Videos 11.600

Firewatch im Test

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mittlerweile habe ich Firewatch durch und kann ein positives Fazit ziehen. Dieses Spiel wirkt erfrischend anders, macht jede Menge Spaß und bietet exzellente Dialoge. Da übersieht man ein paar Schwachstellen gern.

Framerates, Shader, Kantenglättung

Bei den meisten Spieletests wird sehr auf die Technik geschaut. Mich ärgert dieser Umstand immer ein wenig, weil die Masse der Spieler mit diesen Begriffen nicht viel anfangen kann. Daher teste ich hier überhaupt manche Spiele, weil ich einen etwas anderen Blickwinkel beisteuern will. Macht dieses Spiel Spaß? Definitiv. Vor allem ist es keine langweilige Fortsetzung. Es ist ein neuer Dreh und ich habe ihn sehr genossen. In Firewatch hat der Spieler nur die Natur und ein Walkie Talkie. Erst sehr viel später kommen neue Hilfsmittel in den Rucksack. Es versucht ein wenig das Abenteuer im realen Leben zu finden. Diese Idee wurde dann als Computersimulation umgesetzt.

Technik

Handeln wir diesen Punkt einfach schnell ab. Der Grafikstil von Firewatch ist wunderschön. Immer wieder schaut man sich einfach nur diese schöne Umwelt an. Natürlich lässt dieser Wow-Effekt nach einiger Spielzeit nach. Dann entdeckt man auch kleine Fehler und Schwächen im Spiel. Mitunter ruckelt Firewatch sichtbar, Pflanzen ploppen fünf Meter vor einem auf und die Spielwelt ist nicht komplett frei begehbar. Oftmals rennt man da auch vor eine unsichtbare Mauer im Wald. Man soll schon die Pfade auf der Karte benutzen und nicht über jeden Stein klettern. Durch die Geschichte ist man aber sowieso immer mit der Karte unterwegs und wandert auf dem schnellsten Wege von A nach B. Die Technik ist für so ein vergleichsweise günstiges Spiel sehr gut. Alles sieht durch den unbekannten Grafikstil wunderschön aus. Die Technik erschafft die Stimmung und erlaubt sich keine groben Schnitzer.

Der Umfang von Firewatch

Für gerade einmal 20 Euro kann man keine endlosen Weiten erwarten. Firewatch hat man halt auch irgendwann durch, aber vor allem hat mich der Suchtfaktor sehr gefreut. Man will noch einen Tag im Spiel verbringen. Man ist gefangen in diesen Gesprächen am Walkie Talkie. Man stellt im eigenen Kopf Vermutungen an, verwirft sie und folgt dann doch den Anweisungen von Delilah. Es ist ein echter Nervenkrimi und man erkundet immer wieder neue Areale in dieser Landschaft. Findet Hinweise, stellt wieder neue Vermutungen an und wird nie vor unlösbare Aufgaben gestellt. Manchmal sucht man sehr lange nach Objekten, doch man findet sie ein ganz wenig genervt am Ende dann doch. Mitunter wird man auch von A nach B gesendet, um dann bei Punkt B zu erfahren, dass man doch noch einmal zurück zu Punkt A muss, weil man irgendein Hilfsmittel braucht. Hier schindet das Spiel dann ein wenig Zeit und versucht Missionen zu erfinden.

Unser Fazit für Firewatch

Mich packen moderne Computerspiele heute selten. Man kennt Need for Speed und es ändert sich meist nur die Grafik. Firewatch hat mich sofort gefesselt. Die Idee ist toll, das Spiel ist gut umgesetzt und für nur 20 Euro kann man sich wirklich nicht beschweren. Dieses Spiel liefert mitunter mehr neue und erfrischende Ideen in Sachen Gameplay als so mancher Vollpresititel mit einem bekannten Namen auf der Verpackung.

Mittlerweile habe ich Firewatch durch und kann ein positives Fazit ziehen. Dieses Spiel wirkt erfrischend anders, macht jede Menge Spaß und bietet exzellente Dialoge. Da übersieht man ein paar Schwachstellen gern. Framerates, Shader, Kantenglättung Bei den meisten Spieletests wird sehr auf die Technik geschaut. Mich ärgert dieser Umstand immer ein wenig, weil die Masse der Spieler mit diesen Begriffen nicht viel anfangen kann. Daher teste ich hier überhaupt manche Spiele, weil ich einen etwas anderen Blickwinkel beisteuern will. Macht dieses Spiel Spaß? Definitiv. Vor allem ist es keine langweilige Fortsetzung. Es ist ein neuer Dreh und ich habe ihn sehr…
Für gerade einmal 20 Euro hatte ich lange nicht mehr so viel Spaß mit einem Computerspiel. Es macht einfach sehr viel Spaß und frustet selten.

Firewatch (PlayStation 4)

Grafik - 85%
Umfang - 75%
Spielspaß - 92%

84%

Empfehlung!

Für gerade einmal 20 Euro hatte ich lange nicht mehr so viel Spaß mit einem Computerspiel. Es macht einfach sehr viel Spaß und frustet selten.

Angebot des Tages

Sony PlayStation 5
  • Freue dich auf blitzschnelles Laden mit einer ultraschnellen SSD, eine realistischere Spielerfahrung...
  • Nutze die Leistung der speziell entwickelten CPU, GPU und SSD mit integriertem I/O und erlebe, wie...
  • Raytracing: Tauche ein in Welten mit einem neuen Realismus, in denen Lichtstrahlen einzeln simuliert...

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier.

Featured Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rob Vegas

Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .

Auch spannend...