Videos 10600

Tagged: Strecken

Mario Kart Tour rast ab dem 25ten September auf iOS und Android

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schon am 25ten September schickt Nintendo Mario Kart Tour weltweit auf die Smartphones. Das neue Spiel wird dabei gleich für iOS und Android in den Stores verfügbar sein. Da der Titel weltweit gespielt wird, hat man sich bei den Strecken für eine Tour rund um den Globus entschieden. Somit ist für alle Spieler etwas dabei.

Mario Kart Tour mit Gestensteuerung

Nintendo präsentiert neben Gameplay auch die Steuerung. So wird mit Wischgesten gesteuert. Immerhin haben Smartphones keine Buttons und Steuerkreuze. Hier passt sich das Unternehmen nun einem anderen Device an. Normalerweise entwickelt man bei Nintendo immer die Hardware der Konsole und die Controller selbst. Erst danach passt man die Steuerung an das eigene Konzept an. Für die Smartphones mussten die Entwickler von Mario Kart Tour nun die Vorgaben der Smartphones berücksichtigen. Somit wird es ein eher einfaches Nutzererlebnis für die breite Masse an Spielern. Immerhin soll diese Ausgabe von Mario Kart weltweit Spieler begeistern. Dabei geizt Nintendo aber nicht mit Features. Zwar kann man keine Bombast-Grafik ermöglich, weil sehr viele verschiedene Smartphones unterstützt werden müssen, aber es gibt massig Fahrzeuge, viele Strecken und es darf auch per Gleitschirm abgehoben werden. Somit werden schon viele bekannte Gameplay-Mechaniken auch mobil verfügbar gemacht. Vieles erinnert an Mario Kart 8 und auch an die Vorgänger bei der Streckenauswahl. Ab 25ten September werden wir dann wohl sehr viele Menschen am Smartphone Mario Kart zocken sehen. Gezockt wird übrigens hochkant.

Noch mehr Infos zu Mario Kart Tour findet ihr auf der offiziellen Webseite zum Spiel bei Nintendo.

Mario Kart 8 Deluxe im Test

  • Mario Kart 8 Deluxe - 47
  • Mario Kart 8 Deluxe - 48
  • Mario Kart 8 Deluxe - 49
  • Mario Kart 8 Deluxe - 50
  • Mario Kart 8 Deluxe - 51
  • Mario Kart 8 Deluxe - 52
  • Mario Kart 8 Deluxe - 53
  • Mario Kart 8 Deluxe - 54
  • Mario Kart 8 Deluxe - 55
  • Mario Kart 8 Deluxe - 56
  • Mario Kart 8 Deluxe - 57
  • Mario Kart 8 Deluxe - 58
  • Mario Kart 8 Deluxe - 59
    Mario Kart 8 Deluxe
  • Mario Kart 8 Deluxe - 60
  • Mario Kart 8 Deluxe - 21
  • Mario Kart 8 Deluxe - 22
  • Mario Kart 8 Deluxe - 23
  • Mario Kart 8 Deluxe - 24
  • Mario Kart 8 Deluxe - 25
  • Mario Kart 8 Deluxe - 26
  • Mario Kart 8 Deluxe - 27
  • Mario Kart 8 Deluxe - 28
  • Mario Kart 8 Deluxe - 32
  • Mario Kart 8 Deluxe - 33
  • Mario Kart 8 Deluxe - 34
  • Mario Kart 8 Deluxe - 35
  • Mario Kart 8 Deluxe - 36
  • Mario Kart 8 Deluxe - 39
  • Mario Kart 8 Deluxe - 40
  • Mario Kart 8 Deluxe - 42
  • Mario Kart 8 Deluxe - 43
  • Mario Kart 8 Deluxe - 44
  • Mario Kart 8 Deluxe - 45
  • Mario Kart 8 Deluxe - 46

Mario Kart 8 Deluxe macht seinem Namen wirklich alle Ehre und kommt dabei auch mit neuen Features für die neue Nintendo Switch Konsole daher. Doch das Beste an Mario Kart 8 Deluxe ist die Switch selbst. Noch nie zuvor konnte man Mario Kart unterwegs mit so einer Grafik spielen.

Mario Kart 8 mit Zusatzinhalten

Schon 2014 erschien Mario Kart 8 für die damalige Wii U Konsole von Nintendo. Von daher bekommen wir hier von Nintendo für die Switch kein gänzlich neues Spiel geboten, aber in Tokio hat man den Zusatz „Deluxe“ mehr als passend für das Spiel gewählt. Hier hat man nicht nur an der Framerate und am Filtering geschraubt, sondern die Käufer von Mario Kart 8 Deluxe erhalten auch die Strecken, welche einst nur als kostenpflichtiger DLC für die Wii U Version erhältlich waren. Ich kannte diese Strecken bis zum Test der Deluxe-Version nicht und habe daher sogar als Kenner der Serie meine Wow-Momente. Die neuen Strecken sind einfach gigantisch und Nintendo hat sogar das Mercedes Benz Addon ins neue Spiel gepackt. Es wird keine bessere Version von Mario Kart 8 geben. Doch nicht nur der DLC ist dabei. Nintendo hat endlich die Rufe der Fans gehört und ein paar sehr geliebte Modi für den Multiplayer von Mario Kart 8 Deluxe spendiert.

Mario Kart 8 Deluxe mit Freunden

Mario Kart spielt man im besten Fall nicht allein. In diesem Spiel werden schon seit Jahrzehnten die besten Freunde zu erbitterten Feinden. Mein bester Kumpel und ich haben da unseren eigenen Krieg auf der Rainbow Road und er geht mit jedem neuen Teil der Serie weiter. Für den Multiplayer haben die Entwickler von Nintendo auch wieder die klassische Ballonjagd in das Spiel integriert. Als großer Fan des Nintendo 64 kann ich meinen Jubel darüber kaum in Grenzen halten! Allein dieser Modus ist sein eigenes Spiel wert und garantiert ein enormes Maß an Spielspaß im Multiplayer mit Freunden. Dabei wurden für den Multiplayer acht Schlachtfeler in insgesamt fünf Modis in Mario Kart 8 Deluxe integriert. Modi wie „Räuber und Gendarm“ und „Insignien-Diebstahl“ bringen dabei auch neue Ideen für den Multiplayer, welche das Spiel frisch wirken lassen.

Unterwegs Mario Kart in HD spielen

Mario Kart 8 Deluxe kann seine Herkunft nicht gänzlich verbergen. Es ist kein an sich brandneues Spiel und doch ist es ein neues Erlebnis, weil man die Wii U einst nicht einfach mitnehmen konnte. Jetzt kann man wirklich überall in 720p einfach dieses Spiel zocken. Man hat die Konsolengrafik erstmals auch in der Jackentasche dabei. Normal musste man hier immer auf die Versionen von Mario Kart für die Handhelds zurückgreifen. Zum ersten Mal in der Geschichte der Videospiele muss man bei Mario Kart keine Abstriche mehr machen, wenn man das Spiel unterwegs spielen will. Es sieht auf dem Display gestochen scharf aus, läuft butterweich und hat mich staunen lassen. Das ist schon ein sehr verrücktes Gefühl, weil man dieses vollwertige Konsolenspiel auch an der Bushaltestelle starten kann. Ich kann die Rainbow Road in ihrer vollen Pracht nun auch im ICE befahren und erhalte am klassischen Fernsehgerät bestenfalls noch eine höhere FullHD Auflösung. Hier macht Mario Kart 8 Deluxe in Verbindung mit der neuen Nintendo Switch einen fantastischen Job.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nicht alle kennen Mario Kart 8

Ich persönlich kenne die Strecken und Anbauteile aus dem Spiel schon von der Wii U. Daher ist Mario Kart 8 Deluxe für mich ein positives Wiedersehen und ich bin begeistert vom Portable Mode. Hier kann man übrigens sogar auf dem kleinen Bildschirm mit vier Spielern spielen. Dann wird es zwar sehr unübersichtlich, aber mit den richtigen Freunden an den Joy Con Controllern dürfte es sehr viel Spaß bringen. Der Online-Multiplayer hat uns ebenfalls gut gefallen. Das Spiel wirkte schon damals für die Wii U sehr rund und fertig. Auf der Nintendo Switch hat es nun auch einen besonderen Feinschliff. Die Menüs haben neue Bilder, das Filtering setzt erst etwas später ein und auf dem Display der Switch sieht das Spiel einfach gestochen scharf aus. Die Wii U war kein riesiger Erfolg in dr breiten Masse und somit ist die verbesserte Neuauflage wirklich eine zweite Chance für das Spiel. Die neu eingeführte Schwerkraft ist noch immer eine tolle Idee für das Streckendesign und auch der Soundtrack gibt dem Spiel einen neuen Kniff. Für Fans von Mario Kart ist das Spiel mehr als ein Pflichtkauf.

Was immer noch nervt an Teil 8

Leider hat Nintendo nicht die Balance im Spiel verändert. Das hätte ich mir sehr gewünscht. Bei Mario Kart 8 Deluxe wird nur selten der beste Fahrer auch am Ende der Sieger. Es ist eher ein heiteres Glücksspiel und nervt bisweilen auch. Die hinteren Plätze werden sehr stark mit Pilzen und Gadgets bedacht. Auf dem ersten Platz hat man es dagegen sehr schwer und wird schnell wieder ein paar Plätze nach hinten geworfen. Zu N64 Zeiten sah dieses Spiel in der Hinsicht noch anders aus. Hier konnte man mit einem Plan von der Strecke, den Abkürzungen und den richtigen Items auch das Match für sich entscheiden. Ich kann Nintendo hier sogar verstehen. Vielleicht bringt Mario Kart 8 Deluxe mehr Spaß für die Masse, wenn es Profis nicht so leicht haben. Anders kann ich mir die Spielbalance nicht recht erklären. Hier könnte man auf Dauer aber einen Pro-Modus in der Serie einführen. Immerhin gibt es jetzt auch neue Hilfen für Anfänger, welche wie durch eine Geisterhand immer auf der Strecke gehalten werden. Das macht Anfängern den Einstieg in die Welt von Mario Kart sehr leicht.

Genug Innovationen für Deluxe?

Nintendo hat bei Mario Kart 8 Deluxe an der Technik geschraubt und das Spiel läuft jetzt butterweich mit 60 Frames über den Bildschirm. Beim Multiplayer dann aufgrund der Bildschirmteilung 30 Frames für die Spieler. Es gibt die neuen Karten für den Multiplayer, neue Hilfen für Fahranfänger und auch in Sachen Drifting neue Feinheiten. Dazu hat man auch den vorher kostenpflichtigen DLC-Content aus der Wii U Version nun komplett gratis dem Spiel beigefügt. Damit ergibt sich eine ungeahnte Masse an Strecken, welche auch die Bank Maßstäbe setzen. Mario Kart 8 Deluxe ist auch im Jahr 2017 noch das Maß aller Dinge bei Funracern und hat keinen Spielspaß eingebüßt. Das Spiel wirkt durch das Feintunig und die neuen Modi & Strecken einfach wie die bestmögliche Version von Mario Kart. Vor allem aber darf man das Spiel nicht nur in Verbindung mit dem Fernseher sehen. Das mobile Erlebnis mit Mario Kart 8 Deluxe ist einfach genial. Jetzt kann man Mario Kart wirklich mit auf Partys bringen. Man kann es in der Uni mit Freunden zwischendurch spielen. Dank den Joy Con hat man so auch immer gleich einen Controller für einen Freund dabei. Dazu die Konsolengrafik auch beim mobilen Erlebnis. Der Titelzusatz passt hier einfach wie die Faust aufs Auge. Es ist die Deluxe Version von Mario Kart 8 und Mario Kart 9 wird es sehr schwer haben hier mit gänzlich neuen Ideen zu überraschen. Dieser Teil der Serie ist einfach schon super!

Benny von „Spielkultur“ meint:

Ein aufgewärmtes Mario Kart 8? Ich gebe zu, als Nintendo vor wenigen Monaten diesen Titel ankündigte schwirrten mir ähnliche Gedanken im Kopf. Doch weit gefehlt. Mario Kart 8 Deluxe ist das beste Mario Kart auf einem Nintendo-System. Fast immer großartige 48! Strecken gespickt in 12 Grand-Prix Cups laden zum Besuch oder neuen Erforschungen ein. Zusätzlich lassen sich gefühlt hunderte verschiedenste Zubehörteile für euer Kart, Bike oder Quad per gesammelte Münzen freischalten. Die Entwickler haben zudem auch den reichlich vergeigten Battle-Modus auf der WiiU gründlich mit durchdachten Kampfarenen überarbeitet und so einen Multiplayer-Dauerbrenner möglich gemacht. Kleines aber feines Gimmick – die „Schlau“-Option für die kleinsten Spieler. Damit ist es gar unmöglich in Schluchten oder Löcher zu geraten. Außerdem kommt mir der Multiplayer auch deutlich stabiler und flotter als in der WiiU-Vorgängerfassung vor. Grafisch überzeugt der Fun-Racer nach wenigen Sekunden. Farben sind spürbar satter, Kantenflimmern so gut wie nicht mehr vorhanden und die Frame-Rate stabil. Alle bisherigen Modi und Kubikfassungen sowie der „neue“ 200ccm sind ab Beginn offen, was viel Zeit erspart. Nintendo präsentiert hier keine lauwarme „Definitive Edition“ sondern ein randvolles Mario-Kart für Switch-Besitzer. Für Zuhause und Unterwegs.

Noch mehr Trailer, Previews und Spieletests gibt es bei Gaming Blogger und natürlich jeden Tag neu bei Facebook. Hier spielt die Musik.

Fast RMX im Test

Fun-Racer haben seit jeher einen besonderen Stellenwert bei Nintendo. Früher mit F-Zero, heute mit seinem geistigen Nachfolger namens „Fast RMX“. Wir haben das sehr temporeiche Sci-Fi Rennspiel auf Herz und Boost getestet.

Im Jahre 1990 war es soweit. Das damalige Flaggschiff der Nintendo SNES bekam mit „F-Zero“ einen zu dieser Zeit unglaublich flotten Racer spendiert. Erdacht und entwickelt von Kazunobu Shimizu, Shigeru Miyamoto und Takaya Imamura kreierte er das bis dato eher normale Genre komplett um. Der Spieler übernahm die Steuerung eines Antigravitationsrenngleiters. Per Beschleunigung sowie Power-Ups ging es selbstverständlich darum, als erster die Ziellinie zu überqueren. Dazwischen gab es neben verschiedenen Modi auch Rundkurse und Zeitrennen. Mit F-Zero konnte sich auch jene beschäftigen, die eigentlich keinen Bezug zu Rennspielen haben gerade weil die Reihe eher arcadig bzw. Action orientiert war. Ab 2004 wurde es sehr still um F-Zero. War es das Ende der Future-Racer bei Nintendo? Nein! Nur knappe 11 Jahre später brachte die kleine deutsche Entwicklerschmiede „Shin’en Multimedia“ ihren WiiU-Titel „Fast Racing Neo“ raus. Derart schöne Grafik gab es selten zu bestaunen und konnte als Download-Titel viele Kritiker wie Spieler überzeugen.

Mit Kniff!

„Fast RMX“ könnte man gemeinhin als kleine Remastered Version abtun. Stimmt aber nicht. Vielmehr ist es eine grafisch und Gameplay angepasste Variante für die neue Nintendo Switch Konsole. Besonderer Kniff: Beschleunigungsstreifen sind mit zwei verschiedenen Farben gekennzeichnet. Orange und Blau. Fahren wir mit unserem fliegenden Bolliden darüber müssen wir zeitgleich die Farben anpassen, wenn nicht, werden wir langsamer. Dies erfordert zusätzliche Fingerfertigkeit und schnelle Reaktionen. Wie gewohnt dürfen wir uns auf über 30 kreativen Strecken mit unseren Widersachern messen. Ob mit Schwerelos-Passagen im All, im dichten Dschungel oder nachts bei Regen. Die Entwickler aus Frankfurt haben sich kreativ so ausgetobt, dass es ein helle Freude ist. Besonders wenn die Route bei einem Kurs von einer riesigen Spinne überlaufen wird, fragt man sich schon wieso Nintendo den Jungs nicht die F-Zero Lizenz gibt. Verdient hätten sie es.

Neben dem obligatorischen Grand-Prix Modus bei dem es gilt in drei Strecken als schnellster die Ziellinie zu erreichen, gibt es den „Hero-Modus“. Auf gespiegelten Strecken dürfen wir weder Gegner, Rand noch Kurven rammen sonst nimmt unser Schiff Schaden und explodiert im schlimmsten Fall. Das bringt echte Turnieratmospähre in den Titel und lässt einen unweigerlich dran. Damit schalten wir auch neue Flieger und Grand Prix frei. Zum Zeitpunkt unseres Tests gab es leider noch keine Zeitrennen, obwohl „FAST Neo Racing“ diese beinhaltete. Laut Shin’en soll dies per Update noch mit verbessertem Multiplayer folgen.

Flotter Multiplayer

Der Multiplayer von Fast RMX ist angenehm kompakt gestaltet. Per Matchmaking werden wir in ein laufendes Spiel geworfen und müssen warten bis das nächste Rennen beginnt. Gerade diesen Punkt hätte man eleganter lösen können, wie mit Übungsfahrten auf anderen Strecken um die Wartezeit zu verkürzen. Nichtsdestotrotz macht der gelungene Multiplayer sehr viel Spaß. Die Rennen wirken insgesamt noch schneller als ohnehin schon und die Wahl unseres Fliegers ist elementar. Streckenkenntnis hilft natürlich auch. In zahlreichen Matchs brach die Verbindung nur ein Mal ab. Löblich!

Als Nintendo Switch Start-Titel trumpft Fast RMX auf. Grafisch kann sich der Racer beinahe mit aktuellen PlayStation 4 Titeln messen. Ob Blitze am Himmel, aufgewirbelter Staub oder peitschender Regen sehen wirklich fantastisch aus. Jetzt wird es schon für kommende Spiele schwierig sein, dieses Machwerk in technischer Hinsicht zu toppen. Bugs, längere Ladezeiten konnten wir zudem auch nicht feststellen. Wenn man bedenkt, dass im Grunde nur drei Menschen an diesem Spiel arbeiteten, ist das phänomenal.

Fazit zu Fast RMX

Was für ein Erlebnis! Fast RMX ist ein verdienter geistiger F-Zero Nachfolger. So simpel das Spielprinzip auch sein mag, so groß ist auch der Spielspaß. Wie in einem Rausch rasen wir durch die toll gestalteten Routen, wechseln gekonnt die Farben und hauen zu guter Letzt unseren Vordermann per Boost weg. Wenn die Entwickler noch kleinere Updates wie Zeitfahren oder verbesserte Multiplayer-Features hinzufügen wird aus einem sehr guten Spiel ein nahezu perfektes.

Entwickler: Shin’en Multimedia – Preis 19,99 Euro – Für Nintendo Switch – USK: ab 0

Dem Autor Benny Illgner jetzt auf Twitter folgen.
Die Spielkultur auf Facebook.
Spielkultur auf Twitter folgen.

Nintendo Switch – Mario Kart 8 Deluxe im neuen Trailer

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mario Kart 8 Deluxe kommt schon Ende April für die neue Nintendo Switch Konsole. Nach „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ der wichtigste Titel von Nintendo für die neue Hybridkonsole Switch. Vor allem aber ist es der erste Auftritt von Super Mario auf der Nintendo Switch.

Mario Kart 8 Deluxe – Overview Trailer

Nintendo hat heute einen neuen Übersichtstrailer zum kommenden Spiel veröffentlicht. Nicht nur die Framerate konnte für die Nintendo Switch erhöht werden, sondern auch der komplette DLC der Wii U Version wird in der Deluxe Version für Switch enthalten sein. Somit ist der Titel für Mario Kart 8 richtig gewählt. Es ist die Deluxe Variante mit allen Inhalten und einem neuen Kampfmodus, welchen wir schon auf dem Nintendo 64 einst geliebt und über Wochen gespielt haben. Nintendo hat gleichzeitig auch eine Pressemitteilung zum Titel für die Switch veröffentlicht. Hier ein paar wichtige Infos zu den Updates.

Mit einer einzigen Nintendo Switch können bis zu vier Spieler um die Wette rasen, entweder im TV-Modus, in dem sie sich dank Splitscreen gegenseitig im Auge behalten oder im Tisch-Modus, in dem sie die Konsole mit Hilfe des integrierten Aufstellers vor sich platzieren.

Online können sich zwei Freunde, die eine Nintendo Switch gemeinsam nutzen, mit weiteren Nintendo-Fans aus aller Welt in 12-Spieler-Rennen messen.

Bis zu acht Kartpiloten können ihre Nintendo Switch-Konsolen über die lokale, kabellose Verbindung zusammenschließen und sich im Tisch-Modus heiße Rennen liefern.

Im TV-Modus lassen sich zudem zwei bis zwölf Konsolen via LAN-Party miteinander verbinden. Jede Nintendo Switch kann dabei von einem oder zwei Spielern genutzt werden. Jede Konsole benötigt dabei ihren eigenen,separat erhältlichen LAN-Adapter.

Quelle: Nintendo PM

Mario Kart 8 Deluxe Galerie