Videos 10.700

Sonic The Hedgehog – Paramount hat den Film komplett überarbeitet

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sonic The Hedgehog sollte als Film mit dem offiziellen Segen von SEGA schon 2019 in die Kinos kommen. Der Aufschrei nach der Veröffentlichung des ersten Trailer war groß. Das Charakterdesign vom blauen Igel sah schaurig aus, gefiel den Fans überhaupt nicht und brachte dem Trailer extrem negative Bewertungen bei YouTube. Nun ist der neue Trailer von Paramount Pictures veröffentlicht worden.

Ein neuer Sonic ist geboren…

Die Freude über das gelungene Redesign ist bei den Fans groß. Der runderneuerte Igel mit den roten Schuhen kommt seinem Original aus dem Computer nun deutlich näher. Vor allem aber sieht Sonic auch sehr viel sympathischer aus. Die Meldungen dazu liest man selbst auf Nachrichtenseiten im Netz. Viel spannender finde ich aber den Produktionsprozess dahinter und die damit verbundenen Kosten für SEGA und Paramount Pictures. Hier hat man nicht einfach ein paar kosmetische Änderungen vorgenommen, sondern anscheinend Großteile des Streifens komplett neu mit CGI bearbeitet. Normalerweise erscheinen Trailer zu Filmen kurz vor der Fertigstellung des Films. So war es sicher auch bei Sonic. Dann entschied man öffentlich den Charakter von Sonic noch einmal zu überarbeiten. Mit so einer Entscheidung sind alle Renderings und Effekte hinfällig. Die Animatoren und Renderfarmen fangen zwar nicht komplett neu an, aber dennoch müssen sie eine virtuelle Figur komplett neu berechnen und Effekte anpassen. Das sind enorme Kosten und das einst vorgesehene Budget dürfte gesprengt worden sein. Zwar muss man „nur“ die Effekt-Shots mit Sonic neu bearbeiten und spart sich Drehs mit den Schauspielern an Locations in der echten Welt, doch es ist verdammt mühsam einen blauen Igel mit Haaren für 15 Sekunden zu animieren. Der neue Trailer sprüht aber geradezu vor Änderungen. Selbst an Stunts und Farben der Gegner hat man Änderungen vorgenommen. Das ist wirklich bemerkenswert und sollte sich an den Kinokassen für SEGA und Paramount lohnen, denn man hat auf die Fans gehört.

Gamer sind mächtig geworden

Generell ist es erstaunlich, wie stark die Szene der Gamer gewachsen ist. Hersteller, Entwickler und Filmstudios müssen sich dem Willen dieser gut vernetzten Szene immer öfter beugen. Dabei sind wir mit Filmumsetzungen eines Helden aus der 16Bit-Ära erst am Anfang. Gaming ist immer mehr in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Die Wii eroberte die Welt der Gelegenheitsspieler und Senioren. Fortnite, Minecraft und Co. prägen dabei aktuell eine ganze Generation an Jugendlichen. Dazu kommen jetzt noch vermehrt Anstrengungen beim Thema Smartphone-Gaming und Cloud-Gaming. Spiele werden ein Teil unserer Kultur und auch ohne Konsole ist in wenigen Jahren der Zugriff überall verfügbar. Dabei sind die meisten Titel am Markt auf junge Männer und erwachsene Gamer zugeschnitten. Den Markt der Frauen hat man noch nicht einmal komplett erreicht. In China kommen zum Beispiel aktuell romantische Titel für Frauen sehr gut an. Selbst Nintendo möchte sich mit diesem spannenden Thema beschäftigen. Den Geschmack der Männer bedient man mittlerweile gut, doch was würde ein Großteil der Frauen gern für Spiele spielen? Dabei geht es gar nicht um einen Unterschied. Vielleicht zocken Frauen ebenso gern Rennspiele. Allerdings sind die meisten Titel halt auf Männer zugeschnitten. Wie könnten also neue Marken, Helden und Spielideen mehr Frauen erreichen? Hier sind wir noch gar nicht beim Massenmarkt angekommen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentare verändern eine Filmproduktion

Gamer sind eine echte Macht geworden. Im Endeffekt haben SEGA und Paramount Pictures aufgrund von Kommentaren und Bewertungen bei YouTube einfach einmal einen kompletten Release verschoben. Man änderte das komplette Design, entschuldigte sich und wird nun mit der Liebe der Fans zum blauen Igel belohnt. Das komplette Marketing wurde durch die Gamer verändert. Nun ist es nicht mehr nur das Debut von Sonic auf der großen Leinwand, sondern auch ein Film, welcher von der Szene der Gamer komplett verändert worden ist. Das ist nicht nur interessant, sondern eine echte Entwicklung am Markt. Wir werden wohl nicht mehr lange warten müssen, bis wir dann auch Serien und andere Filmproduktionen sehen werden, welche auf bekannten Videospielen basieren. Noch verrückter? Viele Video- und Computerspiele erzielen schon heute am Erscheinungstag mehr Umsätze als ein Bond-Film an den Kinokassen. Hier verschieben sich gerade komplette Welten.

Angebot des Tages

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier.

Featured Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rob Vegas

Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .

Auch spannend...