Angry Birds im Kino und die Angst vor einem Flop

https://www.youtube.com/watch?v=n2vkhQS307c

Sony Pictures hat die Werbetrommel für den Angry Birds Animationsfilm kräftig gerührt. Am Ende berichtete man sogar in Circus HalliGalli über diesen Streifen. Dahinter steckt wahrscheinlich die große Angst vor einem Kinoflop.

Ein mittlerweile altes Spiel

Angry Birds? Das war doch einmal so ein Spiel für Smartphones! Vor ein paar Jahren spielte man unterwegs dieses von Rovio entwickelte Game. Heute ist der ehemalige Platzhirsch unter den Spielen aus dem Appstore längst nicht mehr so angesagt. Angry Birds kennt man zwar weltweit, doch ist dieser Markt einfach brutal schnell geworden. Jede Woche wird ein neues Spiel für Smartphones zum Hype und auch schnell wieder vergessen. Sony Pictures hat hier also einen eher veralteten Hype für die Kinozuschauer im Gepäck. Allerdings hatten die wütenden Vögel nie wirklich eine Persönlichkeit. Man mochte als Nutzer das einfache Spielprinzip, doch man konnte sich eigentlich überhaupt nicht mit den Charakteren identifizieren. Man feuerte einfach die Vögel auf die verrückten Konstruktionen.

Promowelle für den Film

Gefühlt wird gerade an jeder Bushaltestelle und in jedem Morgenmagazin für den Film geworben. Mir fällt es im eigenen Alltag richtig auf. Überall findet Promo seit Wochen für diesen Streifen statt. Selbst junge Hipster wollte man am Ende bei Circus HalliGalli für diesen “Kinderfilm” begeistern. Eigentlich die komplett falsche Zielgruppe, weil sich Animationsfilme doch eher Erwachsene mit ihren jungen Kindern ansehen. Doch Sony Pictures scheint richtige Angst vor einem Kinoflop zu haben. Jeder muss diese Vögel nun unfassbar witzig finden. Nur waren sie im Spiel nie witzig. Man muss nun diese Marke irgendwie auch als Film cool wirken lassen. Ich habe selten so eine Marketingmaschinerie für einen Animationsfilm gesehen. Mit viel Geld wird hier gerade richtig auf den Putz gehauen. Das ist wirklich interessant, denn heutzutage funktioniert dieses System einfach sehr viel besser. Wirbt man auf allen Kanälen für so einen Film, so finden ihn die Menschen am Ende wirklich auch noch gut. Man darf auf die internationalen Einspielergebnisse gespannt sein.

[imdb]http://www.imdb.com/title/tt1985949[/imdb]

Rob Vegas

Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .

Auch spannend...