• 9. Dezember 2021 2:51
nintendo nx

[dropcap]Z[/dropcap]ur neuen Nintendo NX Konsole tauchen überall im Netz vermehrt Gerüchte auf. Angeblich plane man eine schnelle Markteinführung noch im Jahr 2016. Erste Entwickler sollen das Gerät schon bald hinter verschlossenen Türen gezeigt bekommen. Vielleicht könnte es auch eine Art Hybridkonsole werden?

Ein Nintendo-OS für alle Systeme

Vor einigen Jahren kündigte der mittlerweile verstorbene Nintendo CEO Satoru Iwata an, dass man künftig die Handheld-Systeme mit den stationären Konsolen besser vernetzen möchte. Bislang waren diese Systeme nämlich nie besonders gut aufeinander abgestimmt. Jede Konsole hat bis heute ihr eigenes Betriebsystem. Von einer echten Vernetzung konnte man hier nie sprechen. Bestenfalls wurden Notlösungen und Adapter präsentiert. Allerdings kann ein Nintendo 3DS wenig mit einer Wii U anfangen. Schnittstellen? Fehlanzeige. Das ist tragisch, weil Nintendo auch der Hersteller beider Systeme ist. Hier müsste und wird man in Zukunft ähnlich wie Apple arbeiten wollen. Auf allen Produkten aus dem eigenen Hause läuft zukünftig ein „Nintendo OS“, welches für eine Verbindung zwischen den Endgeräten sorgen wird. Hier ergeben sich für Nintendo und die Drittentwickler auch neue Chancen der Vermarktung. Endlich kann man seine Spielstände „mitnehmen“, sie austauschen und sich mit einer ID überall anmelden. So zumindest kann man die offiziellen Aussagen der letzten Jahre deuten. Nintendo schien hier selbst mit der eigenen Softwarepolitik unzufrieden gewesen zu sein. Allerdings ist Nintendo auch kein Google und nicht sehr erfahren damit ein mächtiges Betriebssystem zu basteln, welches iOS und Android ebenbürtig ist. Eine „lockere“ Partnerschaft mit Google würde mich hier nicht wundern, weil schon auf der Wii U zum Beispiel Strretview extra für Nintendo angepasst worden ist. Vielleicht läuft auf der NX am Ende als Basis Android, aber mit einem komplett eigenen Überbau von Nintendo.

Der Hybrid namens NX

Nintendo war immer daran interessiert den Preis für eine Konsole niedrig zu halten. Entegegen aller Gerüchte und Berichte wird man also bestenfalls in Sachen Grafik und Prozessorleistung in die Nähe von Playstation 4 und XBox One kommen. Ein Preis über 349 Euro ist für Nintendo nicht akzeptabel. Nintendo baut einfach keine Highend-Grafik-Spielemaschinen. Das muss man auch gar nicht erst denken. Mittlerweile aber hat der Nintendo 3DS ein paar Jahre auf dem Buckel. Die Wii U ist offensichtlich ein Flop. Der perfekte Zeitpunkt für eine neue Hybridkonsole. Immerhin war Nintendo die letzten Jahre sehr erfolgreich im Markt für Handhelds unterwegs. Übrigens entgegen aller Kritik und den Spielen für Smartphones. Der Nintendo 3DS hat sich seinen Markt geschaffen. Nun könnte man Handheld und stationäre Konsole vereinen. Das könnte eine noch nicht vorgestellte „Nintendo NX“ leisten und damit auch ein neues Zeitalter für Nintendo einläuten. Die Fans erhalten einen klassischen Handheld, welcher erst zusammen mit einer Box am Fernseher zur stationären Konsole mutiert. Nur wie sieht so eine Hybridkonsole aus?

Nintendo 2DS - Konsole (schwarz) inkl. New Super Mario Bros. 2 (vorinstalliert)
  • Kompatibel zu allen 3DS Spielen
  • Zielgruppen-Bewertung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier.

Smartphone Chips und Amazon FireTV

Nintendo hat mit der Wii U viele Erfahrungen sammeln können. Das Wii U Gamepad erhielt alle Informationen von der Konsole. Es war nur ein vernetztes Display. Die Power steckte aber in der Konsole unterm Fernseher. Dieses System könnte man aber nun umdrehen. Die Technik steckt im leistungsstarken Handheld, welcher das Bildsignal nur an den Fernseher überträgt. Damit könnte man das Handheld mitnehmen und hätte daheim den großen Bildschirm für ein ganz anderes Spielerlebnis. Das Spiel überall spielen können. Nicht mehr beschränkt sein auf den Fernsehbildschirm. Dafür bräuchte man nur eine Art Amazon FireTV-Stick von Nintendo. Er verfügt über ein wenig Leistung und kann beispielsweise den eShop anzeigen, Apps starten und eine generelle Oberfläche bieten. Der Handheld aber beinhaltet die eigentliche Leistung samt Grafikeinheit. Hier könnte Nintendo einfach eine Art Smartphone ohne Telefonfunktion bauen. Die Grafikchips im Smartphonebereich sind sehr leistungsfähig und vor allem billig geworden. Es wäre geradezu günstig mit diesen modernen Chips einen Handheld zu fertigen. Eine Art sehr günstiges Android Smartphone, welches aber komplett als Spielekonsole angelegt ist. Vielleicht wäre es eine Art Smartphone mit Touchscreen und Buttons.

Maximal 250 Dollar

Dieser Handheld kann sein Bildsignal auf Wunsch an die Box von Nintendo unter dem Fernseher senden. Fertig ist das neue Spielerlebnis. Man kann sein Spiel wirklich mitnehmen. So ein Smartphone mit guter Grafik dürfte für ca. 150-190 Dollar zu bauen sein. Plus einen HDMI-Stick für 40 Dollar sind wir da bei maximal 240 Dollar. Vor allem wurde immer wieder über eine Partnerschaft mit Google spekuliert. Vielleicht nutzt man wirklich Android und die Chips aus Smartphones als Basis für die Nintendo NX. Somit könnte man gleichzeitig den Kunden einen Vorteil bieten, weil sie zusätzlich zu den Spielen von Nintendo auch auf die bekannten Android-Spiele zugreifen könnten. Damit würde man sein Alleinstellungsmerkmal durch das Gerät erhalten und sich gleichzeitig dem Markt öffnen.

So zumindest könnte ich mir das Konzept einer NX-Konsole vorstellen. Was denkt ihr?

Angebot des Tages

16%
Nintendo Switch Konsole - Neon-Rot/Neon-Blau
  • Jederzeit und überall spielen auf dem 6,2 Zoll-(15,75 cm)-Multi-Touch Display
  • Station mit HDMI und USB-Anschluss
  • Im TV-, Tisch- oder Handheld-Modus verwendbar

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier.

Featured Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rob Vegas

Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .