GameSpot mit Nintendo Switch Review

Das Nintendo Switch Review von GameSpot ist passend zum Launch am Freitag jetzt online und zeigt sich durchaus begeistert von der Konsole. Zwar kann sie nicht mit Xbox und PS4 bei der Grafik konkurrieren, doch ist die Switch einfach ein sehr spannender Formfaktor. Sie ist kaum mit anderen Systemen vergleichbar.

Nintendo Switch Review zum Launch

Die Redaktion von GameSpot geht dabei auch auf die Framerate-Einbrüche bei “The Legend of Zelda: Breath of the Wild” ein. Zwar steckt in der neuen Konsole von Nintendo ein stark modifizierter Nvidia Tegra Chip, doch irgendwo muss bei den ARM-Prozessoren halt auch das Ende der mobilen Fahnenstange erreicht sein. Die Nintendo Switch will aber auch gar kein Monster in Sachen Grafik sein. Ihr neuartiger Formfaktor ist das schlagende Argument. Nie zuvor konnte man so detailreiche Spiele einfach unterwegs zocken. Vielleicht erreicht eine PS4 bessere Werte in Sachen Grafik, aber man kann mit ihr nicht im Flugzeug spielen. Am Ende müssen sich interessierte Käufer und Gamer für das Konzept der Nintendo Switch entscheiden.

Schlankes OS der Nintendo Switch

Vor allem aber scheint Nintendo bei der Switch seine Hausaufgaben in Sachen Verarbeitung und Betriebssystem gemacht zu haben. Zwar gibt es zum Launch der Konsole am Freitag noch keine Apps wie Netflix und Amazon Video, doch diese Videoplayer sollten schon in Kürze ebenfalls für die neue Nintendo Switch erscheinen. Damit hätte man dann noch einen größeren Mehrwert der Konsole, welche laut den Redakteuren von GameSpot sogar in die Hosentasche passt. Wir fragen uns da mittlerweile wirklich, ob Nintendo in Zukunft nicht ganz auf die DS-Reihe verzichten wird? Immerhin ist die Nintendo Switch auch gleichzeitig ein sehr guter Nachfolger für die aktuellen Handhelds von Nintendo.

Nintendo Switch Konsole Grau
  • Genieße das Spielerlebnis einer TV-Konsole auch ohne Fernseher. gbSystemspeicher: 32 GB (Hinweis: Ein Teil des internen Speicherplatzes ist für das...
  • Der Bildschirm ist ein kapazitiver Multi-Touchscreen, der die hierfür ausgelegten Spiele mit seinen berührungssensiblen Funktionen unterstützt
  • Die vielseitigen Joy-Con-Controller erschließen den Nutzern jede Menge überraschende Wege zum Spielspaß. Man kann die Joy-Con sowohl unabhängig voneinander...

[RSSImport display=”3″ feedurl=”https://www.robvegas.de/category/spielkultur/feed/” before_desc=”
” displaydescriptions=”TRUE” after_desc=” ” html=”FALSE” truncatedescchar=”150″ truncatedescstring=” … ” truncatetitlechar=”” truncatetitlestring=” … ” before_date=” ” date=”FALSE” after_date=”” date_format=”” before_creator=” ” creator=”FALSE” after_creator=”” start_items=”

    ” end_items=”

” start_item=”

  • ” end_item=”
  • ” target=”” rel=”” desc4title=”” charsetscan=”FALSE” debug=”FALSE” before_noitems=”

    ” noitems=”No items, feed is empty.” after_noitems=”

    ” before_error=”

    ” error=”Hinterlasse uns gern einen Kommentar und folge uns bei Facebook!” after_error=”

    ” paging=”FALSE” prev_paging_link=”« Previous” next_paging_link=”Next »” prev_paging_title=”more items” next_paging_title=”more items” use_simplepie=”FALSE”]

    Rob Vegas

    Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .

    Auch spannend...