Videos 11.000

TOMTOM Curfer macht Autos smart

TomTom Curfer ODB
TomTom Curfer mit App für iOS und Android

Der TOMTOM Curfer setzt auf die ODB-Schnittstelle in Autos auf, welche sich meist unterhalb vom Lenkrad in Richtung Fahrertür befindet. So erhält man auch mit einem älteren Fahrzeug alle Daten auf das Smartphone und kann sogar sein Auto orten.

TOMTOM Curfer für fast jedes Auto

Schon seit dem Jahr 2001 ist der ODB-Anschluss in neuen PKWs Pflicht. Dieselfahrzeuge mussten spätestens ab 2004 diese Schnittstelle an Bord haben. Meist weiß man als Fahrer gar nichts von diesem unscheinbaren Anschluss, welcher sich irgendwo unterhalb vom Lenkrad befindet. TomTom nutzt diesen ODB-Anschluss nun für smarte Features. Einfach den Curfer anstecken und schon kann man über die App viele Informationen live auf seinem Smartphone erhalten. Besonders bei älteren Fahrzeugen ist das ein spannendes Erlebnis, weil man derlei Features gar nicht für möglich gehalten hätte. Obendrein analysiert der Curfer aber auch den eigenen Fahrstil, trackt die Daten und kann sie für den Nutzer auswerten.

TOMTOM Curfer

TOMTOM Curfer mit App

Gamification und GPS-Ortung

Ca. 80 Euro kostet der kleine TOMTOM Curfer im Handel und ist gewohnt gut verarbeitet. Ich persönlich nutze die Produkte von TomTom gern, weil hier nie an der Qualität gespart wird. Die Produkte funktionieren einfach auch über Jahre. Sieht man immer wieder im Alltag, wenn man ein altes ONE Navi entdeckt, welches auch noch nach mehr als zehn Jahren seinen Dienst verrichtet. Die App zum TOMTOM Curfer gibt es dabei auch für Android und iOS. Es ist nicht nur eine Onboard-Diagnose für die Motorleistung und technische Informationen zum Fahrzeug, sondern macht obendrein auch noch Spaß, weil man bei TOMTOM an die Gamification gedacht hat. Man kann sich so einen Rang erfahren, der Fahrstil wird ermittelt und auch mit Auszeichnungen belohnt. Das ist ziemlich clever gelöst und macht Laune. Das Killerfeature dürfte allerdings die Ortung des eigenen Fahrzeugs darstellen. Ich bewege mein Auto in Hamburg eher selten, da sonst schnell der mühsam erkämpfte Parkplatz weg ist. Da vergesse ich dann gern auch nach fünf Tagen, wo ich die verdammte Karre eigentlich abgestellt habe… . War das jetzt in dieser Seitenstraße? Oder habe ich es doch an der Grundschule versucht? Diese Fragen muss man sich mit dem TOMTOM Curfer nicht mehr stellen. Für mich schon den Anschaffungspreis von ca. 80 Euro wert. Vor allem ist jetzt mein Mazda 3 von 2003 ein wenig smarter!

Täglich neue News, Infos und Artikel rund um das Thema Smart Home gibt es bei Facebook. Jetzt Fan werden!

Angebot des Tages

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier.

Featured Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rob Vegas

Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .

Auch spannend...