Videos 10600

Tagged: launch

HUAWEI stellt eigenes HarmonyOS offiziell vor

HUAWEI HarmonyOS

Auf der eigenen Entwicklerkonferenz hat HUAWEI nun HarmonyOS offiziell präsentiert. Dabei will man es besser als die Konkurrenz machen und das System als OpenSource zur Verfügung stellen. Dabei handelt es sich aber nicht nur um ein Betriebssystem für Smartphones, sondern der Hersteller will ein System für alle Produktkategorien erfinden.

HarmonyOS will ein System für alle Devices sein

Das mikrokernbasierte Betriebssystem kommt dabei in mehreren Schritten. Zuerst kommt das OS in einem neuen Produkt von HONOR vor. Erst im Laufe der nächsten Jahre will man es dann um mehr Features und den eigenen Compiler erweitern. Man will laut Richard Yu weiterhin auf Android setzen, aber kann innerhalb von zwei Tagen den Schalter bei Bedarf auch umlegen. Dabei hat HarmonyOS besonders die UI verschiedener Screens und Devices im Blick. Entwickler von Apps und Services sollen sich nicht mehr darum kümmern müssen. Eine App wird einfach von HarmonyOS für die verschiedenen Klassen an Geräten angepasst und der Übergang für den User soll sehr leicht sein. Videoanrufe können somit auch fix auf den Fernseher gesendet werden, oder man nutzt die bessere Audioqualität eines Smart Speakers mit HarmonyOS. Ein einheitliches und klares Design soll dabei ebenfalls helfen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Roadmap für das eigene OS steht bereits

Wir sehen jetzt also schon einmal die Marschrichtung bei HarmonyOS, doch auf den echten Einsatz mit vielen Devices werden wir noch ein paar Jahre warten müssen. Im Kern hört sich dieser Schritt allerdings für mich sehr spannend an, da man nicht mehr nur Produzent von Endgeräten und Hardware für die Netze ist, sondern sich wirklich auf den Weg zum eigenen OS macht. Damit könnte HUAWEI ein eigenes Ecosystem für die Devices schaffen. Durch die politische Situation in Bezug zu Amerika dürfte die Entwicklung von HarmonyOS nun auf jeden Fall oberste Priorität in China haben. Die Roadmap wurde gezeigt, die Entwicklung läuft und erste Geräte kommen in Kürze. Ich bin sehr gespannt HarmonyOS dann auch in Aktion sehen zu dürfen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Panasonic P55 Max mit FastCharge

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Panasonic P55 Max wird wohl nicht in den deutschen Handel kommen, stellt aber eine gelungene Kombination aus Akkuleistung und Performance dar. Warum nicht also einmal über den heimischen Tellerrand hinausschauen?

Panasonic P55 Max mit MediaTek MTK6737

Im Smartphone werkelt dabei ein MediaTek MTK6737 Quad Corde Prozessor mit 1.25 GHz. Android Nougat 7.0 ist dabei natürlich mit anb Bord. Bei Design setzt der Hersteller auf gebürstetes Metal und bietet das P55 Max in zwei Farbvarianten an. Schwarz und Champagner stehen dabei zur Auswahl. Zum Start gibt es noch eine spezielle „Game of Thrones“ Variante. Dabei dürfte der 5000 mAh Li-ion Polymer Akku für ordentlich Akkulaufzeit sorgen. Mit einer eigenen FastCharge-Technologie ist das Smartphone auch schnell wieder aufgeladen. Ansonsten finden wir bei den Specs die übliche Kost. 5.5 Zoll HD Display, 3 GB RAM Arbeitsspeicher und 16 GB Ram Speicherkapazität, welche aber dank SD-Schacht auf 128 GB erweiterbar ist. Die Kamera auf der Rückseite bietet 13 Megapixel, auf der Vorderseite sind es noch 5. Alles in allem scheint es sich beim Panasonic P55 Max um ein ziemlich ordentliches Gerät zu handeln, welches auch in Europa mit dieser Ausstattung durchaus seine Chance am Markt hätte. Ich persönlich schätze nämlich die Qualität des Herstellers. Meine Camcorder von Panasonic sind so gut wie unzerstörbar.

Täglich neue News, Infos und Artikel rund um das Thema Smart Home gibt es bei Facebook. Jetzt Fan werden!

Der offizielle Call of Duty WWII Trailer ist da!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Call of Duty WWII hört endlich auf die Fans und bringt das Szenario aus dem zweiten Weltkrieg zurück. Die Landung in der Normandie scheint ein großes Thema zu sein und die Grafik sieht auf den ersten Blick fantastisch aus.

Call of Duty WWII stellt sich vor

Damit ist der neue Teil der Serie bestätigt und war mehr als zwei jahre in der Entwicklung bei Sledgehammer Games, welche den zweiten Weltkrieg mit moderner Engine zurück auf die Bildschirme bringen. Wir spielen einen einfachen Soldaten einer Infanteriedivision, welcher in Europa für die Freiheit mit seinen Kameraden kämpft. Keine Aliens aus dem Weltraum, keine verrückten Waffen, sondern einfach das schon bekannte Szenario als Spiel. Dürfte bei den Fans auf große Gegenliebe treffen, denn nie zuvor sah Call of Duty WWII so gut aus.

Folge uns gern bei Facebook und Twitter für neue Updates. Nebenbei verkaufen wir dort manchmal illegal Schlangenblut und du würdest ein Zeichen für die Freiheit von Hamstern in Videospielen setzen.

Die Nintendo Switch bleibt ein Erfolg… (bislang) | This Does Not Compute Podcast

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Nintendo Switch Konsole ist immer noch nicht leicht zu bekommen und bei den Händlern und auf amazon schnell wieder vergriffen. Nintendo versucht jetzt sogar die Produktionsmenge für das Geschäftsjahr zu verdoppeln. Dabei ist der Verlauf des Jahres 2017 für Nintendo sehr wichtig. Warum?

Nintendo Switch als Zelda Maschine

Aktuell gibt es nur einen sehr wichtigen Titel für die neue Konsole. Der ganze Hype rund um die Switch nährt sich durch „The Legend of Zelda – Breath of the Wild“. Das ist verrückt in der heutigen Zeit, wo nach ein paar Wochen neue Spiele nicht mehr so stark im Fokus der Berichterstattung stehen. Breath of the Wild hält sich hier nicht nur wacker, sondern ist auch bei YouTube mittlerweile ein echtes Phänomen. Spieler entdecken täglich neue Glitches und besondere Wege im Spiel, welche den neuen Zelda-Titel weiter frisch halten. Dabei war die Zelda-Reihe eigentlich für Nintendo nie bei den Abverkäufen ein Knaller. Spiele mit Link sind eher für das Image wichtig. Viel besser verkaufen sich die 2D Mario Titel im Massenmarkt. Super Mario kommt aber erst zu Weihnachten 2017 und bis zum Start des Weihnachtsgeschäft wird der Hype um die neue Konsole aktuell fast ausschließlich von Zelda getragen. Ein Spiel sorgt aktuell für die Abverkäufe und laut ersten Statistiken haben sich fast 90 Prozent aller Käufer der Nintendo Switch auch diesen Titel gekauft.

Ein Soft Launch im März

Nintendo hat aktuell eine Hybridkonsole, welche durch ein Spiel getragen wird. Eine mehr als verrückte Situation im Videospielebereich. Sony und Microsoft stellen dagegen schon die Updates für die eigenen Konsolen vor. Nintendo muss es schaffen bis zum Weihnachtsgeschäft den Hype zu halten. Mit jeder Woche wird jetzt „The Legend of Zelda – Breath of the Wild“ weniger Buzz erzeugen. Splatoon 2, Mario Kart 8 Deluxe und Arms müssen Nintendo über den Sommer retten. Erst im Herbst kann man dann die Werbetrommel zum Weihnachtsgeschäft mit Super Mario Odyssey starten. Vielleicht wird man dann auch noch ein Bundle ankündigen, um im Kampf mit Sony und Microsoft die Nase vorn zu haben. Nintendo hat mit der Switch das Weihnachtsgeschäft 2016 komplett verpasst und muss nun das Produkt bis zum kommenden Weihnachtstrubel interessant halten. Der Hype um die neue Konsole darf nicht abreißen. Viele Nutzer fragen sich indes, warum Nintendo nur so spärlich Informationen zu neuen Titel preisgibt?! Wahrscheinlich will man im Hauptquartier bis zur E3 Spielemesse warten, um dann wieder neue Apps, Spiele und Indie-Titel anzukündigen. Man darf nicht jetzt schon alle Informationen aus dem Sack lassen, weil dann der Hype einbrechen könnte. Man muss weiter Geheimnisse haben und die Konsole spannend halten.

Weihnachten 2017 entscheidet über das Schicksal

Wird die Nintendo Switch das MustHave zu Weihnachten 2017 in Europa, Asien und Amerika? Dann werden auch die anderen Publisher einsteigen und ihr Stück vom Kuchen ab haben wollen. Entscheiden sich die Kunden und Gamer allerdings für die neuen Updates bei den Konsolen von Microsoft und Sony, so wird es die junge Nintendo Switch in Zukunft sehr schwer haben. Nintendo kann die neue Konsole nicht allein mit Spielen versorgen. Breath of the Wild war mehrere Jahre in der Entwicklung. Nintendo kann also nicht jedes Jahr mindestens fünf neue Mega-Titel auf den Markt bringen. Schafft man es allerdings mit Infohäppchen, Werbung und sehr viel Marketing den Hype um die neue Konsole bis zum Feste aufrecht zu erhalten, so könnte die Nintendo Switch ihren eigenen Markt zwischen Handhelds und klassischen Heimkonsolen erschaffen. Die Zeichen stehen aktuell für Nintendo nicht schlecht. Möge der Plan aus Japan für den Hersteller aufgehen.

Noch mehr Trailer, Previews und Spieletests gibt es bei Gaming Blogger und natürlich jeden Tag neu bei Facebook. Hier spielt die Musik.