E3 2018: Die Highlights von PlayStation

PlayStation
© Sony

Mit einem recht ungewöhnlichen Konzept hielt Sony in der vergangenen Nacht seine E3-PK ab – zu sehen war erstes Gameplay von “The Last of Us Part 2” und einige andere Spiele in Aktion. Das waren die Highlights von PlayStation.

Schwerpunkte in ungewöhnlicher Art

Nicht wie sonst in einem großen Theater samt Empore hielt Shawn Layden seine PlayStation-PK ab sondern in einem urig gestalteten Zelt. Anfangs eher untypisch entpuppte sich der Austragungsort perfekt für die Präsentation von “The Last of Us Part 2” – denn die Demo spielt in eben diesem Raum. Augenblicke später kämpft Ellie (hier solo) ums nackte Überleben. Mit Pfeil und Bogen schleicht sie durch Wälder, verlassene Parkanlagen und schlägt Feinde nieder. Das alles mündet in brutal inszenierten Konfrontationen und zeigt, dass die Spielwelt gefährlich und rau ist. Studio Naughty Dog arbeitet hier an einem wirklichen Meisterwerk. Fernöstlicher geht es bei “Ghost of Tsushima” zu – auch mit erstem Gameplay vertreten lernen wir blutige Kämpfe per Katana kennen und staunen über die Detailverliebtheit von Sucker Punch´s Projekt.

Leider völlig ohne Moderation oder Gast spielt PlayStation hier weitere die Trailershow ab – denn mit Remedy´s siebten Videospiel geht´s weiter. Es hört auf den Namen “Control” und erinnert sehr an “Quantum Break” und “Max Payne”. Durchaus klug gestaltet Capcom seine Ankündigung für das Remake von “Resident Evil 2” – in der Ego-Perspektive einer Ratte. Später sehen wir Leon S. Kennedy und ein wundervoll verwüstes Racoon City. Release bereits am 25. Januar 2019. Zeit für Hideo Kojima´s “Death Stranding” – Norman Reedus rennt im Schutzanzug durch eine zerstörte Welt. Die französische Schauspielerin Lea Seydoux spielt eine nicht unwesentliche Rolle. Verstanden haben wir das alle noch nicht. Den leider recht frühen Abschluss bildete eine größere Gameplay-Demo von “Marvels Spider-Man“. Flott rast Spidey durch ein Gefängnis, erledigt in bester Batman Arkham-Manier ein paar Gegner und scheint am Ende auf Hilfe angewiesen zu sein. Die Avengers oder gar Venom? Grafisch überaus ansehnlich peilen die Entwickler wohl eine stabile Framerate von 60fps an. Käme nur dem Tempo zugute. Damit wurde auch die PlayStation-PK beendet. Schade, dass es keine Infos zur “Spyro Trilogy” gab oder VR-Titel vorgestellt wurden.

Marvel’s Spider-Man - [PlayStation 4]
  • Werden Sie zu Spider-Man
  • Erleben Sie eine eigenständige Geschichte
  • Stürzen Sie sich in eine offene Welt

Benny Illgner

Nachname hielt schon Fußbälle auf. Ich bisher nur virtuell. Sitzt seit 2005 in Digitalien fest und wartet auf den Pannendienst. Steht in fester Beziehung mit Twitter und Facebook. Schreibt Gags fürs Netz und Fernsehen. Nimmt gedeckte Schecks und Pizza gerne auf Twitter unter @IamIllgner an.

Auch spannend...

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück