Videos 10.700

Dein Ego hat bei der Marke nichts zu suchen

BuzzKultur Kolumne
BuzzKultur Kolumne

Als Social Media Manager hat man oft eine große Verantwortung. Man muss schnell auf Kritik reagieren, Ansprechpartner noch am Wochenende aus dem Bett holen und immer immer den richtigen Ton treffen. Genau hier vermischen dann manchmal Socials das eigene EGO mit dem Auftritt der Marke. Das kann sehr gefährlich sein.

Im Namen der Marke sprechen

In Agenturen und Unternehmen macht man sich zuweilen viele Gedanken um einen Contentplan. Es werden Kommunikationsketten und Abläufe aufgesetzt. Das ist sicher wichtig und gut, aber um die Sprache der Marke kümmert sich meist niemand. Da wird dann bestenfalls noch kurz über „Sie“ und „Du“ im Meeting debattiert. Dabei ist die Sprache und Ansprache einer Marke bei Social Media enorm wichtig. Welche Worte nutzt unser Profil? Sprache ist an sich schon ein extrem spannendes Thema, aber für Marken extrem wichtig. Sind wie hier jugendlich mit Slang unterwegs? Bemühen wir uns stets um eine Höflichkeit? Hauen wir auch mal einen Spruch raus? Benutzen wir Ausdrücke wie „geil“, „lol“, „abgefahren“, oder gar ein wenig Schnodderdeutsch? Sprache kann einen Account oft mehr prägen als Emojis. Hat man diese Form aber für sich gefunden, so muss es auch umgesetzt werden. Hier steigt manchen Social Media Managern auch der kleine Ruhm zu Kopfe. Ich bin jetzt die Person hinter der weltbekannten Marke! Hinter einem TV-Sender? Hinter einem Profil mit 150.000 Verfolgern bei twitter? Dann spürt man als Leser mitunter dieses Ego hinter der Marke. Das kann sehr gefährlich sein, weil es am Ende immer Botschaften der Marke sind.

Learn how to fake

Vor ein paar Jahren hatte ich mich bei twitter für ein paar Monate als Mazda Deutschland ausgegeben. Es war anfänglich nur eine Schnapsidee, weil ich das Unternehmen nie via twitter in Deutschland kontaktieren konnte. Also habe ich den Account samt Grafiken kurzerhand selbst aufgesetzt. Ist doch ganz einfach! Schnell kamen aber viele Fragen auf. Wie würde diese Marke wohl offiziell mit ihren Kunden und Verfolgern sprechen? Ich könnte nicht einfach meine Wortwahl auf den Account übertragen. Wie witzig ist das Unternehmen überhaupt? Würde Mazda Deutschland sich auch zu einem humorigen Hashtag in den Trends beteiligen? Ich lernte damals unendlich viel über Sprache bei Marken, weil ich selbst nicht auffliegen wollte. Man muss besonders bei Marken nicht einfach sein Ego auf einem großen Account spielen, sondern sich sehr zurücknehmen. Was man selbst schnell raushauen würde, würde eine Marke vielleicht niemals öffentlich antworten. Hier darf einem niemals der kleine Fame der Social Media Gemeinde zu Kopf steigen.

Die Kunst der Schauspielerei

Es ist nicht Dein Account. Es ist eine Marke, welche sich auf Dein Wissen und Deine Erfahrung beim Umgang mit Social Media verlässt. Man sollte daher auch niemals das Profil einer Marke dazu nutzen, um eigene (private) Ansichten zum Thema der Marke zu machen. Das kann schnell passieren, weil man privat gerade einer Diskussion bei twitter folgt und sich dann auch als Marke daran beteiligt. Viele Socials haben große Narrenfreiheit bei twitter, weil der Dienst nicht einfach mit einem Contentplan zu bespielen ist. Das ist auch wichtig, weil man für ein erfolgreiches Twitter-Management sehr viel Freiheit benötigt. Man sollte aber immer sein eigenes Ego unter Kontrolle haben. Man darf sich nicht selbst zum vermeintlichen Sprachrohr der Marke machen, sondern muss geradezu schauspielern. Die Marke ist ein Charakter in einem Drehbuch und mit der Übernahme des Profils sollte man sich dieser Rolle immer bewusst sein.

Angebot des Tages

2%

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier.

Featured Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rob Vegas

Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .

Auch spannend...