Dieser Deep Learning Algorithmus kann Bilder im Kopf lesen

Klicken Sie auf den unteren Button, um das Video von YouTube nachzuladen. Hierbei wird Ihre IP Adresse übertragen und ein Cookie gesetzt. Für weitere Informationen schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.
Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNzIwIiBoZWlnaHQ9IjQwNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9qc3AxS2FNLWF2VT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Dieser Deep Learning Algorithmus ist wirklich ein Stück Science Fiction und funktioniert auch schon in der Praxis. Mittels Messung der Gehirnaktivität kann der Algorithmus die Bilder im Kopf erkennen. So muss man sich zum Beispiel nur im Kopf eine “Eule” vorstellen und der Algorithmus skizziert das Foto dazu. Für Ehemänner könnte die Technik gefährlich werden.

Deep Learning Algorithmus lernt eifrig dazu

Forscher des ATR Computational Neuroscience Laboratories und der Universität von Kyoto messen die Gehirnaktivität und füttern damit den selbstlernenden Algorithmus. Dazu nutzt man fMRI (funktionelle Magnetresonanztomographie). Ich bin nun kein Wissenschaftler, aber das Ergebnis ist erstaunlich. Das trainierte neuronale Netzwerk wird immer cleverer und die erzeugten Fotos somit besser. Bislang ist es nur ein Forschungsprojekt, doch man kann das Netzwerk ja immer weiter trainieren. So muss man als Ehemann bald nur noch an Sex denken und die Frau kriegt gleich ein Foto vom Deep Learning Algorithmus bei WhatsApp gesendet. Vielleicht sollten wir diese Technik doch mit Vorsicht betrachten. Es passiert nicht mehr nur im Kopf, sondern das Kopfkino wird öffentlich. Ganz gefährliche Nummer!

Noch mehr Infos zur Funktionsweise gibt es bei Slascham.de

Neuronale Netze selbst programmieren: Ein verständlicher Einstieg mit Python
  • Tariq Rashid
  • Herausgeber: O'Reilly
  • Taschenbuch: 232 Seiten

Noch mehr Catcontent, fiese Lebensversicherungen und alternative Fakten gibt es täglich frisch bei Facebook und Twitter. Folge uns, wenn du ein echter Jedi bist!

Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück