Rob Vegas
Rob Vegas @robvegasvor ca. 1 Stunde

Zubehörhersteller Honson leakt anscheinend neue Nintendo #Switch Mini. https://t.co/iw2FWEZdYK

BILD verklagt Focus Online wegen Content-Diebstahls

Die BILD verklagt Focus Online, weil die exklusiven Inhalte von BILD Plus angeblich von Focus Online systematisch kopiert und in ein anderes Geschäftsmodell überführt werden. Im Interview mit Turi2TV erklärt Julian Reichelt die Klage.

BILD verklagt Focus Online wegen Contentklau

Diese Klage ist sehr spannend, weil sie gar nicht so einfach für BILD zu erklären ist. Die Nachricht an sich kann man nur schwer vor anderen Geschäftsmodellen schützen, aber man will die exklusiven Inhalte hinter der Paywall schützen. Das wirkt auf den ersten Blick ein wenig realitätsfern von BILD, aber man will es anscheinend vor Gericht mit dieser Klage versuchen, um auch das Thema unter Journalisten auf ein neues Level zu heben. Darf man sich die BILD.Plus Meldungen einfach kopieren, sofern man einen Zugang dazu hat? Darf man exklusive Inhalte kostenlos auf der eigenen Nachrichtenseite in leicht abgewandelter Schreibe bringen? Oder darf man bestenfalls einige Zitate daraus frei veröffentlichen? Darin wird meiner Ansicht nach ein großes Problem für BILD vor Gericht liegen. Welche Anzahl an Zitaten ist noch im Rahmen? Welche Info ist so derartig exklusiv? Darf man nicht im Kern jede Nachricht anders und mit eigenen Worten wiedergeben? Immerhin hat BILD mit seinem BILD.Plus Inhalten kein eigenes iPhone entwickelt, welches mit 180.000 Patenten geschützt ist, sondern es geht um Informationen.

BILD und die Paywall

BILD sieht sein Geschäftsmodell gefährdet. Immerhin haben sie die Paywall extra installiert, um im neuen Zeitalter des Internets mit Journalismus Geld verdienen zu können. Focus Online dagegen baut einfach auf Reichweite und versucht diese Reichweite mit Werbung zu vermarkten. Ich kann die Jungs von BILD persönlich verstehen. Die Penner klauen uns die Informationen aus unseren kostenpflichtigen Artikeln und bringen sie dann auf ihren eigenen Kanälen kostenlos. Mit der Klage wollen sie natürlich ihre Marke und ihr Geschäftsmodell schützen, doch große Aussicht auf Erfolg sehe ich bei der Klage nicht, weil es sich nicht einmal um geschützte Informationen handelt, sondern um eine Nachricht. Ebenso müsste in dieser Logik die BILD jeden Menschen verklagen, welcher die gelesene Information aus einem BILD.Plus Artikel kostenlos an Freunde ohne BILD.Plus Abo weitergibt. Natürlich sind Privatpersonen keine Unternehmen, doch die Logik ist nicht ganz falsch. BILD will seine Inhalte schützen, doch der zu schützende Inhalt ist mit der Veröffentlichung im Endeffekt schon Allgemeingut. Daher empfinde ich persönlich das Geschäftsmodell von BILD.Plus auch als nicht wirklich durchdacht. Mauern haben noch nie geholfen. Die Paywall ist noch nicht die richtige Lösung. Die Copycats sind sicherlich elende Klauer, aber sie verbreiten im Endeffekt Nachrichten. BILD kann nicht einfach anderen Geschäftsmodellen das eigene Geschäftsmodell vorschreiben. Am Ende entscheiden sowieso die Leser und die wollen ihre Nachrichten bislang kostenlos. Vielleicht sollte man eher insgesamt bei den großen Nachrichtenseiten über die Kosten für Werbeplätze nachdenken. Es muss einfach teurer werden im Netz Banner zu schalten.

BenQ GV1 Mini Beamer (LED, WVGA, 854 x 480 Pixel, 200 ANSI Lumen, USB C, bluetooth 4.0) silber/grau
6 Bewertungen
BenQ GV1 Mini Beamer (LED, WVGA, 854 x 480 Pixel, 200 ANSI Lumen, USB C, bluetooth 4.0) silber/grau
  • Typ: LED Beamer; Anwendungsbereich: Portabel, Spiel und Spaß
  • Auflösung: 854 x 480 Pixel; Kompatibilität VGA (640 x 480) bis Full HD (1920 x 1080); Kontrast/Lumen: 200 ANSI Lumen, 100.000:1 Kontrast (FOFO)
  • Features/Anschlüsse: Akku Betrieb bis zu 3h, Bluetooth 4.0, Lautsprecher 1x 5W, USB-C, Power DC in

Rob Vegas

Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .

Auch spannend...