• 25. Oktober 2021 4:27

Die Weinstein Company bringt die Geschichte um den Aufstieg von FastFood Gigant McDonald’s in die Kinos. Wie konnte ein einfacher Vertreter für Milchshakeautomaten ein weltweites Imperium aufbauen? Eine Geschichte voller Macht, Intrigen und einer revolutionären Idee mit Michael Keaton als Ray Kroc.

THE FOUNDER – Vom Vertreter zum Millionär

Der amerikanische Traum liegt auch in der Geschichte rund um McDonald’s. Ein einfacher Vertreter namens Ray Kroc formte einen Weltkonzern. Dieser wird im Film „The Founder“ von Schauspieler Michael Keaton verkörpert. Dabei erzählt der Streifen nicht nur die Erfolgsgeschichte von Buletten und Franchisesystem, sondern geht vor allem auf die Rolle des Gründers ein. Auf die Intrigen, Sorgen und Machtspiele hinter den Kulissen. Schon der erste Trailer verspricht hier einen sehr interessanten Film über das Leben von Kroc und seine Qualitäten als Geschäftsmann. In einem YouTube-Kommentar unter dem Trailer heißt es sehr schön „The Social Network“ of the 1950s“. Das dürfte den Film sehr gut beschreiben.

Noch mehr aktuelle News, Trailer, Filmkritiken und die neuesten Infos aus Hollywood gibt es bei den Kino Gangstern auf Facebook!

Angebot des Tages

16%
Nintendo Switch Konsole - Neon-Rot/Neon-Blau
  • Jederzeit und überall spielen auf dem 6,2 Zoll-(15,75 cm)-Multi-Touch Display
  • Station mit HDMI und USB-Anschluss
  • Im TV-, Tisch- oder Handheld-Modus verwendbar

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier.

Featured Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rob Vegas

Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .