Videos 10.600

Hauptsache, wir posten die ganze Woche Content…

BuzzKultur Kolumne
BuzzKultur Kolumne

Social Media Postings werden für die Woche eingeplant. Agenturen und Firmen bauen Contentpläne für gleich mehrere Monate. Jeden Tag soll ein Inhalt bei Social Media erscheinen. Immerhin muss der zuständige Social Media Manager jeden Tag beschäftigt sein. Nur selten machen tägliche Postings wirklich Sinn.

Der Content leidet stark

Was posten wir eigentlich morgen bei Facebook? Wie viel Budget legen wir für diese Kalenderwoche fest? Im Endeffekt muss dann das Werbebudget auf sehr viele Postings verteilt werden. Der Grund dafür ist meist einfacher Natur. Die Mitarbeiter im Unternehmen und in den Agenturen arbeiten jeden Tag. Insofern muss auch jeden Tag eine Leistung erbracht werden. Kein Posting heute? Was macht denn unser Social Media Manager in seiner Arbeitszeit? Man muss also Content planen und veröffentlichen, damit man selbst Arbeit geleistet hat. Das schadet am Ende oft den Inhalten, weil weniger Budget für die einzelnen Postings vorhanden ist. Zudem kann man gar nicht jeden Tag Highlights schaffen. Gerade bei Facebook sollte man sich eher auf Highlights konzentrieren und auch ruhig mit organischer Reichweite spielen. Will ich wirklich die Aufmerksamkeit für meine Marke bei Facebook erzeugen, so muss ich hochwertigen Content mit Werbebudget verknüpfen. Täglich kann man diese Qualität nur sehr schwer liefern.

Was wäre die Alternative?

Zur Hölle mit den Wochentagen. Vielleicht posten wir drei Tage keinen Content bei Facebook und knallen dann am Wochenende unser Highlight raus. Wir machen uns sehr viel mehr Gedanken um die Qualität des Contents. Wir pfeifen auf den Contentplan und mögliche Lücken in der Wochenplanung. Viele Firmen und Agenturen planen mittlerweile schon immer mehr in Kampagnen für Social. Weg von den flüchtigen Inhalten und Likefängern, hin zu einer kleinen Geschichte mit einem Finale. Das erinnert dann leider immer nur sehr an kurze TV-Kampagnen und die Kampagnen hängen bei Social oft nicht wirklich zusammen. Generell benötigt eine Strategie oft weniger Frequenz bei den Social Media Postings, aber dafür qualitativ hochwertigen und besser verpackten Content. In der Masse an täglichen Postings pro Tag, fällt der eigene Content immer schwieriger auf. Der beste Social Media Manager postet nicht jeden Tag halbwegs beliebigen Content zur Marke, sondern tobt sich in seiner Arbeitszeit vielleicht für die Marke einfach drüben bei twitter aus. Die wirklich wichtigen Einträge kommen dafür in sehr viel längeren Abständen und vor allem sehr gut vorbereitet. Das macht dann im Zusammenspiel mit Grafikern und dem Kunden oft sehr viel mehr Arbeit.

Wann erfinden wir also die Wochenpläne weg?

Angebot des Tages

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier.

Featured Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rob Vegas

Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .

Auch spannend...