Videos 10.700

Project Highrise im Test für Nintendo Switch

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Project Highrise erinnert nicht nur von der Aufmachung her an SimTower, es spielt sich auch ganz ähnlich. Wir erobern mit immer mehr Stockwerken die Wolkendecke und haben Spaß am Gewusel der Mieter. Wir haben uns den Titel für die Nintendo Switch für euch genauer angesehen.

Project Highrise in der Architect’s Edition

Project Highrise ist als Spiel nicht mehr ganz taufrisch. Umsetzungen für andere Konsolen und den PC gibt es schon einige Jahre. Allerdings ist die Simulation nun für die Nintendo Switch Konsole erschienen. Freunde von Wirtschaftssimulationen werden wohl wenig Interesse am Erscheinungsdatum der anderen Fassungen haben. Handelt es sich hier um eine spannende Simulation im Stil von SimTower, welche man unterwegs zocken kann? Ja! Der Vergleich mit dem Original von einst hinkt aber etwas, da Project Highrise sehr viel mehr Wert auf Komplexität legt. Wir müssen uns zum Beispiel nicht nur um Räume für Veranstaltungen kümmern und sie als Block ins Gebäude pflanzen, sondern auch die Events bewerben. Manche Mieter haben durchaus Sonderwünsche und auch für Strom, Wasser und Telefonleitungen will gesorgt werden. Es ist im Prinzip das gleiche Gameplay, aber die Entwickler von Project Highrise haben der bekannten Nummer sehr viel mehr Tiefe gegeben. Dabei wird der Titel niemals unmenschlich schwer, wenn auch manche Herausforderungen kniffliger sein können. Das ist ebenfalls ein wichtiger Punkt. Natürlich wurde an einen klassischen Sandbox-Modus gedacht. Es gibt aber daneben auch Szenarien, welche euch als Bauherr ein wenig fordern. Klasse Update zum bekannten Spielprinzip.

Grafik und Steuerung

Die Grafik ist zweckmäßig und besonders das Gewusel unserer Mieterinnen und Mieter ist nett anzuschauen. Es gibt jede Menge zu entdecken und durch die enthaltenen Erweiterungen dürften Fans auch sehr lange motiviert bleiben. Insgesamt fünf Erweiterungen (Las Vegas, Miami Malls, Tokyo Towers, London Life, Brilliant Berlin) beinhaltet die Architect’s Edition. Dabei geht es auch durchaus darum gute Stimmung im Wolkenkratzer zu erzeugen, um zum Beispiel Touristen in angesagte Restaurants zu locken. Je attraktiver der eigene Bunker aus Beton ist, umso mehr Zuspruch wird auch der Handel zeigen. Bei der Steuerung auf der Switch hatte ich zu Beginn ein wenig Sorge, denn Wirtschaftssimulationen steuern sich am besten mit der Maus. Die Entwickler haben hier allerdings einen guten Job bei der Umsetzung gemacht. Zwar hätte ich dennoch lieber eine Maus, aber man kriegt den Wolkenkratzer auch fix mit den JoyCon gebaut und verwaltet. Generell muss man diese Art von Spiel einfach lieben. Dann lernt man auch den Charakter der Nintendo Switch bei diesem Titel echt zu schätzen. Gibt es für Smartphones bislang eher Titel, welche dem Bauherren über InApp-Käufe das Geld aus der Tasche ziehen wollen, so kommt mit Project Highrise eine vollwertige Simulation mit viel Liebe zum Detail in den Rucksack. Allerdings muss man hier zu Beginn auch ein wenig Geduld haben. Der Beginn verläuft dank geringer Einnahmen langsam. Doch auch das gehört zu einer guten Wirtschaftssimulation. Project Highrise ist gerade für Genre-Fans ein echter Gewinn auf der Switch. Endlich kann man auch mobil zum Mogul der Baubranche mutieren. Große Schnitzer leistet sich Project Highrise dabei kaum.

Project Highrise erinnert nicht nur von der Aufmachung her an SimTower, es spielt sich auch ganz ähnlich. Wir erobern mit immer mehr Stockwerken die Wolkendecke und haben Spaß am Gewusel der Mieter. Wir haben uns den Titel für die Nintendo Switch für euch genauer angesehen. Project Highrise in der Architect's Edition Project Highrise ist als Spiel nicht mehr ganz taufrisch. Umsetzungen für andere Konsolen und den PC gibt es schon einige Jahre. Allerdings ist die Simulation nun für die Nintendo Switch Konsole erschienen. Freunde von Wirtschaftssimulationen werden wohl wenig Interesse am Erscheinungsdatum der anderen Fassungen haben. Handelt es sich hier…
Für Tower-Fans eine echtes Vergnügen und sein Geld durchaus wert!

Project Highrise für Nintendo Switch

Spielspaß - 79%
Gameplay - 82%
Grafik - 77%
Technik - 77%

79%

Empfehlung!

Für Tower-Fans eine echtes Vergnügen und sein Geld durchaus wert!

Entwickler: SomSim | Preis: 29,99 Euro | Für Nintendo Switch, PlayStation 4, Xbox One & Mobile | USK: ab 0

Angebot des Tages

2%

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier.

Featured Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rob Vegas

Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .

Auch spannend...