Videos

Tagged: Mikami

E3 2019: Die Highlights der Bethesda PK

Bethesda E3 2019

Fallout, The Elder Scrolls und DOOM – Bethesda konzentrierte sich dieses Jahr ganz auf seine Stammmarken. Dennoch durfte auch Shinji Miami sein neues Spiel ankündigen und zwei Spiele der Wolfenstein-Reihe wurden näher thematisiert.

Zwischen Fallout und Tokyo

Charmant stellte sich Bethesda zu Beginn mit einigen Entwicklern vor. Bilder von Fan-Treffen und anderen Events wurden veranschaulicht. Kurz darauf betritt Bethesda-Chef Pete Hines die Bühne und gegrüßte den randvollen Saal. Todd Howard übernahm und wurde nicht müde über Fallout 76 zu sprechen – anscheinend gab es Spieler, die diesen Teil doch recht gut fanden. Nett: Das Mobile-Game „The Elder Scrolls Blades“ ist ab sofort gratis im App Store beziehbar. Zudem kommt im Herbst eine Nintendo Switch-Fassung. Ebenfalls umsonst. NPC’s in Fallout 76? Mit dem DLC „Wastelands“ wird dies nun Realität. Shinji Mikami stellte mit Tango Gameworks sein neuestes Projekt vor: „Ghostwire Tokyo“ – ein gruseliges Actionspiel. Gameplay gab es keines. Der Sprung zu „Wolfenstein: Youngblood“ war etwas hart. Man überzeugte aber mit schnellem Gameplay und blutigen Kills. Release ist der 26. Juli 2019.

Zu guter Letzt wurde „DOOM: Eternal“ näher beleuchtet. Harte Heavy-Metal Klänge treffen auf die Gewalt-Orgie des DOOM-Marine. Zwar sind wir im neuen Serienteil auf der Erde unterwegs – jedoch ist diese so zerstört wie Tokyo nach einem Godzilla-Angriff. Nichtsdestotrotz metzeln wir uns in unglaublicher Geschwindigkeit durch Gegnerhorden. Die Level sind offener aufgebaut und bieten mit Stangen und mehreren Ebenen größere Interaktion. Am 22. November 2019 kehren wir als DOOM-Marine wieder zurück! Ebenso wurde noch ein Multiplayer-Mode namens „Battlemode“ gezeigt, der quasi Dämonen auf Marines hetzt. Danach war auch schon Schluss. Nicht viel neues. Schade.