Das Huawei Y6 – Was kann das 150 Euro Smartphone?

HUAWEI Y6 Smartphone
HUAWEI Y6 Smartphone

Das Huawei Y6 aus der Young-Serie des Herstellers kommt sehr günstig für nur 150 Euro daher. Zu diesem Kurs muss der Nutzer auf einige Features verzichten. Lohnt sich das Smartphone dennoch als günstige Alternative zur Konkurrenz? Wir haben es für euch testen dürfen.

Huawei Y6 mit 5,7 Zoll Display

Beim 2018er Update fallen zwei Dinge beim Huawei Y6 sofort auf. Ein großes Display mit 5,7 Zoll und die Rückseite aus Plastik. Für vergleichsweise wenig Geld erhält man hier viel Display und einen aktuellen Formfaktor. Die Rückseite ist nicht sonderlich hübsch, aber verschwindet in den meisten Fällen wohl sowieso schnell unter einem Case. Irgendwo muss man bei diesem Kampfpreis dann auch als Kunde Abstriche machen. Generell ist das Device mit nur 150 Gramm ziemlich leicht und liegt gut in der Hand. Das Display ist groß, gut lesbar, aber mit 1440 x 720 Pixeln jetzt auch kein Überflieger bei den Details. Wer nur WhatsApp, Mail und ein paar Apps nutzt, kommt hier aber sehr gut klar. Wir haben es hier mit einem absoluten Einsteiger-Gerät zu tun. Da fällt eher die gute Verarbeitung auf.

13 Megapixel Kamera & 5 Megapixel für Selfies

Hier muss man ehrlich sein. Die Kameras können sich nicht mit Mittel- und Oberklasse messen. Sie machen Fotos, aber weder Selfies noch Fotos mit der Kamera auf der Rückseite sind jetzt ein echter Knaller. Beide Kameras machen ausreichend gute Fotos, aber auf Instagram wird man wohl kein Star mit diesen Linsen. Dabei muss man sich aber auch immer wieder den Preis anschauen. 150 Euro für das Huawei Y6 im Handel. Ziehe ich hier noch Mehrwertsteuer, Versand und Co. ab, dann bietet Huawei für wenig Geld ein sehr ordentliches Smartphone. Unter der Haube werkelt ein Snapdragon 425 und zwei GB Arbeitsspeicher sind verbaut. Auf eine Sensortaste auf der Vorderseite hat der Hersteller übrigens ebenfalls verzichtet. Zur Navigation muss man die Onscreen-Tasten nutzen. Auch sucht man einen Fingerbadrucksensor vergeblich. So kann man das Device entweder über einen Code entsperren, oder man nutzt die eingebaute Gesichtserkennung. Die funktioniert ordentlich, aber wahrscheinlich ist der Code die sichere Alternative. Beim Akku macht Huawei aber keine Kompromisse. Es ist ein 3000 mAh Akku verbaut und mit der verbauten Hardware kommt man hier locker durch den Tag. Geladen wird hier über einen Micro-USB-Anschluss. USB-C ist leider noch nicht verbaut worden. Dafür gibt es noch den klassischen Klinkensteckplatz.

Android 8 und EMUI an Bord

Das Huawei Y6 ist wirklich günstig. Für den gebotenen Preis kann man kaum mehr erwarten und bestenfalls die Fotos könnten etwas besser sein. Bei 150 Euro gibt es allerdings wenig zu meckern. Wer wirklich nur auf den Preis schaut und ein günstiges Smartphone haben will, der kann hier gern zugreifen. Ich selbst würde aber immer 50 Euro mehr in die Hand nehmen. Dann gibt es beim Y7 und beim Huawei P Smart schon weitaus mehr Komfort für das Geld. Das Huawei Y6 stellt dem Nutzer wirklich die Preisfrage. Diese muss man am Ende selbst entscheiden.

HUAWEI Y6 2018 Dual-SIM Smartphone 14,5 cm (5,7 Zoll) (3000mAh Akku, 16 GB interner Speicher, Android 8.0) Schwarz
  • 14,5 cm (5,7") HUAWEI FullView Display im 18:9-Format
  • Praktisches Fach für 3 gängige Karten (2 SIM + microSD)
  • Leistungsstarker 3000-mAh-Akku für langes Standby

Rob Vegas

Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .

Auch spannend...