischer Fußbadruck durch die E-Roller wirklich besser geworden? Irgendwie sehe ich da keinen großen Fortschritt in der Nummer.

CeBIT: BMW C Evolution

Auf der CeBIT konnteich mir für MobileGeeks.de den im Jahr zuvor von BMW vorgestellten C Evolution E-Roller näher und live erklären lassen.

E-Roller?

Dabei darf man sich vom Elektroroller nicht täuschen lassen. Der C-Evolution schafft bis zu 120km/h und muss erst nach 100 Kilometern wieder an die Steckdose. Vor allem muss man bei BMW nicht den Akku gesondert leasen, sondern erhält für rund 15.000 Euro das komplette Paket.

Zuverlässig unter Strom: der Elektroantrieb des
C evolution.

35 kW (48 PS) Spitzenleistung und 72 Nm Drehmoment an der „Kurbelwelle“ in der Theorie sorgen in der Praxis für 600 Nm Drehmoment am Hinterrad und 2,7 Sekunden Beschleunigung von 0 auf 50 km/h. Dazu 100 km Reichweite im urbanen Umfeld, vier Fahrmodi sowie intelligente Energierückgewinnung beim Bremsen und im Schubbetrieb. Der Elektroantrieb im C evolution sorgt garantiert für ein Aha-Erlebnis.

Quelle: BMW-Motorrad