Videos 10.600

Mario Tennis Aces im Test – Mario schwingt den Schläger!

  • Mario Tennis Aces - 1
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 2
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 3
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 4
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 5
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 6
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 7
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 8
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 9
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 10
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 11
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 12
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 13
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 14
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 15
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 16
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 17
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 18
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 19
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 20
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 21
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 22
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 23
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 24
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 25
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 26
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 27
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 28
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 29
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 30
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 31
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 32
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 33
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 34
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 35
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 36
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 37
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces - 38
    Mario Tennis Aces
  • Mario Tennis Aces
    Mario Tennis Aces

Die Nintendo Switch Konsole bekommt mit Mario Tennis Aces einen sportlichen Titel für die Sommerferien. Lohnt sich Mario Tennis Aces? Uns konnte der Titel nicht nur durch seinen Story-Modus am Ende überzeugen. Dieser Titel passt perfekt zur neuen Konsole von Nintendo und macht mächtig Laune.

Mario Tennis Aces sorgt für Spielspaß

Grafisch gesehen ist Mario Tennis Aces jetzt nicht der Oberknaller schlechthin, aber die Entwickler von Camelot und Nintendo sind wahre Meister darin das richtige Setting zu zaubern. Es ist die bunte Welt von Super Mario und seinen Freunden. Im Hintergrund bewegen sich Elemente wie Luftballons und der Farbstil erinnert sofort an andere Mario-Titel. Man fühlt sich sofort wohl und dennoch ist es ein tolles Update in Sachen Grafik. Es wirkt knackig scharf, die Framerate stimmt und lauter kleine Details machen die Optik liebenswert. Das kann irgendwie nur Nintendo so gut. Man bekommt sofort Spielspaß vermittelt und der Spaß wird auf dem Tennisplatz dann auch geliefert. Natürlich basiert der ganze Titel auch auf der bekannten Sportart, doch geht es bei Mario Tennis Aces noch mehr um die Spezialfähigkeiten. Es ist noch Tennis vom Spielprinzip her, aber eigentlich sind wir hier schon bei den Traumchallenges von Sonic angekommen. Die hießen doch so, oder?!

16 Charaktere am Start

Super Mario ist natürlich als Spieler auf dem Platz gesetzt, doch auch Typen wie Donkey Kong haben ihre besonderen Eigenheiten und machen das Teilnehmerfeld somit bunter. Nicht jeder Spieler spielt sich gleich und das ist auch gut so. Insgesamt gibt es gleich sechs Kategorien und mitunter kann ein starker Affe halt den Ball mit noch mehr Wucht über das Netz donnern. Ist man eher vielseitiger unterwegs? Schnell? Oder doch eher der kraftvolle Affe mit Banana-Power in der Rückhand? Für jeden Spieler ist hier der richtig Charakter aus dem Nintendo-Universum am Start. Das macht auch gleichzeitig die Matches etwas abwechslungsreicher, da manche Gegenspieler vielleicht auch trickreicher unterwegs sind. Ein gewohnt gutes Balancing aus dem Hause Nintendo ist hier natürlich Pflicht. Sauber! Ganz wichtig sind in diesem Hinblick auch die Spezialschläge. Hier ist die Energieanzeige oben links sehr wichtig. Voll aufgeladen kann man hier seinen Gegner mit einer Art Spezialattacke ganz schön ins Schwitzen bringen. Dazu gesellt sich die bekannte Zeitlupe aus Matrix, welche mir richtig viel Spaß gemacht hat. Nur wie füllt man seine Spezialkraft? Auch hier haben die Entwickler ein einfaches System erdacht. Ist das Timing der eigenen Schläge gut, so wächst die Anzeige. Gutes Spiel wird also belohnt und je besser ich spiele, umso schneller kann ich meinen nächsten Spezialschlag ausführen. Generell ist das Gameplay hier wieder einfach und vollkommen verständlich aufgebaut. Man bekommt es kurz erklärt und schon fühlt es sich auch richtig an. Wie sollte es auch anders sein?! Natürlich funktioniert es so. Nebenbei kann man seine Energie auch nicht nur für Spezialschläge nutzen, sondern sie dank der Zeitlupe auch für genauere Zielschläge einsetzen. Klingt für den Außenstehenden vielleicht noch etwas verwirrend, ist aber im Spiel schnell erlernt und umgesetzt.

Alles dreht sich um die Energie

Nur wie verhindert man eine erfolgreiche Spezialattacke? Alles dreht sich einfach rund um den Energiebalken. Natürlich kann ich auch als Betroffener meine Energie anzapfen und bei einem Spezialschlag selbst in den Zeitlupenmodus wechseln. Damit kann ich so einen Schlag vielleicht abwehren. Kostet halt wieder eigene Energie und diese muss wieder neu aufgeladen werden. Bei diesem Spiel muss man also auch mit der eigenen Energie haushalten, sie clever und auch defensiv einsetzen und eigentlich ist es dennoch total einfach gehalten. Großartiges Spielprinzip, welches dank seiner Einfachheit für viel Spielspaß sorgt. Lediglich blutige Anfänger müssen erst ein wenig in dieses Spiel reinwachsen. Man verinnerlicht es aber wirklich schnell. Was ich daran nur ein wenig schade finde? Für echte Tennis-Fans kommt die bekannte Spielart in diesem Spiel dadurch ein wenig kurz. Es geht halt nicht darum, wie bei Virtua Tennis ein sauberes Match zu spielen. Hier befinden wir uns bei Mario Tennis Aces und kloppen uns die Spezialschläge um den Kopf. In ausgewählten Modi kann man die ganze Energie-Zauberei aber auch abschalten. Insofern regen wir uns darüber jetzt nicht gesondert auf. Es ist das Spiel und macht damit auch eine Menge Laune.

Mario Tennis Aces

Mario Tennis Aces

Die Schläger brechen wie bei Breath of The Wild

Schläger können brechen! Das erinnert uns fast an Link in Hyrule, doch auch bei Mario Tennis Aces kann die „Waffe“ brechen. Zum Glück muss man dann nicht in Hyrule nach einem neuen Tennischläger suchen. Es ist sehr viel einfacher. Man hat einige Schläger und sie diese alle kaputt, so hat man einfach das Match verloren. Aus die Maus! Hätte man auch weglassen können, aber nervt auch nicht wirklich. Richtig gelungen ist aber der Story-Modus von Mario Tennis Aces. Hier wurde ich als Fan wirklich überrascht, denn es gibt nicht nur ein paar nette Ideen für Mini-Games mit einem Tennisschläger, sondern gar eine kleine Geschichte, welche für ein paar Stunden fesselt. Luigi muss von Mario gerettet werden und dazu gibt es verschiedene Einlagen. Natürlich muss man sich wie in einem Minispiel mit garstigen Pflanzen herumschlagen und seinen Schläger nutzen, doch spielt es sich auch schnell zwischendruch wie ein Jump n‘ Run, weil man sich auch passend bewegen und springen muss. Vor allem aber verlangt der Story-Modus die richtigen Moves und so lernt man das Spiel immer besser zu meistern. Die gewonnenen Erfahrungspunkte in Kombination mit einer Story sind so kein nettes Tutorial, sondern es macht wirklich Spaß und das Beste kommt erst noch. Es gibt echte Bosse! Das hat richtig Laune gemacht und die Entwickler haben das Gameplay clever mit den Bosskämpfen verknüpft. So spielen auch Elemente wie Feuer eine Rolle und es muss genau mit dem Schläger gezielt werden. Insgesamt hat mich der Story-Modus dank vieler Ideen und der Bosse mehr als positiv überrascht.

Mario Tennis Aces

Multiplayer und Online Matches

Mario Tennis Aces hat einen Story-Modus, aber so ein Spiel ist natürlich für den Spaß mit Freunden geschaffen. Nach 5-7 Stunden hat man den Story-Modus durch und wird sich wohl lieber mit Freunden und online duellieren. Der Splitscreen ist hier mehr als interessant im lokalen Multiplayer, weil man die Ansicht für die Spieler gleich nebeneinander sieht. Die großen Flachbildschirme machen es möglich. Hat mich erst ziemlich verwundert, ist aber eigentlich ziemlich clever gelöst. So haben beide Spieler eine tolle Ansicht. Online funktioniert das Spiel richtig gut und dank der Weltrangliste und weltweiten Gegnern wird immer wieder zur einer Partie eingeladen. Der Langzeitspielspaß dürfte hier einem Mario Kart 8 Deluxe ebenbürtig sein. Mario Tennis Aces ist einfach das perfekte Spiel für den Sommer. Sollte auf keiner Nintendo Switch Konsole fehlen.

Benny von „Spielkultur“ meint:

Der Belag ist frisch geglättet, das euphorische Publikum erwarten spannende Ballwechsel und Mario betritt das Spielfeld. Man muss es Nintendo wirklich zu gute halten, dass sie kurz vor der sauren Gurkenzeit solch einen Sportkracher raushauen. Story so simpel wie nahezu alle Mario-Spiele. Leider bleibt es bei einer stimmigen Zwischensequenz. Erfrischend: Hier halten keine Partien her sondern überraschende Bosskämpfe und kleine Geschicklichkeitseinlagen. Oft habe ich mich wie bei einem Jump´n´Run gefühlt. Die Beta im Vorfeld zeigte neben positiven Eindrücken auch negative Seiten, wie teils heftige Serverprobleme ect. Im Test konnten wir neben grafische Probleme wie häufiges Kantenflimmern auch zeitversetzte Eingaben feststellen. Doch das intuitive Gameplay macht hier vieles wieder wett – schnelle Ballwechsel samt gelernten Spezialangriffen entscheiden über Sieg und Niederlage. Wobei Old-School Spieler auch den Modus ohne jegliche Stern-Attacken aussuchen können. Der Multiplayer funktioniert flott, wobei manches Matchmaking einige Momente zu lange braucht. Nach dem vergeigten Wii U-Ableger ist „Aces“ eine gute Rückkehr gelungen.

Die Nintendo Switch Konsole bekommt mit Mario Tennis Aces einen sportlichen Titel für die Sommerferien. Lohnt sich Mario Tennis Aces? Uns konnte der Titel nicht nur durch seinen Story-Modus am Ende überzeugen. Dieser Titel passt perfekt zur neuen Konsole von Nintendo und macht mächtig Laune. Mario Tennis Aces sorgt für Spielspaß Grafisch gesehen ist Mario Tennis Aces jetzt nicht der Oberknaller schlechthin, aber die Entwickler von Camelot und Nintendo sind wahre Meister darin das richtige Setting zu zaubern. Es ist die bunte Welt von Super Mario und seinen Freunden. Im Hintergrund bewegen sich Elemente wie Luftballons und der Farbstil erinnert…
Perfektes Tennis auf der Switch mit viel Energie hinter dem Schläger!

Mario Tennis Aces (Switch)

Spielspaß - 88%
Gameplay - 86%
Grafik - 84%
Technik - 90%

87%

Top!

Perfektes Tennis auf der Switch mit viel Energie hinter dem Schläger!

Angebot des Tages

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier.

Featured Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rob Vegas

Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .

Auch spannend...