Videos 10.600

DRAGON QUEST XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition im Test

  • Streiter des Schicksals - Definitive Edition - 1
    Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition
  • Streiter des Schicksals - Definitive Edition - 2
    Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition
  • Streiter des Schicksals - Definitive Edition - 3
    Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition
  • Streiter des Schicksals - Definitive Edition - 4
    Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition
  • Streiter des Schicksals - Definitive Edition - 5
    Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition
  • Streiter des Schicksals - Definitive Edition - 6
    Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition
  • Streiter des Schicksals - Definitive Edition - 7
    Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition
  • Streiter des Schicksals - Definitive Edition - 8
    Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition
  • Streiter des Schicksals - Definitive Edition - 9
    Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition
  • Streiter des Schicksals - Definitive Edition - 10
    Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition
  • Streiter des Schicksals - Definitive Edition - 11
    Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition
  • Streiter des Schicksals - Definitive Edition - 12
    Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition
  • Streiter des Schicksals - Definitive Edition - 13
    Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition
  • Streiter des Schicksals - Definitive Edition - 14
    Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition
  • Streiter des Schicksals - Definitive Edition - 15
    Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition
  • Streiter des Schicksals - Definitive Edition - 16
    Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition
  • Streiter des Schicksals - Definitive Edition - 17
    Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition
  • Streiter des Schicksals - Definitive Edition
    Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition
  • Dragon Quest XI S Streiter des Schicksals – Definitive Edition
    Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition

Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition ist nicht nur ein sehr langer Titel für ein Videospiel, sondern auch ein echter Leckerbissen für Freunde des Genres. Wir sind als Spross der Finsternis für euch in beiden Welten unterwegs gewesen. Darin liegt nämlich noch ein besonderer Clou des Titels.

Erdria ist riesig

Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition

Wer rundenbasierte Kämpfe mag, ist schon einmal sehr gut mit „Dragon Quest XI: Streiter des Schicksals – Definitive Edition“ bedient. Vor allem aber gibt es nicht nur Actionfutter, sondern auch sehr viel Liebe zum Detail. Wir müssen als kleiner Held unsere eigene Vergangenheit erforschen und dabei die riesige Welt von Erdria erkunden. Dabei geht es nicht streng nach Vorschrift voran mit dem Spielgeschehen, sondern es gibt auch allerlei Abwechslung am Wegesrand. Vor allem hat man aber auch an Fans der 16 Bit-Ära gedacht. So kann man den Titel natürlich in HD-Optik zocken und eine Menge Spaß in 2019 haben, aber man kann das Game halt auch in den Retro-Modus flippen und fühlt sich dann mit der Switch wie mit einem Super Nintendo. Da kam fast Gänsehaut bei mir hoch, denn dieser besondere Grafikstil erinnert nicht nur an die eigene Kindheit in den 90ern, sondern ist auch einfach zuckersüß in der heutigen Zeit. Das Spiel entfaltet dadurch noch einmal einen ganz eigenen Charme. Auf der Switch erhalten wir nun die „Definitive Edition“, welche halt vor allem durch die mobile Variante interessant ist. Die Playstation 4 kann man halt nicht in die Jackentasche packen. Dieser Titel ist allerdings auch der perfekte Zeitfresser für unterwegs.

Viel Liebe zum Detail

Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition

„Definitive Edition“ hat sich Square Enix bei der Portierung wirklich auf die Fahnen geschrieben. Wir bekommen nicht nur die Möglichkeit zum Teil Dragon Quest-Titel aus der Vergangenheit zu erkunden und die Karte in den Retromodus zu wechseln, sondern auch bei der musikalischen Untermalung wurde nun auf Orchestermusik gesetzt. Ganz großes Tennis und eine echte Wertschätzung für die Fans der Reihe. Insgesamt bedeutet der Titel auch wieder einen Sprung für Mobile Gaming. Ein Titel wie Streiter des Schicksals war auf einem 3DS mit dieser Optik und diesen Ausmaßen einfach nicht möglich. Heute kann man sich als Fan einfach die Kopfhörer in die Switch oder Switch Lite packen und im Flugzeug in eine andere Welt abtauchen. Das empfinde ich immer wieder als verrückt, denn die Switch bietet mit Titeln wie Octopath Traveler und auch Streiter des Schicksals einfach ein riesiges Update für Mobile. Da kann nun einmal kein Smartphone mehr bei Umfang, Steuerung und auch Musik mithalten. Den Titel dann noch in voller Größe auf dem TV-Schirm zocken zu können ist einfach ein gigantisches Plus.

Charakter-Baukasten und Story

Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition

Man muss dem Titel besonders zu Beginn ein wenig Zeit geben. Die Geschichte kommt einem aus anderen Titeln besonders zum Start doch sehr bekannt vor. Da wirkt „Dragon Quest XI S“ etwas verklemmt. Kennt man, hat man bereits vorher auch abgewandelt in anderen Titeln gesehen. Ich will hier auf keinen Fall spoilern, aber die Story nimmt schon nach kurzer Zeit mehr Fahrt auf. Da muss man einfach ein wenig Geduld haben und es lohnt sich. Wer auf eine komplett erkundbare OpenWorld mit den treuen Gefährten an der eigenen Seite hofft, sollte übrigens seine Erwartungen an den Titel leicht bremsen. Zwar kann man sich auch abseits der Pfade bewegen und Materialien sammeln, aber der Weg ist hier ganz klar das Ziel und die gefühlte OpenWorld eher Mittel zum Zweck. In der Zukunft liegt hier auf jeden Fall noch sehr viel Potential drin, welches aktuell noch nicht wirklich genutzt worden ist. Vom technischen Aspekt her ist „Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition“ ordentlich. Natürlich handelt es sich um einen Port und manche Texturen könnten gern schärfer sein. Im TV-Mdous sieht der Titel dann auch hübscher aus und die höhere Prozessorleitung zahlt sich aus. Generell können wir hier mit 30FPS leben und es kommt nur selten zu wirklich spürbaren Rucklern. Das taucht aber eigentlich auch nur auf, wenn auf dem Screen viel los ist. Müssen massig Polygone in Städten gebaut werden, so geht der Titel dann sehr kurz in die Knie. Das trübt aber den eigentlichen Spielspaß kaum. Ziemlich gelungener Titel und Port, welcher besonders mobil und mit Retro-Optik sein volles Potential entfaltet.

Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals – Definitive Edition ist nicht nur ein sehr langer Titel für ein Videospiel, sondern auch ein echter Leckerbissen für Freunde des Genres. Wir sind als Spross der Finsternis für euch in beiden Welten unterwegs gewesen. Darin liegt nämlich noch ein besonderer Clou des Titels. Erdria ist riesig Wer rundenbasierte Kämpfe mag, ist schon einmal sehr gut mit "Dragon Quest XI: Streiter des Schicksals – Definitive Edition" bedient. Vor allem aber gibt es nicht nur Actionfutter, sondern auch sehr viel Liebe zum Detail. Wir müssen als kleiner Held unsere eigene Vergangenheit erforschen und dabei…
Ziemlich gelungener Titel und Port, welcher besonders mobil und mit Retro-Optik sein volles Potential entfaltet.

Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals für Switch

Spielspaß - 85%
Gameplay - 82%
Grafik - 78%
Technik - 79%

81%

Gut

Ziemlich gelungener Titel und Port, welcher besonders mobil und mit Retro-Optik sein volles Potential entfaltet.

Angebot des Tages

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier.

Featured Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rob Vegas

Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .

Auch spannend...