Videos 10600

Tagged: control

E3 2018: Die Highlights von PlayStation

PlayStation
© Sony

Mit einem recht ungewöhnlichen Konzept hielt Sony in der vergangenen Nacht seine E3-PK ab – zu sehen war erstes Gameplay von „The Last of Us Part 2“ und einige andere Spiele in Aktion. Das waren die Highlights von PlayStation.

Schwerpunkte in ungewöhnlicher Art

Nicht wie sonst in einem großen Theater samt Empore hielt Shawn Layden seine PlayStation-PK ab sondern in einem urig gestalteten Zelt. Anfangs eher untypisch entpuppte sich der Austragungsort perfekt für die Präsentation von „The Last of Us Part 2“ – denn die Demo spielt in eben diesem Raum. Augenblicke später kämpft Ellie (hier solo) ums nackte Überleben. Mit Pfeil und Bogen schleicht sie durch Wälder, verlassene Parkanlagen und schlägt Feinde nieder. Das alles mündet in brutal inszenierten Konfrontationen und zeigt, dass die Spielwelt gefährlich und rau ist. Studio Naughty Dog arbeitet hier an einem wirklichen Meisterwerk. Fernöstlicher geht es bei „Ghost of Tsushima“ zu – auch mit erstem Gameplay vertreten lernen wir blutige Kämpfe per Katana kennen und staunen über die Detailverliebtheit von Sucker Punch´s Projekt.

Leider völlig ohne Moderation oder Gast spielt PlayStation hier weitere die Trailershow ab – denn mit Remedy´s siebten Videospiel geht´s weiter. Es hört auf den Namen „Control“ und erinnert sehr an „Quantum Break“ und „Max Payne“. Durchaus klug gestaltet Capcom seine Ankündigung für das Remake von „Resident Evil 2“ – in der Ego-Perspektive einer Ratte. Später sehen wir Leon S. Kennedy und ein wundervoll verwüstes Racoon City. Release bereits am 25. Januar 2019. Zeit für Hideo Kojima´s „Death Stranding“ – Norman Reedus rennt im Schutzanzug durch eine zerstörte Welt. Die französische Schauspielerin Lea Seydoux spielt eine nicht unwesentliche Rolle. Verstanden haben wir das alle noch nicht. Den leider recht frühen Abschluss bildete eine größere Gameplay-Demo von „Marvels Spider-Man„. Flott rast Spidey durch ein Gefängnis, erledigt in bester Batman Arkham-Manier ein paar Gegner und scheint am Ende auf Hilfe angewiesen zu sein. Die Avengers oder gar Venom? Grafisch überaus ansehnlich peilen die Entwickler wohl eine stabile Framerate von 60fps an. Käme nur dem Tempo zugute. Damit wurde auch die PlayStation-PK beendet. Schade, dass es keine Infos zur „Spyro Trilogy“ gab oder VR-Titel vorgestellt wurden.

Noch mehr Welten in Super Mario Odyssey

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Super Mario Odyssey wird der wichtigste Titel für Nintendo im startenden Weihnachtsgeschäft. Reggie kann nicht einmal für genügend Konsolen zum Feste garantieren, doch mit Super Mario Odyssey hat man zumindest einen extrem spannenden Titel im Spiel.

Super Mario Odyssey mit neuen Welten

Immer mehr Infos gibt Nintendo zum neuen Mario-Titel für die Nintendo Switch Konsole preis. So werden wir nun auch am Strand hüfen dürfen und im Shop allerlei Outfits für Super Mario ergattern können. Natürlich gibt es auch wieder eine obligatorische Schnee-Welt und anscheinend dürfen wir auch als Dino eine Insel unsicher machen. Nintendo scheint dabei auch noch sehr viel Feinschliff bei Super Mario Odyssey angelegt zu haben. So erwarten uns Mini-Spiele, die Grafik sieht toll aus und dank der besonderen Mütze sind auch allerlei neue Gameplay-Elemente möglich. Dieser Titel wird von den Fans als Top-Titel zu Weihnachten sehnsüchtig erwartet und anscheinend kann Nintendo liefern. Wir können es hier in den Redaktion kaum mehr erwarten, denn schon auf der Gamescom 2017 in Köln hatten wir eine sehr gute Zeit mit dem Spiel. Super Mario Odyssey erscheint am 27ten Oktober für Nintendo Switch.

Super Mario Odyssey Galerie

Folge uns gern bei Facebook und Twitter für neue Updates. Nebenbei verkaufen wir dort manchmal illegal Schlangenblut und du würdest ein Zeichen für die Freiheit von Hamstern in Videospielen setzen.

Nintendo stellt New Nintendo 2DS XL vor

https://www.youtube.com/watch?v=3gVBVv7Ozsg

Überraschend kommt jetzt der New Nintendo 2DS XL auf den Markt. Da steht man einfach so auf und schon bringt Nintendo nach der Nintendo Switch einfach einen neuen Handheld auf den Markt. Doch anscheinend gibt man die DS-Linie im eigenen Hause nicht so schnell auf.

New Nintendo 2DS XL ohne 3D

Langsam gibt es etliche Variationen des Handhelds von Nintendo zu verschiedenen Preispunkten. Doch warum bringt Nintendo jetzt diese Version in Zeiten der neuen Nintendo Switch? Will man nicht neue Käufer eher zur brandneuen Hybridkonsole lenken? Intern funktionieren Unternehmen ein wenig anders, als die Fans es meist vermuten. Hier gibt es auch Berichte über die Masse an Käufern, den Markt für das System und auch Analysen zur Zukunft. Wahrscheinlich will Nintendo den profitablen Markt mit den DS-Geräten und Spielen weiter am Leben halten, auch wenn die Nintendo Switch langsam die Zukunft für das Unternehmen ist. Es gibt allerdings auch Menschen, welche nicht bereit sind 329 Euro für eine Spielkonsole auf den Tisch zu legen. Für genau diese preisbewussten Spieler scheint der New Nintendo 2DS XL gedacht zu sein.

Große Bildschirme und neues Design

Das Design ist frisch, der Handheld klappbar und der Prozessor schneller. Damit bietet Nintendo jetzt den Sparfüchsen ein neues Angebot, um in die DS-Welt günstig einzusteigen. Wahrscheinlich wird das Gerät um die 149 Euro kosten. Im Trailer wird offiziell noch kein Preis genannt. Die anderen Versionen vom 2DS dürften nach dem Launch dann langsam aus den Regalen verschwinden. Spannend ist aber weiterhin, ob Nintendo hier weiter eine komplette Linie mit dem 3DS und 2DS fährt, oder ob man in 24 Monaten dann nur noch die Switch bewirbt und die anderen Handhelds langsam in den Ruhestand schickt. Wir erleben hier nicht den Launch einer brandneuen Konsole, sondern ein Redesign mit einem guten Preis. Nur entwickelt Nintendo im Hintergrund wirklich einen echten Nachfolger zum 3DS? Das könnte ich mir in Anbetracht der neuen Switch nur schwer vorstellen. Wahrscheinlich zieht man den 3DS und 2DS noch lange mit und konzentriert sich dann später nur noch auf die neue Switch Konsole. Die ist allerdings nicht für 150 Euro zu haben. Vielleicht sehen wir also doch noch eine Switch Mini für 179 Euro in der Zukunft? Man darf gespannt sein.

Folge uns gern bei Facebook und Twitter für neue Updates. Nebenbei verkaufen wir dort manchmal illegal Schlangenblut und du würdest ein Zeichen für die Freiheit von Hamstern in Videospielen setzen.