Snapchat stellt Spectacles vor

Klicken Sie auf den unteren Button, um das Video von YouTube nachzuladen. Hierbei wird Ihre IP Adresse übertragen und ein Cookie gesetzt. Für weitere Informationen schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.
Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNzIwIiBoZWlnaHQ9IjQwNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9YcWtPRkxCU0pSOD9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Die Spectacles von Snapchat kommen auf den Markt. Dabei benennt sich auch noch gleich das komplette Unternehmen in “Snap” um. Doch was hat es mit der neuen Kamerabrille auf sich? Wir werden bald wohl alle permanent irgendwo gefilmt werden.

Spectacles zeichnet zehn Sekunden Video auf

Die Idee einer Kamerabrille ist nicht sonderlich neu, doch Snapchat bringt mit den Spectacles ein eigenes Produkt auf den Markt. So kann man sehr schnell in der EGO-Perspektive zehn Sekunden aufnehmen und als Snap im eigenen Netzwerk teilen. Das dürfte Hipster und Fans von Snapchat natürlich ansprechen. Jeder Moment ist binnen Sekunden gefilmt und online. Mit so einer Brille wird das eigene Leben schnell zur Story auf Snapchat. Per Wlan oder Bluetooth landen die kurzen Videoschnipsel in die App auf dem Smartphone (Android und iOS) und können von dort aus dann als Snapchat Memories online geteilt werden. Dabei hat die Kamera einen Blickwinkel von 115 Grad und soll ca. 130 Dollar im Handel kosten. Allerdings ist es wohl eher als Gimmick für Influencer zu sehen, denn man plant laut Hersteller eine besonders großen Stückzahlen. Bei einem Hype sollte man allerdings auf Bestellungen aus aller Welt vorbereitet sein.

Snap Spectacles

Snapchat Brille

[RSSImport display=”3″ feedurl=”https://www.robvegas.de/category/digital-lifestyle/feed/” before_desc=”
” displaydescriptions=”TRUE” after_desc=” ” html=”FALSE” truncatedescchar=”150″ truncatedescstring=” … ” truncatetitlechar=”” truncatetitlestring=” … ” before_date=” ” date=”FALSE” after_date=”” date_format=”” before_creator=” ” creator=”FALSE” after_creator=”” start_items=”

    ” end_items=”

” start_item=”

  • ” end_item=”
  • ” target=”” rel=”” desc4title=”” charsetscan=”FALSE” debug=”FALSE” before_noitems=”

    ” noitems=”No items, feed is empty.” after_noitems=”

    ” before_error=”

    ” error=”Was sagst Du dazu? Hinterlasse uns gern einen Kommentar!” after_error=”

    ” paging=”FALSE” prev_paging_link=”« Previous” next_paging_link=”Next »” prev_paging_title=”more items” next_paging_title=”more items” use_simplepie=”FALSE”]

    Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .

    Cookie-Einstellung

    Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

    Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

    Ihre Auswahl wurde gespeichert!

    Hilfe

    Hilfe

    Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

    • Alle Cookies zulassen:
      Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
    • Nur First-Party-Cookies zulassen:
      Nur Cookies von dieser Webseite.

    Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

    Zurück