E3 2018: Die Highlights von Ubisoft

Ubisoft

Neues Gameplay zu “Beyond, Good and Evil 2”, Hoher Besuch von Nintendo-Legende Miyamoto und ordentlich Starpower von Joseph Gordon Levitt und Elijah Wood – diese Ubisoft-PK bot allerlei Überraschungen. Alle weiteren Hightlights lest ihr jetzt.

Spannung bis zur letzten Minute

Es ist schon Wunder, dass gerade vor Ubisoft-Pressekonferenzen keinerlei Leaks im Internet auftauchen – so begann das Showcase mit tanzenden Pandas spricht für das neue “Just Dance 2019″ was kurioserweise noch für die Nintendo Wii und sonst alle gängigen Systeme erscheint. Der erste Knaller wurde jedoch mit neuen Details zu “Beyond, Good and Evil 2” gezündet – kein richtiges Gameplay aber Protagonistin Jade aus Teil 1 spielt eine wichtige Rolle. Schauspieler Joseph Gordon Levitt unterstütz mit seiner Firma “HitRECord” die Produktion: “Kooperation ist die wichtigste Säule von HitRECord. Die gemeinsame Arbeit mit Ubisoft und dem Beyond Good & Evil 2-Team wird unsere talentierten, kreativen Communities stärken.” Ein gewohnt irrwitziger Auftritt folgte von Ubisoft Redlynx, die bekanntermaßen an “Trials” arbeiten – “Trials: Rising” heißt der Nachfolger zu “Fusion” und wird spaßig aber bockschwer sein. Release Februar 2019 für PS4, Xbox One und Nintendo Switch.

Deutlich drastischer präsentierte man danach einen frischen Sender-Trailer zum kommenden “The Division 2” – nach der Kampagne muss sich der Spieler für eine von drei Spezialisten-Typen entscheiden. Diese kann er dann stetig aufbessern. Löblich: Genauso wie bei “Rainbow Six: Siege” wird auf ein Year-Modell bei den DLCs gesetzt. Allesamt kostenlos und pro Jahr gibt es drei neue Episoden. Zudem werden Raids implementiert. Mit erstem Gameplay zu “Skull & Bones” ging es auf hoher See. Wirkt wie Black Flag 2 kommt aber mit ausgebautem Waffensystem daher. Sonst stehen grobe Seeschlachten auf dem Programm. Durchaus interressant. Schauspieler Elijah Wood stellte im Anschluss sein ersten ko-produziertes VR-Game “Transference” vor – Horror gepaart mit mysteriöser Story. Release irgendwann im Herbst.

Ubisoft-CEO Yves Guillemot überraschte Nintendo-Legende Miyamoto mit einem Prototyp zum bald erscheinenden “Starlink“, in der auch Starfox spielbar sein wird. Schöner Moment! Zum Finale folgte endlich der große Block mit “Assassin’s Creed Odyssey“. Nach einem frischen Trailer mit wunderschönen Momenten gab sich der Creative Director die Ehre und teilte mit, dass man mehr RPG-Elemente hinzugefügt habe. Zusätzlich gibt es zum ersten Mal in der Serie ein Dialog-System. Im antiken Griechenland angesiedelt – meucheln wir als Mann oder wahlweise Frau durch Heerscharen von Gegnern. Zudem sah das gezeigte Gameplay unglaublich gut aus, viele Details und gutes Movement. Kämpfe erinnern an “Origins”, wenngleich weniger hektisch. Das Spiel erscheint am 6. Oktober 2018. Alles in allem eine gute E3-Show jedoch ohne Rückkehr von Sam Fisher.

Benny Illgner

Nachname hielt schon Fußbälle auf. Ich bisher nur virtuell. Sitzt seit 2005 in Digitalien fest und wartet auf den Pannendienst. Steht in fester Beziehung mit Twitter und Facebook. Schreibt Gags fürs Netz und Fernsehen. Nimmt gedeckte Schecks und Pizza gerne auf Twitter unter @IamIllgner an.

Auch spannend...