Videos

Tagged: Ausprobiert

Wie schlägt sich der HP ENVY Photo 7830 in der Praxis? #Werbung

Instant Ink Service
Instant Ink Service

Aktuell probiere ich hier in Hamburg den HP ENVY Photo 7830 All-in-One-Drucker in Verbindung mit dem Instant Ink Service von HP aus. Nur wie schlägt sich der All-in-One-Drucker in der täglichen Praxis? Das Gerät hat mich schon mehrmals überrascht.

HP ENVY Photo 7830 mit Scanner an Bord

Der ENVY Photo 7830 druckt nicht nur Dokumente, er kann sie auch scannen und kopieren. Zwar kann man mittlerweile viele Dokumente auch mit einem Smartphone scannen und als Mail verschicken, aber man kommt damit nie wirklich an die Qualität eines klassischen Scanners heran. Meistens sieht man dann auch noch den Schatten der eigenen Hand im Bild. Beim ENVY Photo 7830 hat man den Scanner gleich im Gerät versteckt. Klappe hoch, Dokument rein und über das Touchdisplay das Dokument scannen. Funktioniert ebenso über die Steuerung am Mac/PC, oder über das Smartphone. Hier überrascht mich der All-in-One-Drucker übrigens immer wieder. Zwar wirbt der Hersteller mit der App und den vielen Funktionen, aber es funktioniert auch wirklich in der Praxis mit dem Drucker. Gerade ein PDF per WhatsApp gesendet bekommen? Über den HP-Druckdienst einfach vom Smartphone an den Drucker senden. Schon legt der ENVY Photo 7830 los. Dabei kann ich auch gleich mehrere Dokumente einlegen und der Envy scannt die Seiten nacheinander. Sehr praktisch im Alltag. Bis zu 1.200 dpi sind dabei drin und ich möchte seither nicht mehr mit dem Smartphone Dokumente scannen. Es geht am Ende mit dem ENVY Photo 7830 schneller und besser. Vor allem aber ohne den Schatten der eigenen Hand auf dem Scan.

Fotos drucken mit dem ENVY Photo 7830

Für Fotopapier hat der All-in-One-Drucker von HP ein eigenes Fach. Habe ich mir früher die Abzüge im Drogeriemarkt geholt, so kann ich nun jederzeit selbst Fotos für Alben ausdrucken. Die Qualität hat mich dabei wirklich überrascht. Man sollte den guten Envy nur halt nicht mit schlecht komprimierten Fotos von WhatsApp füttern. Das geht einfach und leicht, aber der Unterschied zur Originalaufnahme ist einfach erkennbar. Die Fotos von WhatsApp druckt der All-in-One-Drucker auch enorm schnell. Es lohnt sich einfach hier besser aufgelöste Fotos an den Drucker via App oder Rechner zu senden. Man kann auch einfach die SD-Karte der Kamera vorne am Gerät einstecken. Selbst USB-Sticks sind kein Problem. Man muss nicht einmal den Computer einschalten. Dank Instant Ink von HP muss ich mir dann auch wenig Sorgen um die Kosten für Fotos machen. Vor allem aber haben Fotos auf Papier einfach mehr Wert. Man klebt sie in ein Album, hängt sie an den Kühlschrank und verschenkt sie an Freunde und Familie. Damit hat das Foto einen ganz anderen Wert als in der Galerie auf dem Smartphone. Das ist auch kein Werbesprech, sondern wirklich eine Erkenntnis. Manche Fotos von den Kindern und der Familie gehören einfach ausgedruckt. Es sind wichtige Momente und sie sollten nicht in einem Speicher auf dem Smartphone versauern. Das habe ich durch den HP ENVY Photo 7830 erst wieder neu entdeckt.

Instant Ink Service

Instant Ink Service

Ein echter All-in-One-Drucker

Als Nutzer eines Macs bin ich normal Kummer mit Treibern von Druckern und sonstiger Hardware gewohnt. Beim ENVY Photo 7830 bin ich sehr positiv überrascht. Keine Probleme bei der Installation und für die Funktionen des Druckers benötige ich oft gar keinen Zugang am Rechner. Die App und das Touchdisplay am Gerät können so ziemlich jede Funktion ausführen. Dann startet sofort der Druckvorgang. Ich kann selbst auf die Dropbox zugreifen! Selbst an klassische SD-Karten und USB-Stick wurde mit Anschlüssen auf der Vorderseite gedacht. Bislang ist der ENVY Photo 7830 für mich ein echter Alleskönner. Vor allem aber drucke ich wieder Fotos aus. Das macht wirklich Spaß und hält tolle Momente der jungen Familie auch auf Papier fest.

40,90 EUR
HP Envy 7640 e-All-in-One Drucker
138 Bewertungen
HP Envy 7640 e-All-in-One Drucker
  • Besonderheiten: Thermischer HP Tintenstrahldruck, Bis zu 1200 x 1200 dpi (gerendert) schwarzweiß, Bis zu 4800 x 1200 dpi...
  • HP Instant Ink: Bis zu 70 % bei Tinte sparen und bequem nach Hause geliefert bekommen.
  • Gratis-Tarif: Drucken Sie jeden Monat 15 Seiten gratis mit dem Gratis-Tarif von Instant Ink - egal ob Texte, Grafiken oder...

Dieser Artikel ist in freundlicher Kooperation mit HP Deutschland GmbH entstanden.

Der HP ENVY Photo 7830 All-in-One-Drucker #Werbung

Instant Ink Service
Instant Ink Service

Aktuell probiere ich HP Instant Ink für euch in Verbindung mit dem HP ENVY Photo 7830 All-in-One-Drucker aus. Schauen wir uns daher heute einmal den Drucker genauer an. Was kann das gute Stück? Welche Anschlüsse bietet der Drucker?

HP ENVY Photo 7830 mit Touchscreen

Der Envy kommt mit einem eigenen Touchscreen (2,65″) daher. Das macht die Bedienung sehr leicht, da das Betriebssystem selbst bei der Inbetriebnahme mit Videos und Informationen hilft. So kann man den Envy auch fix über den Touchscreen mit dem eigenen WLAN daheim verbinden. Versteht man eine Funktion nicht auf Anhieb, so gibt es sogar Videos an Bord, welche zum Beispiel den Tausch der Tintenpatronen Schritt für Schritt visualisieren. Überrascht war ich dabei von den verfügbaren Apps. Google Drive, Dropbox und Co. sind für den Envy ein Kinderspiel. Generell habe ich bisher den Eindruck gewonnen, dass die Ingenieure bei HP hier wirklich ein All-in-One-Gerät konstruieren wollten. Natürlich kann der Envy drucken, kopieren, scannen und faxen, doch es wurde auch an wirklichen jeden Anschluss gedacht. Ich kann den Drucker ausschließlich über die App (für iOS & Android verfügbar) nutzen, aber ich kann ihn auch ganz klassisch via USB an den Rechner klemmen. Mittlerweile nutze ich ihn am Mac über WiFi und habe sogar meiner Frau die App auf dem Smartphone installiert. Niemand muss mich mehr nach einem Ausdruck fragen. App starten, Envy zeigt den Füllstand der Patronen und schon kann aus der Galerie ein Foto an den Drucker geschickt werden. USB, Ethernet und WiFi Standards sind eine Sache, aber im Alltag findet man mit dem Envy einfach immer einen sehr leichten Weg zum Ausdruck von Dokumenten und Fotos. Dabei hat man sogar an einen SD-Kartenschacht und USB-Anschluss auf der Vorderseite gedacht. Den hatte ich erst gar nicht entdeckt, weil er clever hinter einer Blende versteckt ist.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die App macht den Unterschied

Der HP ENVY Photo 7830 All-in-One-Drucker ist natürlich kein gänzlich kleines Gerät, aber auch kein riesiger Klotz. Man hat hier wirklich alle Funktionen in nur einem Gerät verpackt. Ich werde jetzt wohl selten Faxe versenden wollen, aber ich könnte es tun. Selbst für ein Büro ist der Envy spannend, weil man auch fix scannen und kopieren kann. Normalerweise bin ich kein großer Fan dieser All-in-One-Drucker, weil sie meist nur eine Sache gut können. HP hat hier aber einen tollen Job bei der Software und der App gemacht. Es ist einfach und darauf kommt es an. Man installiert die App, verbindet sich mit dem Drucker und kann selbst ein Foto bei WhatsApp sofort an den Drucker senden. Erst vor kurzem bat mich mein Schwager noch kurz vor Abflug Dokumente für einen Mietwagen auszudrucken. Ich hatte den Rechner nicht an. Er hat mir das PDF fix via WhatsApp gesendet und es wurde sofort von mir an den Drucker gesendet. War dann sogar beidseitig bedruckt. Sehr einfach und sehr nützlich im Alltag. Aktuell erhält man zum Envy sogar 12 Monate HP Instant Ink gratis zur Probe. Da druckt man gern auch die Urlaubsfotos aus.

80,90 EUR
HP ENVY Photo 7830 Multifunktionsdrucker (Instant Ink, Drucker, Scanner, Kopierer, Fax, WLAN, Airprint, inklusive 12...
79 Bewertungen
HP ENVY Photo 7830 Multifunktionsdrucker (Instant Ink, Drucker, Scanner, Kopierer, Fax, WLAN, Airprint, inklusive 12...
  • Kaufen Sie bis zum 31. Mai 2019 einen HP ENVY oder HP ENVY Photo Drucker und sichern Sie sich 12 Monate HP Instant Ink...
  • HP Instant Ink: Mit HP Instant Ink müssen Sie sich keine Gedanken mehr um Ihre Tinte machen und sparen dabei Zeit, Nerven...
  • Besonderheiten: vielseitiger Fotodrucker mit HP Instant Ink und extra Fotopapierfach; platzsparender Multifunktionsdrucker...

Das missverstandene Telefon – iPhone X – Review

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das iPhone X kommt in den Handel und ist schon über die nächsten Wochen komplett vergriffen. Doch wie schlägt sich das iPhone X im ersten Test bei AlexiBexi? Der YouTuber hat sich das Gerät genauer angesehen.

ULTRASONE Performance 880 Kopfhörer

ULTRASONE Performance 880
ULTRASONE Performance 880

Die ULTRASONE Performance 880 Kopfhörer haben uns im Test überrascht. Hifi-Liebhaber kommen hier wirklich voll auf ihre Kosten und vor allem bedenkt man kaum noch die Qualität des Kopfhörers, sondern achtet sehr viel mehr auf die Audioquelle. Dieser Kopfhörer bestraft geradezu komprimierten Sound und zeigt den Unterschied im Klangbild auf.

Performance anstatt Lifestyle

Mittlerweile sind große Kopfhörer auch im Massenmarkt wieder in allen Formen und Farben unterwegs. Dabei steht der Preis aber oft in keinem Verhältnis zum Klang. Mitunter kann da selbst ein Kopfhörer für 200 Euro einen ziemlich dürftigen Klang liefern. Wir allen kennen diese Marken und Produkte, welche sich eher durch Marketing ihr Publikum geschaffen haben. Der ULTRASONE Performance 880 Kopfhörer richtet sich dabei ganz klar an Profis und Hifi-Liebhaber. Aktuell ist das Gerät für ca. 300 Euro im Handel erhältlich und überzeugt vor allem durch seinen neutralen Klang. Selbst mit meinem eher großen Kopf trägt sich der Kopfhörer sehr angenehm und die Muscheln klappen in der Tasche einfach seitlich weg. Das ist super praktisch, wenn man seine geliebten Kopfhörer auch unterwegs dabei haben möchte.

ULTRASONE Performance 880 Kopfhörer

Der Klang hat uns dabei wirklich überzeugt. Die Bässe sind toll und man hört selbst die kleinsten Details heraus. Der räumliche Klang ist wunderbar und der Frequenzgang einfach erste Sahne. Vor allem aber dieser räumliche Klang ist ein echtes Erlebnis. Man ist live dabei, wenn das Stück gespielt wird und der Kopfhörer lässt sich auch sehr gut für längere Zeiträume tragen. Da drückt nix. Zwar hat der Hersteller bei seiner P-Serie auf den wertigen Look in Sachen Metall geachtet, der Rest aus Plastik wirkt dagegen aber nicht wirklich hochwertig. Das darf man nicht falsch verstehen. Der Look geht vollkommen in Ordnung und die Verarbeitungsqualität ist 1A, aber in Sachen Design könnte das Plastik noch mehr diesem Eindruck noch mehr Wirkung verleihen. Auf dem matten Finish bleiben Fingerabdrücke übrigens nicht haften. Finden wir super.

Kein Smartphone-Kopfhörer

ULTRASONE hat sich schon von Anfang an auf Kopfhörer spezialisiert. Das merkt man diesem Produkt ebenfalls wieder einmal an. Hier wird feinster Sound auf die Lauscher geliefert und da baut der P800 auf die Quelle. Will man einfach nur Musike unterwegs hören und seinen Retro-Kopfhörer an das Smartphone stecken, so ist der Performance 880 die falsche Wahl. Hier haben wir es nicht mit einem bunten Lifestyle-Produkt zu tun, sondern bekommen echte Wertarbeit aus Deutschland. Mit der richtigen Audioquelle erlebt man hier fast die virtuelle Realität in Sachen Audio, weil der räumliche Klang wirklich toll ist. Für diese Qualität geht auch der Preispunkt in Ordnung.

Produktdetails

– Technik: Dynamisch
– Übertragungsprinzip: Geschlossen
– Schallwandler ø: 40 mm
– Schallwandler Material: Titan-beschichtete PET-Membran
– Übertragungsbereich: 7 – 35.000 Hz
– Kennschalldruckpegel: 94 dB
– Impedanz: 32 Ohm
– MU-Metall Abschirmung: ULE-Technologie
– Natural Surround Sound: S-Logic Plus

Täglich neue News, Infos und Artikel rund um das Thema Smart Home gibt es bei Facebook. Jetzt Fan werden!

devolo Gigagate – Endlich WLAN im ganzen Haus

devolo GigaGate WLAN Bridge
devolo GigaGate WLAN Bridge

Das devolo Gigagate dürfte für viele Haushalte spannend sein, denn damit kriegt man das Internet selbst aus dem Keller in die Wohnstube. Bei meinen Eltern daheim liegt zum Beispiel der Internetanschluss im Keller. Bislang arbeiten wir daher notgedrungen mit Internet über die Steckdose. Mit dem devolo Gigagate kommt das Netz nun auch in der Küche an.

devolo Gigagate als WLAN-Brücke

Man muss das Gerät aus dem Hause devolo erst einmal richtig verstehen. Es ist eine Art Brücke vom Router in den Rest der Wohnung/Haus. Die Basis verkabelt man mit dem klassischen Router hinter dem Internetanschluss. Dieser liegt in vielen Fällen immer sehr ungünstig und schon im Arbeitszimmer kommt dann kaum noch ein Signal am Rechner an. Das Gigagate schnappt sich einfach per Kabel das Signal vom Router und schießt es per 5 GHz-Band zum Empfänger, welchen man zum Beispiel im Arbeitszimmer platzieren kann. Hier kann man nun den Rechner per Gigabit-Port anschließen und hat daneben noch vier weitere Ethernet-Ports frei. So kann man zum Beispiel auch noch den Smart-TV etc. direkt andocken. Obendrein strahlt der Empfänger aber auch noch WiFI aus. So hat man in der ganzen Etage endlich schnelles Netz und muss keine Kabel mehr durch Wände verlegen lassen.

Highspeed-Brücke für Haus und Wohnung

Dabei muss man nicht einmal Profi sein, um das Gerät in Betrieb zu nehmen. Einfach Kabel vom Router in die Basis und den Empfänger im Haus platzieren. Per Knopfdruck verbindet sich die Brücke und zeigt ihren Status über eine LED an. Ziemlich einfach. Übrigens kann man auf Wunsch auch noch weitere Empfänger im Haus platzieren. Im Starterpack sind eine Basis und ein Satellit enthalten. Abgesichert ist das neue Netzwerk dabei über eine AES-Verschlüsselung und kann über ein eigenes Tool von devolo auch konfiguriert werden. Hier sieht man dann auch schnell und einfach die Datenraten. Wie viel Leistung kommt jetzt eigentlich noch im Wohnzimmer an? Das ist ziemlich einfach gehalten und verschreckt damit nicht gleich unversierte Nutzer. Am Empfänger befindet sich dabei immer ein Highspeed Gigabit Port und dazu noch vier weitere Fast Ethernet Ports. Vor allem für Bewohner von Altbau-Wohnungen mit dicken Wänden könnten diese zwei Boxen ein Segen sein. Dazu gib devolo noch 3 Jahre Garantie. Macht auch nicht mehr jeder Hersteller.

Es funktioniert einfach

Im Test war ich selbst überrascht. Ich hatte mit einer sehr komplizierten Installation gerechnet, aber die Nummer war schnell eingerichtet und jetzt habe ich von der Nintendo Switch bis über den Smart-TV alle Geräte über das Gigagate angedockt. Das ist ziemlich praktisch. Diese Art von Geräten sind selten so sexy wie ein iPhone, aber ihr Nutzen ist nicht zu verachten. Vor allem kenne ich es seit Jahren von meinen Eltern. Schon das Tablet im Wohnzimmer bekam nie genug Signal für Papa ab. Das devolo Gigagate löst dieses Problem nun vergleichsweise günstig. Es kostet aktuell ca. 230 Euro. Schneller und stabiler bekommt man das Netz nicht in andere Etagen.

Täglich neue News, Infos und Artikel rund um das Thema Smart Home gibt es bei Facebook. Jetzt Fan werden!