LINE Camera App

[dropcap]I[/dropcap]n Asien ist LINE schon ein echter Begriff und sehr erfolgreich. Hier in Europa dagegen tut sich der Messenger-Riese noch ein wenig schwer. Nun bin ich selbst über die “LINE Camera App” gestolpert und ein wenig begeistert.

Gesichtserkennung mit Motiven

Das Prinzip der LINE Camera App ist simpel und damit auch schnell für jeden Nutzer verständlich. Man öffne die App und nehme einen Kopf ins Visier. Das darf natürlich auch gern der eigene Schädel sein. Die App erkennt nun Augen, Nase und Mund und kann mit nur einem Klick verschiedene Grafiken auf das eigene Gesicht addieren. Selbst kleine Animationen können so auch als Video abgespeichert werden. Klingt auf den ersten Blick sinnlos und bekloppt, macht aber in der Realität sehr viel Spaß. Vor allem beschränkt sich die LINE Camera App auf dieses Feature. Es will kein Snapchat Vlog und auch kein wirklicher Messenger sein. Der Spaß steht hier im Vordergrund. Dazu bietet sie noch eine ganz schön ordentliche Effektpalette für die Nachbearbeitung von Fotos.

Geschäftsmodell hinter der App

LINE ist in Asien ein wahrer Gigant im Geschäft. Hinter der LINE Camera App steckt ein sehr einfaches Geschäftsmodell. Zwar erhält man als Nutzer kostenlos fast jeden Tag ein neues, lustiges Gesicht als Effekt kostenlos über die App, aber natürlich will man mehr verrückte Fotos machen. Man will Themenpakete, mehr Animationen, mehr Tiere und noch viel mehr verrücktes Zeug für den eigenen Kopf. Diese Pakete bietet die LINE Camera App ebenfalls im eigenen Shop für ca. 2 Euro pro Set an. Allerdings fordert die App mich nicht dauernd zum Kauf auf. Das empfinde ich als sehr angenehm. Es ist schon ein wenig verrückt. Bjoern Eichstaedt hatte mit der App ein Foto auf Facebook geteilt. Ich war schnell angefixt und nutze die App nun täglich. Sie gibt mir die lustigen Kameraeffekte, zwingt mich aber gleichzeitig nicht diese App alle fünf Minuten zu nutzen. Genau damit hat sie bei mir sehr gepunktet.

Effekte und Fotobearbeitung

Nebenbei kann die LINE Camera übrigens nicht nur die lustigen Gesichter formen, sondern bietet auch die klassischen Fotoeffekte und Layoutoptionen für mehrere Fotos an. Wirkt wie eine sehr kleine App, kann aber deutlich mehr und macht obendrein sogar in der kostenlosen Variante eine Menge Spaß. Sieht man hier…

https://www.instagram.com/p/BELSl-GtCPM

https://www.instagram.com/p/BEIy1fetCJG

https://www.instagram.com/p/BEJQILHNCPc

https://www.instagram.com/p/BEHFFShNCFg

Canon EOS M3 Systemkamera (24 Megapixel APS-C CMOS-Sensor, Wifi, NFC, Full-HD) Kit inkl. EF-M 18-55 mm is STM Objektiv...
  • 24,2 MP CMOS-Sensor im APS-C-Format; Leistungsstarker DIGIC 6 Bildprozessor
  • Schnelle Reihenaufnahmen mit bis zu 4,2 Bildern pro Sekunde
  • Touchscreen-Bedienung (1.040.000 Bildpunkte, sRGB)

Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück