HUAWEI Mate S – Eine Botschaft für einen Fremden? (Sponsored Post)

Klicken Sie auf den unteren Button, um das Video von YouTube nachzuladen. Hierbei wird Ihre IP Adresse übertragen und ein Cookie gesetzt. Für weitere Informationen schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.
Video laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNzIwIiBoZWlnaHQ9IjU0MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9NVGlDN1ZfNDdVYz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Welche Botschaft würdest Du einem fremden Menschen schicken, um ihm ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern? Dieser Frage geht ein aktuelles Video von HUAWEI auf YouTube nach. Wir sind mittlerweile ungeheuer vertraut im Umgang mit Messengern und Smartphones. Nur was würden wir einem vollkommen fremden Menschen mitteilen wollen?

Wir schauen nur noch auf unseren Bildschirm

Diese Kritik hört man dieser Tage oft. Dabei vergisst man leider oft die Tatsache, dass die Menschen nicht nur auf ihr Smartphone schauen, sondern damit kommunizieren. Sie sind permanent mit ihrem Freundeskreis verntezt. Entfernungen und Kilometer auf unserem Planeten spielen dabei keine Rolle mehr. Allerdings sind wir meistens mit unserem bekannten Umfeld vernetzt. Was würden wir aber einem Fremden als erste Nachricht senden? Einen Rat für das Leben? Oder würden wir vielleicht selbst um einen Rat bitten? Was wären die ersten Buchstaben für einen Fremden? Wie viel würden wir mit dieser Nachricht auch über uns selbst preisgeben?

Verblüffende Antworten

Im Video dient das HUAWEI Mate S als Träger dieser Botschaft. Die Menschen können einander nicht sehen und der Mix macht es spannend. Senioren kommunizieren mit der Jugend. Hipster mit Rockern. [highlight]Sprache und Kommunikation sind einfach enorm mächtig. Wörter haben mitunter so unendlich viel Wirkung. Man kann damit einen fremden Menschen zum Lachen bringen. Man kann ihn verwirren, oder gar nachdenklich stimmen.[/highlight] Das Experiment ist auf jeden Fall spannend. Vielleicht sollte man dafür eine eigene App bauen. Öfter mit vollkommen Fremden Menschen kommunizieren. Etwas Neues erleben und seinen Horizont erweitern lassen. Ich mag den Gedanken auf jeden Fall. Immerhin bieten uns die Endgeräte und Dienste heute die Möglichkeiten dazu. Vielleicht sollte man öfter mehr aus seiner eigenen Komfortzone ausbrechen.

Sponsoring Hinweis:
Bei diesem Artikel handelt es sich um ein sogenanntes “sponsored posting”. Der Artikel wurde von mir ohne redaktionelle Vorgaben verfasst. Mehr Informationen zu Werbung und “Sponsored Posts” gibt es hier.

Huawei Mate S Smartphone (5,5 Zoll (13,97 cm) Touch-Display, 32 GB interner Speicher, Android 5.1) grau
  • 13 Megapixel Kamera mit optischem Bildstabilisator und Professional Modus
  • 3 Mikrofone für hohe Sprachqualität und optimale Videovertonung
  • Abgerundetes Vollmetallgehäuse und ein verbesserter Fingerabdrucksensor

Rob Vegas

Seit 2003 aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Autor und Moderator. Twittere nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Führe wichtige Telefonate noch per Festnetz.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück