Lieber NDR: Wie der Vorentscheid zum ESC laufen sollte…

Eurovision Song Contest 2015
Eurovision Song Contest 2015

Der NDR wollte ohne Abstimmung Xavier Naidoo ins Rennen schicken. Mit dieser Entscheidung hat man sich allerdings einen ordentlichen Shitstorm eingebrockt. Nun ist guter Rat teuer. Laut DWDL will man zur ursprünglichen Variante zurückkehren und das Volk entscheiden lassen. Nur warum tut sich der NDR so schwer mit einer Entscheidung? Raab hat längst das beste Rezept gezeigt.

Wie sieht der perfekte Vorentscheid zum Eurovision Song Contest aus?

Raab hat es einst mit Lena perfekt vorgemacht. Sein ganzes Rezept funktioniert auch prima ohne Stefan. Man veranstaltet ein großes Casting. Jeder Bürger hat die Chance seine Stimme zu präsentieren. In allen großen Städten gibt es die obligatorischen Castingtermine. Anders macht es “DSDS” ja auch nicht. Über eine begleitende Sendung im Ersten baut man so die ESC-Stimmung auf. Von mir aus kann die auch Babsi Schöneberger moderieren, sofern sie gerade nicht die Gala der Zahnärzte im Terminplan hat. Man sucht also ein neues Gesicht für das Ticket zum ESC. Anders war es auch bei Lena nicht.

Eine gute Jury

Dazu braucht es noch eine ordentliche Jury und das Publikum. Vanessa Mai ist hier wohl nicht die beste Kandidatin. Hochkarätig muss die Jury besetzt sein. Helene Fischer, Bela B. und Mousse T. sollten hier echte Qualität beurteilen können. Dazu kommen die Stimmen des Volkes via SMS-Voting. Im Endeffekt veranstaltet man eine nationale Castingshow ohne Trashfaktor. Deutschland sucht eine Stimme für den Eurovision Song Contest. Jede Schülerin und jeder Baggerfahrer erhalten eine Chance. Es ist eine nationale Aufgabe. Hier hat Raab die perfekte Blaupause mit Lena produziert. Genau in dieser Art müsste der NDR nun auch in Zusammenarbeit mit den Radiowellen arbeiten. Stattdessen ziert man sich. Man will gleich einen bekannten Künstler zum ESC schicken. Bloß kein Casting! Da könnte ja glatt noch ein unverbrauchtes Talent entdeckt werden! Lassen wir lieber. Am Ende schicken sie dann Roberto Blanco zum ESC.

Was ist denn so schwer an einem Casting?!

[hr]

“Ich, Harald Schmidt” Das Hörbuch bei Amazon

Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück