Videos 10600

XLayer Wireless Charging Clock Light im Test

XLayer Wireless Charging Clock
XLayer Wireless Charging Clock

Die Bezeichnung „XLayer Wireless Charging Clock Light“ klingt auf den ersten Blick nicht gerade leicht verständlich, doch beschreibt sie exakt alle Funktionen des smarten Weckers für den Nachttisch. Wir haben das kleine Gadget für euch genauer unter die Lupe genommen.

XLayer Wireless Charging Clock Light

XLayer Wireless Charging Clock Light

XLayer Wireless Charging Clock Light lädt ohne Kabel

Die Ingenieure von XLayer haben in diesem Wecker gleich mehrere Funktionen clever in ein Gadget verpackt. In der ersten Funktion ist es ein Wecker mit Alarmfunktion. Daneben kann man aber auch jederzeit sein Smartphone auf den Wecker legen und es wird dank QI-Ladefläche drahtlos mit Energie versorgt. So kann man zum Beispiel abends ins Bett gehen und das Smartphone ist am nächsten Tag wird mit Energie versorgt. Man kann aber daneben auch auf die gummierte Oberfläche tippen. Dann schaltet man das Licht ein und kann zwischen warmen und kaltem Licht wählen. So kann man die Lichtstärke auf mit einem Fingertipp sehr leicht verändern. Hier gibt es zwar nicht die Auswahlmöglichkeiten einer Philips Hue, aber das Gerät sieht sich auch eher als 3in1 Gadget, welches gleich mehrere Funktionen anbietet. Die komplette Rückseite ist eine Gummihülle und lässt sich leicht abnehmen. Hier schliesst man dann auch das USB-Kabel zur Stromversorgung des smarten Weckers an.

XLayer Wireless Charging Clock Light

XLayer Wireless Charging Clock Light

Integrierte Powerbank beim Wecker

Muss die Wireless Charging Clock Light immer am Netz hängen? Nein. XLayer hat hier einen kleinen Akku verbaut. Auch ohne Verbindung zu einer Steckdose kann man so den Wecker nutzen und ein Qi-fähiges Gadget laden. Insgesamt löst der kleine Wecker gleich mehrere Probleme und vereint nützliche Features in nur einem Gerät. Die Verarbeitung ist gut und der Preis für die Vielzahl der Funktionen angemessen. Leider zieht die gummierte Oberfläche aber magisch Staub an. Was mir besonders gefallen hat? Ich benötige keine unsinnige App für die Features. Ich kann mit einem Fingertipp das Licht verändern, auf der Rückseite fix den Wecker einstellen und habe dann ein funktionierendes Setup. Mehr braucht es ja oft gar nicht im Alltag.

Featured Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rob Vegas

Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .

Auch spannend...