V-Rally 4 im Test für Nintendo Switch

V-Rally 4 bringt endlich ein handwerklich ordentliches Rennspiel auf die Nintendo Switch. Bislang hatte hier Mircroids mit Gear.Club Unlimited die Nase vorn, doch V-Rally 4 macht einen sehr soliden Eindruck. Wir haben das Rennspiel für euch genauer unter die Lupe genommen. Lohnt sich die Rallye auf der Switch?

V-Rally 4 auf der ganzen Welt daheim

Die V-Rally Serie hatte einen langen Winterschlaf gemacht, doch nun gibt es mit V-Rally 4 auch einen Port zum Update der Rennspielserie. Dabei befinden sich die verschiedenen Strecken auf dem ganzen Erdball. Original Lizenzen der Autohersteller sind ebenfalls mit an Bord. Von Rally bis Asphalt wird die komplette Palette an fahrbaren Untergründen für den Rallyespaß geboten. Nur Rennautos sind Dir nicht genug? Dann wurde sogar an springende Buggies von den Entwicklern gedacht. Diese steuern sich allerdings in den Rennen viel zu ungenau. Das coole Feature mit den Buggies macht so am Ende leider weniger Spaß als gedacht. Stellenweise nervten mich die Rennen mit den Buggies sogar eher. Besser sind es da schon bei den verschiedenen Modi aus. Man kann einfach kurz ein schnelles Rennen fahren, oder man begibt sich ins Turnier und kann beim Modus Hillclimb sogar Berge mit seiner Karre erklimmen. Die Bergrennen machen ordentlich Laune und Profis dürfen sich mit Extreme-Khana beim Driften ins Zeug legen. Die Rally Cross Rennen machen Spaß, man darf sich in Leaderbords um die besten Zeiten fetzen und ein Split-Screen-Multiplayer wurde ebenfalls integriert. Klingt doch auf dem Papier ziemlich gut, oder?

V-Rally 4

V-Rally 4

V-Rally 4 macht Laune. Vor allem mobil auf der Switch!

Ich bin ein echter Fan von Rennspiel. Das geht bis zum C64 zurück und ich habe mich sehr auf V-Rally 4 für die Switch gefreut. Es gibt ja bislang auch kaum Konkurrenz. Vor allem in Sachen Rally herrscht auf der jungen Konsole von Nintendo gähnende Leere. V-Rally 4 macht dabei handwerklich Vieles richtig, aber mitunter wirken die Strecken zwar hübsch, aber leblos. Dabei stehen sogar vereinzelt Personen am Rand. Dem Spiel fehlt aber ein wenig Feinschliff. Die Grafik ist wirklich toll, aber irgendwie fehlt einem Leben neben der Strecke. Zwar kann ich meine Sponsoren mit guten Rennen glücklich machen und auch das Auto feinjustieren, aber am Ende ist V-Rally 4 eher gehobener Durchschnitt in Sachen Spielspaß. Das Game kann sich nicht wirklich zwischen Simulation und Arcade entscheiden. Die Steuerung ist nicht brüllend schwer, aber auch nicht super einfach. Man hat den Dreh zwar schnell raus, doch für eine Simulation fehlt der letzte Kick und für Arcade ist zu wenig Spaß vorhanden, da man dann doch über irgendeinen Stein kracht. Die Strecken sind dabei wirklich toll gemacht! Vor allem haben die Entwickler immer wieder sehr geschickt Felsbrocken und ähnliche Gegenstände platziert, so dass man nicht einfach mit Bleifuß über die Strecke rocken kann. Vor allem aber zocke ich V-Rally 4 auch nach diesem Testbericht noch gern. Der Karrieremodus schockte mich dann schnell nicht mehr, aber es macht Spaß die besten Rundenzeiten im schnellen Rennen zu verbessern. Das Spiel macht mobil im Bus eine Menge Laune, da man endlich auf der Nintendo Switch ein grafisch aufwendigeres Rennspiel zocken kann. Kurz eine Strecke bei V-Rally 4 fahren und dann wieder an der nächsten Haltestelle raus. Perfekt!

V-Rally 4
  • Bigben Interactive
  • Videospiel

Eine Sache nervt hart bei V-Rally 4

Viel Schlechtes kann man über V-Rally 4 nicht sagen. Handwerklich wurde ordentliche Arbeit bei diesem Port geleistet. Grafik ist auch hübsch. Lizenzen vorhanden und an der Anzahl der Strecken kann man auch nicht meckern. Aber eine Sache nervt mich extrem hart! Der Schatten von Objekten auf und neben der Strecke wird ca. 5 Meter vor meinem Fahrzeug aufgebaut! Das sieht so verdammt nochmal doof und unrealistisch aus. Man fährt somit auf einen Baum zu und erst 5 Meter davor wird der Schatten langsam sichtbar. Man fährt durch eine dunkle Schlucht und der Schatten der Felsen fährt vor mir her. Am Ende jagt man eigentlich permanent einem Schatten hinterher. Ich hätte die ollen Schatteneffekte lieber gern komplett deaktiviert, dann man gewöhnt sich auch nicht nach einigen Minuten Spiel daran. Es sieht permanent einfach bescheuert aus. Das muss den Entwicklern doch selbst aufgefallen sein?! Das sieht bescheuert aus! Hoffe da echt auf ein Update, denn ansonsten ist V-Rally 4 eine durchaus gelungene Rennspiel-Nummer auf der Switch. Kein Highlight, aber wir Rennspielfans auf der Nintendo Switch sind mittlerweile für jedes Rennspiel dankbar. Da ist V-Rally 4 durchaus hervorzuheben. Erwartet keinen Spielspaßkracher, aber Enttäuschung muss man ebenfalls nicht erwarten. Durchaus solides Rennspiel.

V-Rally 4 bringt endlich ein handwerklich ordentliches Rennspiel auf die Nintendo Switch. Bislang hatte hier Mircroids mit Gear.Club Unlimited die Nase vorn, doch V-Rally 4 macht einen sehr soliden Eindruck. Wir haben das Rennspiel für euch genauer unter die Lupe genommen. Lohnt sich die Rallye auf der Switch? V-Rally 4 auf der ganzen Welt daheim Die V-Rally Serie hatte einen langen Winterschlaf gemacht, doch nun gibt es mit V-Rally 4 auch einen Port zum Update der Rennspielserie. Dabei befinden sich die verschiedenen Strecken auf dem ganzen Erdball. Original Lizenzen der Autohersteller sind ebenfalls mit an Bord. Von Rally bis Asphalt…
Solides Rallyespiel für die Switch - Nur die Schatten nerven hart.

V-Rally 4 (Nintendo Switch)

Spielspaß - 82%
Gameplay - 79%
Grafik - 86%
Technik - 83%

83%

Empfehlung!

Solides Rallyespiel für die Switch - Nur die Schatten nerven hart.

Entwickler: Kylotonn | Preis: 59,99 Euro | Für PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch | USK: ab 0

Rob Vegas

Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .