Videos 10600

Tagged: Mega Man

Mega Man Legacy Collection 1 und 2 im Test für Nintendo Switch

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Capcom beglückt und Retro-Gamer mit der Mega Man Legacy Collection 1 und 2 für die Nintendo Switch Konsole. Die enthaltenen Spiele habe ich mir schon lange für die Switch gewünscht, denn Mega Man ist einfach ein Klassiker und das Gameplay ist einfach zeitlos. Nun gibt es gleich zwei Collections für die Switch.

Mega Man Legacy Collection 1 und 2

Was zum Henker ist eigentlich der Unterschied zwischen den zwei Sammlungen? Konnte man die Games nicht einfach in einen Ordner packen und nen Emu laufen lassen? Mega Man Legacy Collection 1 und 2 unterscheiden sich wirklich. Mega Man 1-6 befinden sich in der Legacy Collection 1 und die Teile 7-10 finden Fans der Reihe in der zweiten Sammlung. Dabei gibt es aber nicht nur einfach die bekannten Spiele samt ihren Bugs, sondern auch eine Datenbank, ein Museum, eine Musik-Playlist und einen schönen Herausforderungsmodus. Nur aufgepasst! In der zweiten Sammlung (Legacy Collection 2) gibt es die Datenbank nicht. Der größte Unterschied liegt zwischen den Editionen liegt für mich auch ganz klar bei der Grafik. Mega Man 7-10 sieht halt mal deutlich hübscher aus. 16 und 32 Bit Grafik wirkt halt heutzutage noch ein wenig schöner und hat ein wenig mehr Pixelcharme.

Capcom springt auf den Switch-Hype auf

Die Mega Man Legacy Collections unterscheiden sich eher im Detail von den schon erhältlichen Versionen für andere Systeme. Auf der Wii U Konsole gab es die Mega Man Legacy Collection leider nicht und bei der Switch hatte ich schon fast gar nicht mehr damit gerechnet. Allerdings haben die Entwickler gute Arbeit geleistet und auch schöne Rahmen spendiert. Das sieht selbst auf einem großen TV-Screen super aus und die Mega Man Legacy Collection passt einfach perfekt zum Konzept der Switch und zur Geschichte der Nintendo-Konsolen. So kann man nun sogar im Game zurückspulen und eine Passage noch einmal besser vollführen. Gerade beim angesetzten Schwierigkeitsgrad kann das eine große Hilfe sein. Falsch gesprungen? Zack. Nochmal! Die Datenbank und das Museum bieten den Fans jede Menge Infos und Hintergrundwissen. Dazu die ganzen Melodien in der Musikwiedergabe. Da kommen bei mir richtig Gefühle auf! Hier wurden nicht einfach ein paar Roms in einen Emulator geworfen, sondern da wurde gearbeitet. Gibt extra Punkte in der B-Note. Irgendwie wirkt die Switch Version nun auch wie eine Definitve Edition, weil so ziemlich alle Kritikpunkte vorheriger Versionen ausgemerzt worden sind. Richtig Laune macht es dann auch im Handheldmodus der Switch, weil man hier wieder auf einem kleineren Screen Mega Man zocken kann. Gibt den Spielen einfach noch ein wenig mehr Retro-Charme.

Mega Man jetzt auch mit amiibo Support

Beim amiibo Support wäre ein wenig MEHR drin gewesen. Hier kann man seine amiibo verwenden und ein paar extra Herausforderungen freischalten. Generell sind die neuen Herausforderungen ein nettes Update, aber echte Retro Gamer wollen sicher einfach die bekannten Spiele zocken. Baut man halt heutzutage dazu und ist auch nett zu haben. Mir persönlich konnte dieser Modus nicht viel geben. Generell erhalten hier Fans von Mega Man ein sehr schönes und vollendetes Paket für die Switch. Vor allem kann man sogar nun die späteren Teile auch mobil auf einem Bildschirm zocken und über das Menü auf Wunsche sogar noch Filter über das Bild legen lassen. Die Mega Man Legacy Collection war schon auf anderen Systemen gut. Bei der Wii U mussten wir leider darauf verzichten. Nun allerdings bringt uns Capcom die bisher beste Version auf die Nintendo Switch. Ein echter Tipp für Retrogamer.

Resident Evil 7, Crash Remastered & mehr von der PlayStation Experience 2016

Resident Evil 7 on PSX 16: Was war das gestern für eine Sause? PlayStation zeigte gestern in Anaheim, wo der Hammer hängt. Neben dem absoluten Gesprächsthema „The Last of Us 2“ gab es noch viele weitere Ankündigungen.

Neues zu Resident Evil 7 & Uncharted

Gut gelaunt führte PlayStation-Veteran Shawn Layden mit vielen seiner Kollegen durch die PlayStation Experience 2016. Bereits zu Anfang überraschte frisches Gameplay. Welches Spiel, zunächst ungewiss. Eine verhüllte Frau bahnt sich im kriegserschütternden urbanen Setting den Weg. Doch am Ende war klar – „Uncharted: The Lost Legacy“ erwartet uns. Im Uncharted 4-Add On dürfen wir erstmals Gegenspielerin Nadine Ross sowie, bekannt aus „Among Thieves“, Chloé Frazer spielen. Die Überraschung ist gelungen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Marvel vs. Capcom“ ist wieder da! Zu sehen waren Mega Man, Supergirl und Iron Man. Ganze drei Generationen später kehrt ein großes „WipeOut“ auf die Mattscheiben zurück. Schöner und futuristischer denn je. Im Sommer 2017 erscheint das aufgemotzte Kult-Spiel. Aut der E3 war die Ankündigung schwer zu glauben, doch PlayStation hielt sein Versprechen. Die originale Crash Bandicoot-Trilogie kommt in schönster aktueller Grafik zurück. Die aufpolierte HD-Collection besteht aus Crash Bandicoot, Crash Bandicoot 2: Cortex Strikes Back und Crash Bandicoot: Warped und erscheint auch 2017. Gruseliger und nicht jugendfrei ging es mit Resident Evil 7 weiter. Hierfür wurde gestern Nacht das letzte Update für „Beginning Hour“ veröffentlicht. Zudem gab es neues Gameplay und die Demo ist nun voll in VR spielbar. Release ist 24. Januar 2017.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Neben der Ankündigung für „Ace Combat 7“ konnte Shūhei Yoshida (Präsident Sony Interactive Entertainment) die Vorfreude mit einem letzten Gameplay-Video zu „The Last Guardian“ steigern. Nach einer gefühlten Ewigkeit steht der Titel am 6. Dezember offiziell im Handel. Sony scheint die alten Spiele für sich entdeckt zu haben. Zu Crash Bandicoot erscheinen noch: PaRappa the Rapper LocoRoco und Patapon als HD-Fassungen. Zu ersterem steht die Demo kostenfrei im PS Store. PS VR blieb natürlich nicht unerwähnt. Mit „Star Blood Arena“ erwartet uns Anfang 2017 ein actionreicher Arena-Shooter. Das bald erscheinende „Horizon Zero Dawn“ bekam ebenfalls neue Gameplay-Szenen spendiert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Autor Benny Illgner jetzt auf Twitter folgen.
Folgt uns gerne über Facebook