Die Geschichte des Panasonic Q – Gamecube

Klicken Sie auf den unteren Button, um das Video von YouTube nachzuladen. Hierbei wird Ihre IP Adresse übertragen und ein Cookie gesetzt. Für weitere Informationen schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.
Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNzIwIiBoZWlnaHQ9IjQwNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9pandYUTJ3VUpkOD9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Der Panasonic Q hat eine besondere Stelle im Videospieluniversum, denn bei dem Gerät handelt es sich um einen Gamecube mit DVD-Funktion. Allerdings war dem Gerät kein großer Erfolg gegönnt. Am Ende ist der spezielle Gamecube von Panasonic ein echtes Sammlerstück.

Panasonic Q mit Nintendo

Nintendo und Panasonic arbeiteten beim Laufwerk für den damaligen Gamecube eng zusammen. Für die Hilfe beim Laufwerk wollte aber Panasonic auch einen eigenen Gamecube auf den Markt bringen. Dieser sollte zusätzlich ein DVD-Laufwerk beinhalten und somit eine Art Deluxe Gamecube darstellen. Die Idee dahinter war gar nicht so schlecht, denn Xbox und Playstation 2 konnten im Gegensatz zum Gamecube von Nintendo mit einem solchen Laufwerk für Filme aufwarten. Am Ende aber war der Nintendo Gamecube kein riesiger Erfolg für das Unternehmen und so auch der Q nicht für Panasonic. Vor allem war der Panasonic Q damals auch nicht unbedingt günstig zu erstehen. Zum Glück kam dann die Trendwende für Nintendo und die Wii ließ den Cube schnell vergessen. Wobei die erfolgreiche Wii im Endeffekt ein Gamecube mit anderen Controllern ist.

Noch mehr Trailer, Previews und Spieletests gibt es bei Gaming Blogger und natürlich jeden Tag neu bei Facebook. Hier spielt die Musik.

[RSSImport display=”3″ feedurl=”http://www.gamingblogger.de/feed/” before_desc=”
” displaydescriptions=”TRUE” after_desc=” ” html=”FALSE” truncatedescchar=”150″ truncatedescstring=” … ” truncatetitlechar=”” truncatetitlestring=” … ” before_date=” ” date=”FALSE” after_date=”” date_format=”” before_creator=” ” creator=”FALSE” after_creator=”” start_items=”

    ” end_items=”

” start_item=”

  • ” end_item=”
  • ” target=”” rel=”” desc4title=”” charsetscan=”FALSE” debug=”FALSE” before_noitems=”

    ” noitems=”No items, feed is empty.” after_noitems=”

    ” before_error=”

    ” error=”Hinterlasse uns gern einen Kommentar und folge uns bei Facebook!” after_error=”

    ” paging=”FALSE” prev_paging_link=”« Previous” next_paging_link=”Next »” prev_paging_title=”more items” next_paging_title=”more items” use_simplepie=”FALSE”]

    Rob Vegas

    Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .

    Auch spannend...

    Cookie-Einstellung

    Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

    Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

    Ihre Auswahl wurde gespeichert!

    Hilfe

    Hilfe

    Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

    • Alle Cookies zulassen:
      Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
    • Nur First-Party-Cookies zulassen:
      Nur Cookies von dieser Webseite.

    Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

    Zurück