Videos 10.700

Hyrule Warriors: Definitive Edition im Test für Nintendo Switch

  • Hyrule Warriors Definitive Edition - 1
    Hyrule Warriors Definitive Edition - Quelle: Nintendo
  • Hyrule Warriors Definitive Edition - 2
    Hyrule Warriors Definitive Edition - Quelle: Nintendo
  • Hyrule Warriors Definitive Edition - 3
    Hyrule Warriors Definitive Edition - Quelle: Nintendo
  • Hyrule Warriors Definitive Edition - 4
    Hyrule Warriors Definitive Edition - Quelle: Nintendo
  • Hyrule Warriors Definitive Edition - 5
    Hyrule Warriors Definitive Edition - Quelle: Nintendo
  • Hyrule Warriors Definitive Edition - 6
    Hyrule Warriors Definitive Edition - Quelle: Nintendo
  • Hyrule Warriors Definitive Edition - 7
    Hyrule Warriors Definitive Edition - Quelle: Nintendo
  • Hyrule Warriors Definitive Edition - 8
    Hyrule Warriors Definitive Edition - Quelle: Nintendo
  • Hyrule Warriors Definitive Edition - 9
    Hyrule Warriors Definitive Edition - Quelle: Nintendo
  • Hyrule Warriors Definitive Edition - 10
    Hyrule Warriors Definitive Edition - Quelle: Nintendo
  • Hyrule Warriors Definitive Edition - 11
    Hyrule Warriors Definitive Edition - Quelle: Nintendo
  • Hyrule Warriors Definitive Edition - 12
    Hyrule Warriors Definitive Edition - Quelle: Nintendo
  • Hyrule Warriors Definitive Edition - 13
    Hyrule Warriors Definitive Edition - Quelle: Nintendo
  • Hyrule Warriors Definitive Edition - 14
    Hyrule Warriors Definitive Edition - Quelle: Nintendo
  • Hyrule Warriors Definitive Edition - 15
    Hyrule Warriors Definitive Edition - Quelle: Nintendo
  • Hyrule Warriors Definitive Edition - 16
    Hyrule Warriors Definitive Edition - Quelle: Nintendo
  • Hyrule Warriors Definitive Edition - 17
    Hyrule Warriors Definitive Edition - Quelle: Nintendo
  • Hyrule Warriors Definitive Edition - 18
    Hyrule Warriors Definitive Edition - Quelle: Nintendo
  • Hyrule Warriors Definitive Edition - 19
    Hyrule Warriors Definitive Edition - Quelle: Nintendo
  • Hyrule Warriors Definitive Edition - 20
    Hyrule Warriors Definitive Edition - Quelle: Nintendo
  • Hyrule Warriors Definitive Edition - 21
    Hyrule Warriors Definitive Edition - Quelle: Nintendo
  • Hyrule Warriors Definitive Edition - 22
    Hyrule Warriors Definitive Edition - Quelle: Nintendo
  • Hyrule Warriors Definitive Edition
    Hyrule Warriors Definitive Edition - Quelle: Nintendo

Hyrule Warriors kannten wir schon von der Wii U und nun ist das Spiel als Definitive Edition für die Nintendo Switch Konsole erhältlich. Dabei erhält man den kompletten Content der Wii U Version und der Legends-Variante für den 3DS. Lohnt sich die Neuauflage für die Switch am Ende des Tages?

Hyrule Warriors: Definitive Edition für die Switch

Was zum Henker erwartet den Zelda-Fan eigentlich bei Hyrule Warriors? Bei dem Titel von Koei-Tecmo handelt es sich um ein Hack-and-Slay-Videospiel. Man muss mit seinem Helden Horden von Gegnern verprügeln und es werden immer mehr. Für einen waschechten Zelda-Fan ist diese Umgebung ungewohnt, doch der Spielspaß kommt schnell bei der Klopperei auf. Es ist halt überhaupt kein Adventure im Sinne von „Breath of the Wild“, sondern eine bekannte IP von Koei-Tecmo im Zelda-Stil. Dieses Crossover hat schon 2014 auf der Wii U funktioniert und macht auch 2018 noch richtig Spaß. Vor allem haben die Entwickler auch an der Grafik noch ein wenig geschraubt. Das sieht etwas hübscher aus und macht auch auf der Switch einen soliden Eindruck. Ganz verbergen kann das Spiel das Jahr 2014 aber auch nicht. Es ist eher erstaunlich zu sehen, wie die Entwickler so viele Gegner auf den Screen zaubern. Der Rest der Umgebung ist da eher Beiwerk. Man erkennt die Orte, aber umhauen tut einen die grafische Umsetzung nicht. Darum geht es aber auch weniger bei Hyrule Warriors: Definitive Edition.

Einfaches Spielprinzip und fehlende Übersicht

Ich bin jetzt kein riesiger Freund von Hack-and-Slay-Spielen, aber das Spielprinzip macht einfach sofort süchtig. Man kennt viele Gegner aus den Zelda-Spielen und kann endlich einmal ordentlich Kette mit dem Schwert geben. Das ist auch der größte Unterschied zu klassischen Zelda-Titeln. Hier geht es um den Kampf und nicht um ein Abenteuer. Auf der Karte muss man verschiedene Standorte einnehmen, die Horden an Gegnern vermöbeln und kleine und große Bosse ausschalten. Die Handlung ist dabei identisch mit der 3DS-Version. Es ist ein gelungenes Crossover aus Wii U und 3DS Version für die Switch geworden und fühlt sich sehr stimmig an. Bei mir geht allerdings während der Missionen noch immer oft der Überblick verloren. Wo muss ich jetzt hin? Habe ich nicht schon alle alle Gegner verdroschen? Da läuft man dann mitunter ein wenig unwissend über die Map und muss sich wieder in der Schlacht finden. Das ist aber nie wirklich schwierig. Es passiert einfach sehr VIEL auf der Karte und manchmal verliert man da im Gemenge den Überblick. Ich bin diese Art von Spiel aber auch nicht so gewohnt.

Hyrule Warriors Definitive Edition

Hyrule Warriors Definitive Edition – Quelle: Nintendo

Zelda-Fanservice vom Start weg

Schon 2014 war die Idee dieser Kooperation genial. Es fühlt sich richtig an mit Link und den anderen Charakteren in diesem Universum unterwegs zu sein. Man ist nicht nur ein spielbarer Charakter in einem anderem Game, sondern hat ordentlich Spaß. Manche Elemente aus dem Kampfsystem von Hyrule Warriors würde ich mir sogar in künftigen Zelda-Titel wünschen. Die Kämpfe gegen manche Bosse aus dem Zelda-Universum erinnern übrigens dann wieder stark an die klassischen Abenteuer. Die 29 spielbaren Charaktere bringen zudem mit ihren eigenen Waffen und Fähigkeiten viel Abwechslung ins Gameplay. Es macht einfach sehr schnell süchtig und auch im Handheldmodus rockt es. Leider bemerkt man da nur mitunter kleine Schnitzer bei der Framerate. Vielleicht hilft da noch ein Update in der Zukunft. Was mir sehr gut gefallen hat? Die Missionen im Legenden-Modus wirken selten dröge. Zwar haut man immer wieder Gegner kaputt und es könnte dann immer mal wieder langweilig werden, doch die Entwickler haben viel Fanservice ins Spiel integriert. So gibt es immer wieder kleine Aufgaben, Explosionen und das Mächteverhältnis wechselt spontan. Mit der Musik, den Kostümen und den Truhen aus Zelda macht es einfach Laune. Allein die bekannten Melodien halten den Spieler bei Laune. Zwar hat man im Spiel immer ein festes Ziel für die Mission, aber auf dem Weg dahin haben die Entwickler genug Überraschungen eingebaut, so dass selten Langeweile aufkommt.

Hyrule Warriors Definitive Edition

Hyrule Warriors Definitive Edition – Quelle: Nintendo

Koop-modus und Engine könnten besser sein

Man kann auch wieder mit einem Kumpel gemeinsam in den Kampf ziehen und das ist ein Vorteil für den Spielspaß. Zusammen macht es natürlich gleich noch mehr Laune die Schlacht an der Switch für sich zu entscheiden. Leider geht hier allerdings die Engine wirklich oft in die Knie. Mag es an den vielen Gegnern liegen, aber toll ist es halt nicht. Der Titel ist nicht gerade grafisch aufwendig und dennoch kommt es zu Einbrüchen bei der Framerate mit einem zweiten Spieler. Das hätte nicht unbedingt sein müssen. Generell aber haben die Entwickler die Grafik aufgehübscht und liefern auch den DLC der anderen Versionen mit. So ist Hyrule Warriors: Definitive Edition eine echte Aussage über den Titel. Besser kann man dieses Spiel vom Inhalt her nicht machen. Grafisch gesehen hat man wohl auch ALLES aus dem Titel aus dem Jahr 2014 rausgeholt. Bleibt nur eine wichtige Frage am Ende: Lohnt sich der Neukauf für Spieler, welche schon die Versionen für Wii U und 3DS kennen? Da wäre ich vorsichtig. Es macht irre Spaß sich mit Link und Co. durch die Welten von Hyrule Warriors zu kämpfen. Die Definitive Edition lässt da auch wirklich keine Wünsche mehr offen. Allerdings ist der Titel eher spannend für Spieler, welche das Original von der Wii U gar nicht kennen. Dann erlebt man nämlich ein sehr frisches Spiel mit anderem Gameplay und einem bekannten Helden im Reckengewand. Der Rest der Spieler sollte vielleicht auf eine Preissenkung warten.

Benny von „Spielkultur“ meint:

Einmal mehr ein „Warriors“-Spiel, einmal mehr darf sich Entwickler Koei Tecmo hier mit Nintendo`s Lieblingen austoben. Bereits auf der Wii U und mit aller Wahrscheinlichkeit unter dem Radar vieler Spieler erschienen, dürfen wir abermals das Schwer.. bzw. Masterschwert sprechen lassen. Selbstverständlich mit Link, Prinzessin Zelda und weiteren 30 Charakteren versüßen die Macher das im Grunde recht simple Spielkonzept. Alles zusammenkloppen was sich nicht mit unter fünf Animationen bewegt. Auf dem Papier vielleicht recht schnell beliebig, entfaltet sich im Gameplay des Actioners der wahre Spielspaß. Angreifen, Blocken und im richtigen Moment die Spezialattacke entfesseln. Hier bleibt die eigentliche „Dynasty“-Reihe treu und möchte mit brachialen Kämpfen unterhalten – was auch gelingt. Der Score ertönt zwar in wohligen Zelda-Klängen beginnt jedoch in längeren Sessions doch etwas zu nerven. Schön: Allerlei Zelda-typischen Sounds und Momente wurden hier nicht vergessen. Schon damals keine Augenweide war die grafische Seite, die trotz etwas mehr Switch-Power hier außer detailreicheren Gebieten und besserer Auflösung (1080p) wenig besser macht. Muss es auch nicht.

Hyrule Warriors kannten wir schon von der Wii U und nun ist das Spiel als Definitive Edition für die Nintendo Switch Konsole erhältlich. Dabei erhält man den kompletten Content der Wii U Version und der Legends-Variante für den 3DS. Lohnt sich die Neuauflage für die Switch am Ende des Tages? Hyrule Warriors: Definitive Edition für die Switch Was zum Henker erwartet den Zelda-Fan eigentlich bei Hyrule Warriors? Bei dem Titel von Koei-Tecmo handelt es sich um ein Hack-and-Slay-Videospiel. Man muss mit seinem Helden Horden von Gegnern verprügeln und es werden immer mehr. Für einen waschechten Zelda-Fan ist diese Umgebung ungewohnt,…
Die Definitive Edition ist die beste Version des Spiels. Besonders für neue Spieler durchaus interessant.

Hyrule Warriors: Definitive Edition (Switch)

Spielspaß - 85%
Gameplay - 84%
Grafik - 76%
Technik - 74%

80%

Empfehlung!

Die Definitive Edition ist die beste Version des Spiels. Besonders für neue Spieler durchaus interessant.

Angebot des Tages

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier.

Featured Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rob Vegas

Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .

Auch spannend...