• 23. Januar 2022 0:15

In Japan wird hinter verschlossenen Türen ein neuer CEO für Nintendo gesucht. Nach dem überraschenden Tode von Firmenchef Satoru Iwata könnte sich damit auch die komplette Strategie von Nintendo ändern.

Aktionäre vs. Iwata

Viele Aktionäre von Nintendo forderten immer wieder von Iwata eine Fokussierung von Nintendo auf das Smartphone-Segment. Diese Meinung haben übrigens auch viele Gamer. Erst letztens konnte ich wieder ein Gespräch zweier Gamer mitverfolgen. Nintendo solle einfach Mario für Smartphones auf den Markt werfen. Bei einem Preis von 99 Cent würde es sich wie geschnitten Brot verkaufen. Ich persönlich liege da allerdings in meiner Meinung auf einer Linie mit dem verstorbenen CEO Iwata. Man würde sich damit Google und Apple unterwefen. Verkauft man das Spiel 5 Millionen Mal, so hat man vielleicht 4,5 Millionen Dollar verdient. Die Preisspanne für ein gutes Super Mario Spiel auf eigenen Konsolen mit perfekter Steuerung ist allerdings deutlich höher. Hier kann man mehr als 30 Euro pro Einheit verdienen. Gibt man die eigenen Handhelds und Konsolen auf, so kann man in Zukunft nur noch ein paar Cents verdienen. Um die Aktionäre zu beruhigen, hatte sich Nintendo unter Iwata daher einfach in den Spielemarkt für Smartphones eingekauft. Man wird ein paar ausgewählte Inhalte für Google Android und Apple iOS veröffentlichen, um damit auch Werbung für die eigenen Systeme zu machen. Es soll aber kein Ausverkauf der eigenen Franchises werden.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Neue Führung und ein neuer Kurs?

Ein neuer CEO könnte hier ganz anders denken. Er wird wahrscheinlich auch anders als Iwata denken. Damit wird es sicherlich über die Zeit einen Strategiewechsel bei Nintendo geben. Nur in welche Richtung? Wird man sich mehr auf Smartphones konzentrieren? Wird man ganz neue Partnerschaften einegehen? Oder gar selbst ein Device zwischen den Smartphones platzieren? Generell könnte ein Telefon von Nintendo schon Erfolg haben. Iwata hat vor seinem Tode Dinge wie die Nintendo NX-Konsole angeschoben. Dazu eine ganz neue Produktkategorie namens QOL „Quality of Life“. Hier wird die Entwicklung sehr spannend. Wird ein neuer CEO bei Nintendo diese Marschroute gehen, oder den Vorstand von einem gänzlich anderen Kurs überzeugen? Vor allem muss nach der schwachen Wii U endlich wieder ein großer Wurf her. Keine leichte Aufgabe für einen frischen Chef. Immerhin läuft das Geschäft mit den amiibo sehr gut für Nintendo. Allerdings muss der Konzern fit für die Zukunft gemacht werden. Ich bin sehr gespannt auf die Wahl von Nintendo.

Gerade im Angebot bei Amazon

Bestseller Nr. 1
amiibo Link The Legend of Zelda: Link´s Awakening
  • Amiibo The Legend Of Zelda Links Awakening
  • Link Amiibo aus dem neuen Spiel Links Awakening

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier.

Angebot des Tages

16%
Nintendo Switch Konsole - Neon-Rot/Neon-Blau
  • Jederzeit und überall spielen auf dem 6,2 Zoll-(15,75 cm)-Multi-Touch Display
  • Station mit HDMI und USB-Anschluss
  • Im TV-, Tisch- oder Handheld-Modus verwendbar

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier.

Featured Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rob Vegas

Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .