• 9. Dezember 2021 1:30
George Lucas

George Lucas ist nicht begeistert.Bitte nicht noch ein Artikel zum neuen Star Wars Film! Dieser Tage wird man immerhin schon genug von allen Seiten mit Werbung zum Streifen überschüttet. Nun meldet sich allerdings George Lucas in einem kürzlich veröffentlichten Interview zu Wort.

Rechte für 4 Milliarden Dollar verkauft

Diese paar Minuten sind für Star Wars Fans sicherlich spannend. George Lucas meldet sich kurz nach dem Kinostart in einem Interview zu Wort. Dabei ist allein schon die Tatsache interessant, dass er sich überhaupt so kritisch und öffentlich zu Wort meldet. Immerhin schlägt der Film gerade alle irdischen Rekorde der Kinogeschichte. Man sollte sich seine Aussagen daher mit sehr viel Ruhe anhören. Lucas bezeichnet die Saga und ihre Filme als seine Kinder. Nun hat er sie für vier Milliarden Dollar komplett an Disney verkauft. Allerdings war man dort nicht sehr begeistert von seiner Vision für die kommenden Filme. Man wolle lieber einen Film für die Fans machen. Das scheint Lucas nicht sehr gefallen zu haben. In diesem Segment vergleicht er Star Wars mit einer Exfreundin. Man sollte nicht mehr anrufen, sich nicht mehr darum kümmern und nicht mehr vorbeischauen, weil es nur die alte Wunde aufreißen würde.

George Lucas: Keine Zeit mehr für Star Wars

Es scheint eine innere Zerissenheit bei George Lucas zu geben. Er hat das komplette Franchise für viel Geld an Disney verkauft. Damit dürfte er sich offiziell gar nicht mehr kritisch zu Wort melden, weil er es nun einmal verkauft hat. Warum er diese Entscheidung getroffen hat? Das Alter. Mit 70 Jahren will er sich im Rest seines Lebens um andere Dinge kümmern. Er hat angeblich auch nicht mehr die Kraft (und vielleicht auch nicht mehr die Zeit) drei neue Teile zu realisieren. Daher hätte er ganz allein diese Entscheidung getroffen. Anscheinend gefällt ihm der neue Kurs für seine verkauften Kinder aber nicht wirklich. Das spürt man im Interview. Irgendwo scheint er sauer auf Disney zu sein. Wahrscheinlich hätte er die Rechte nicht verkauft, wenn er erst 60 Jahre alt wäre. Insofern war es wohl eine richtig Entscheidung, aber so richtig glücklich scheint George Lucas damit nicht zu sein.

Noch mehr Catcontent, fiese Lebensversicherungen und alternative Fakten gibt es täglich frisch bei Facebook und Twitter. Folge uns, wenn du ein echter Jedi bist!

Angebot des Tages

16%
Nintendo Switch Konsole - Neon-Rot/Neon-Blau
  • Jederzeit und überall spielen auf dem 6,2 Zoll-(15,75 cm)-Multi-Touch Display
  • Station mit HDMI und USB-Anschluss
  • Im TV-, Tisch- oder Handheld-Modus verwendbar

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier.

Featured Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rob Vegas

Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .