Special: Comic-Con Germany 2018

Comic Con Germany 2018
© RobVegas.de

Comic-Con Germany 2018: Zombies treffen im Getümmel auf Batman und wollen ein Selfie – die Comic Con Germany fand einmal mehr in Stuttgart statt. Unzählige Cosplayer, Popkultur-Referenzen und Hollywood-Stars gaben sich die Klinke in die Hand. Der Besuch – ein klares Muss!

Hier werden Comics gelebt

Ein lauer Sommertag Ende Juni lockte rund 40.000 Besucher auf die Messe Stuttgart zur diesjährigen Comic-Con Germany. Es wäre ein reichhaltiges Programm geboten worden – Chuck Norris war seit Monaten angekündigt und “Game of Thrones”-Star Nikolaj Coster-Waldau war ebenso einen Gang wert. Doch aufgrund von ungünstigen Umweltverhältnissen hielt es Norris in Texas und Coster-Waldau hatte am drauffolgenden Sonntag schon eine nicht minder wichtige Abschlussfeier seiner Serie. Also blieb es bei den ganz großen Namen im Grunde nur samstags. Doch die nunmehr 3. Comic-Con Germany überraschte mit mehr Cosplay und mehr Comics. Während die erste Ausgabe noch an Kinderkrankheiten bzw. wirrer Organisation litt, trumpfte man 2017 jedoch besser auf und präsentierte tolle Programmpunkte. Während zu Beginn das Atrium mit Clips sowie Panel-Shows einlud wurde in Halle 1 von klassischen Comic-Ständen bis hin zu zeitlosen LEGO-Kunstwerken alles geboten.

Abgegrenzter als im vorherigen Jahr zeigten sich verschiedenste Cosplayer in ihrem mühsam ausgearbeiten Design um die Besucher völlig in ihre Welt zu ziehen. Wer Lust auf Videospiele oder Shirts hatte, kam bei den fast unzähligen Ständen natürlich auf auch seine Kosten. Für baufreudige Naturen wurde der LEGO-Platz zum Paradies. Kleinere sowie größere Gemeinschaften zeigten ihre leidenschaftlich selbst entworfenen LEGO-Konstruktionen und Fragen wurden selbstverständlich ebenso beantwortet. Wer selbst kreativ werden wollte, konnte sich an drei Tischen mit LEGO-Bausteinen austoben. Hier schaut auch gerne der Master Chief vorbei – auch die “Ghostbusters” durften ebenso wenig fehlen, die mit detailreichen Kostümen aufwarteten. Da kann es schon mal passieren, dass auch Optimus Prime aus “Transformers” an einem vorbei läuft. Mittendrin gab es neben kleinen Bühnenshows auch die Möglichkeit, Comic-Zeichnern über die Schulter zu schauen und im Anschluss direkt etwas zu kaufen. Weiter vorne in Halle 3 wurde es mit der dunkelen Seite der Macht finster und Darth Vader zog durch die Gänge – samt Stormtrupper. Beeindruckend waren die realistisch großen TIE-Fighter, deren Ausmaß ein beliebtes Fotomotiv war.

Das letzte Drittel der Halle war alleine für die großen Hollywood-Panels reserviert. Neben einem Akte X-Marathon gaben sich einige Stars wie Pilou Asbæk oder auch Moderator Robert Maschio (bekannt aus “Scrubs”) die Ehre. Allesamt gut aufgelegt und für den Besucher generell auflockerend. Nur der Umstand, dass am Sonntag darauf fast keine Panel-Shows mehr liefen (wegen Absagen und früheren Abreisen) stoß uns sauer auf. Als kleine Neuheit bot der Merchandise-Händler “EMP” seinen Club an, um gegen einen Obolus, sich in heimiliger Atmosphäre auszuruhen oder “Crash Bandicoot” auf der PlayStation zu zocken. Zudem gab es Q&A´s wie mit Schauspieler Jason Faunt oder sogar kleine Verlosungen. Könnte man sich gut bei jeder Comic-Con Germany vorstellen.

Comic-Con Germany 2018 – Nächstes Jahr mehr Stars!

Das Wochenende auf der Comic-Con Germany 2018 war allemal seinen Besuch wert. Alleine die Vielzahl an verschiedensten Einflüssen aus Anime, klassischem Helden-Comic oder Cosplay findet sich in Deutschland selten. Alleine der Abschluss am Samstag mit dem beliebten “Cosplay-Contest” war eines von vielen Highlights. Nur die Absagen oder frühen Abreisen der größeren Schauspieler kam für die Veranstalter unglücklich. Vielleicht beehrt uns Chuck Norris 2019 oder gar ein anderer Haudegen? Wir freuen uns jedenfalls darauf und sehen euch bestimmt auch dort.

Dem Autor Benny Illgner jetzt auf Twitter folgen. Die Spielkultur auf Facebook.
Spielkultur auf Twitter folgen.

Nachname hielt schon Fußbälle auf. Ich bisher nur virtuell. Sitzt seit 2005 in Digitalien fest und wartet auf den Pannendienst. Steht in fester Beziehung mit Twitter und Facebook. Schreibt Gags fürs Netz und Fernsehen. Nimmt gedeckte Schecks und Pizza gerne auf Twitter unter @IamIllgner an.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück