Videos 11.600

Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging im Test für Nintendo Switch

Kawashimas Gehirn-Jogging

Es war wohl nur eine Frage der Zeit bis Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch auch für die Nintendo Switch erscheinen würde. Nun ist der Titel als Cartridge und im eShop erschienen. Bei den Versionen gibt es aber einen feinen Unterschied. Wir haben uns den Titel und das Gimmick vom Doktor für euch genauer angesehen.

Kawashimas Gehirn-Jogging mit Stift?

Fans von Nintendo kennen Dr. Kawashima schon lange. Man versucht mit allerlei Denksportaufgaben geistig fit zu bleiben. Vor allem aber möchte man durch bessere Leistungen der eignen Runzelrübe sein geistiges Alter im Spiel natürlich immer weiter senken. Das Spiel ist im Handel als Cartridge und auch online und somit digital im Nintendo eShop erhältlich. Zwar könnte man sich die Grafik eines Stiftes auch runterladen, aber das macht in der Realität wenig Sinn. Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch spielt sich einfach um Welten besser mit dem Stift, welchen Nintendo optional für 7,99 Euro anbietet. Kauft euch das Spiel also lieber direkt bei MediaMarkt und Co., denn ohne Stift wird es lauter Fehleingaben mit den Fingern geben. Der Stift ist einfach sehr viel genauer als die eigene Patschehand. Zumindest war es bei mir so. Das Spiel an sich hat sich in seinem Rahmen für die Switch nur wenig verändert. Wir rechnen, denken und merken uns wieder viele Dinge sehr schnell. Es geht fix und ist vor allem für Erwachsene in Pausen gedacht. Gehirn-Jogging ist kein Videospiel wie Mario oder Zelda, sondern ein Programm zur Verbesserung der eigenen Leistungsfähigkeit im Gehirn. Kopfrechnen, sich Worte merken, Objekte zählen usw. – Denken ist das Spiel und durch das geistige Alter und die Highscores erreichen die Entwickler von Nintendo die nötige Gamification, damit der Spieler bei der Stange bleibt. Es ist kurzweilig, man wird nicht für Misserfolg bestraft und vor allem hält man die Switch in den meisten Modi hochkant. Gehirn-Jogging ist als mobiles Spiel konzipiert. Das war es immer und Nintendo hat zwar auch Spielchen für den TV, doch dieses Stück Software nimmt man unterwegs raus und trainiert sein Gehirn.

Stere, Stein, Papier?

Nintendo wäre nicht Nintendo, wenn man nicht auch Funktionen der neuen Konsole nutzen würde. So hat man den IR-Sensor ins Spiel integriert. Stere, Stein, Papier? Die IR-Kamera erkennt die Fingerhaltung meist korrekt und gibt dem „Spiel“ damit ein Update in Sachen Innovation. Generell befürworte ich den Ansatz nicht nur Spiele zu entwickeln. RingFit Adventure machte echte Fitness als Spiel spannender, Gehirn-Jogging soll das Brain trainieren. Die Grafik steht dabei vollkommen im Hintergrund. Es soll zweckmäßig und gut lesbar sein. Es ist nicht verspielt und viele Übungen kannte ich noch aus früheren Versionen. Nicht umsonst bewirbt Nintendo den Titel bei den Übungen mit „Klassikern“ und neuen Übungen. Am TV kann auch gespielt werden. Empfehle ich aber nicht wirklich. Diese Software macht am meisten Sinn, wenn man den Bildschirm für die Eingabe direkt vor der Nase hat. Dann spielt Dr. Kawashima sein volles Potenzial aus. Sogar online kann man nun mit seinem geistigen Alter in den Highscores antreten. Das gibt der Thematik mit den Bestenlisten noch einmal mehr Raum, sofern man den Onlinezugang bei Nintendo erworben hat. Selbst meine Schwiegermutter hatte sich einst Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging mit Nintendo DS gekauft. Es war ihr einziger Kaufgrund für die Konsole. Genau diese Käuferschicht möchte Nintendo anscheinend auch wieder mit einem neuen Teil für die Switch erreichen. Menschen, die eigentlich keine Videospiele spielen, aber Lust auf Gehirn-Jogging haben. Hier sollte Nintendo in Zukunft einfach noch mehr entwickeln. Erlebnisse, Kultur und Geschichte wären da gute Themen. Erkunden wir gemeinsam die Pyramiden als 3D-Software mit Erklärungen. Ich finde diesen Bereich extrem spannend, weil uns die Technik dafür mittlerweile bereitsteht, die Studios aber lieber klassische Spiele entwickeln.

Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging reißt keine Wurzeln bei den Innovationen aus. Guter Titel, mein geistiges Alter ist gesunken und die Software bleibt auf der Switch. Unbedingt mit Stift spielen! Den gibt es übrigens hier.

Es war wohl nur eine Frage der Zeit bis Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch auch für die Nintendo Switch erscheinen würde. Nun ist der Titel als Cartridge und im eShop erschienen. Bei den Versionen gibt es aber einen feinen Unterschied. Wir haben uns den Titel und das Gimmick vom Doktor für euch genauer angesehen. Kawashimas Gehirn-Jogging mit Stift? Fans von Nintendo kennen Dr. Kawashima schon lange. Man versucht mit allerlei Denksportaufgaben geistig fit zu bleiben. Vor allem aber möchte man durch bessere Leistungen der eignen Runzelrübe sein geistiges Alter im Spiel natürlich immer weiter senken. Das Spiel ist im…
Perfekt für die kurze Pause bei der Arbeit. Unbedingt mit Stift spielen!

Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging (Switch)

Spielspaß - 74%
Gameplay - 77%
Grafik - 60%
Technik - 70%

70%

Gut

Perfekt für die kurze Pause bei der Arbeit. Unbedingt mit Stift spielen!

Angebot des Tages

Sony PlayStation 5
  • Freue dich auf blitzschnelles Laden mit einer ultraschnellen SSD, eine realistischere Spielerfahrung...
  • Nutze die Leistung der speziell entwickelten CPU, GPU und SSD mit integriertem I/O und erlebe, wie...
  • Raytracing: Tauche ein in Welten mit einem neuen Realismus, in denen Lichtstrahlen einzeln simuliert...

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier.

Featured Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rob Vegas

Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .

Auch spannend...