Videos

Test: Amazon FireTV

Amazon FireTV
Amazon FireTV Test

Amazon startet momentan eine echte Produktoffensive. Vor allem aber hat man es neben dem Smartphone auf das Wohnzimmer abgesehen und will mit Amazon FireTV das AppleTV in allen Punkten übertrumpfen. Gelingt diese Mission am Ende auch?

Installation

Für Amazon-Prime Mitglieder gab es einen 50 Euro Rabatt auf das FireTV und Amazon war wohl selbst überrascht vom Ansturm der Kunden. Erst einen Monat später konnte man mein bestelltes Gerät ausliefern. Dafür installiert aber Amazon den Zugang für Prime-Kunden schon vor. Praktische Geschichte! Leider wollte mein FireTV mit dieser Vorinstallation aber kein einziges Medium abspielen. „License Error“ – Klasse! Foren und Google zu Hilfe genommen und die Lösung schnell gefunden. Mein FireTV ist nun als Device bei amazon.com registriert und ich muss meinen Kindle-Account erst einmal nach Deutschland transferieren. Selbst für mich als Elektronikjunkie hat diese Prozedur ganze zwanzig Minuten Zeit in Anspruch genommen, weil das FireTV sich immer wieder in Amerika anmelden wollte. Unschön.

Bist Du Prime?

Anfangsschwierigkeiten. Das nehme ich dem Gerät nicht so übel. Der erste Eindruck? Sprachsuche per Cloud funktioniert selbst leicht erkältet sehr gut. Dazu sind die Menüs logisch durchdacht und selbst kleine Spiele (Solitär) sind kostenlos im Shop erhältlich. Richtig Sinn macht die FireTV-Box aber nur für Primekunden von Amazon. Erst hier hat man Zugriff auf die 40.000 Inhalte (laut Amazon) und kann endlich einmal seine Prime-Mitgliedschaft ohne Rechner und Tablet beim Fernsehabend ausnutzen. Ansonsten müsste man sich jeden Inhalt kostenpflichtig ausleihen oder gar kaufen. Dabei versteckt Amazon die günstige SD-Variante (1 Euro günstiger) unter dem letzten Reiter.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Apps und Games

Eine Anleitung braucht man für die schwarze Box nicht. Die Fernbedinung erklärt sich selbst und liegt perfekt in der Hand. Sie ist der Remote für AppleTV einfach überlegen, weil sie auch die Sprachsuche bietet. Allerdings muss man Login-Daten und Passwörter selbst über ein ABC-Feld eingeben. Hier muss man endlos links und rechts die Buchstaben aussuchen und kann das Mikrofon nicht als Diktiergerät einsetzen. Sinn würde es aber machen! Dafür bietet die FireTV-Box auch Apps und Games neben den Filmen und Serien. Ich entdeckte die Crackle-App und war sofort begeistert. Könnte ich nun über meinen FernseherComedians in Cars getting Coffee“ von Jerry Seinfeld auf dem Fernseher in HD schauen? Leider nicht. Die App kann man zwar herunterladen, aber danach fehlt die Lizenz für den deutschen Markt. Für bessere Spiele braucht es dazu auch den separat erhältlichen Spielecontroller. Hier herrscht auch noch ein wenig Leere im Katalog. Amazon will wohl in erster Linie Filme und Serien vertickern und muss erst langsam Kooperationspartner in Europa für die Apps finden. Spiegel Online, ARD, ZDF, BILD, etc. lassen sich aber installieren und nutzen. Für mich jetzt allerdings nicht das Killerfeature. Ein Nintendo kann und will das FireTV zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht ersetzen.

Die Zattoo-Box!

Für mich hatte die Anschaffung von FireTV noch einen anderen Grund. Ich bin glücklicher Nutzer vom TV-Streamingdienst Zattoo. Am Rechner kann ich die TV-Sender so im Browser sehen. Auf dem iPad geht es ebenfalls. Hier kann ich die Inhalte auch an das AppleTV streamen. Dafür musste bislang aber immer das Tablet aktiv sein. Zattoo hat aber eine eigene App für das FireTV veröffentlicht und diese App ist wirklich klasse. Zum ersten Mal kann ich mit der FireTV-Fernbedienung durch die Programme zappen, links eine transparente Senderleiste einblenden und benötige kein Tablet mehr zur Nutzung von Zattoo am TV. Zattoo macht in Verbdindung mit der FireTV-Fernbedienung die Box zum echten Ersatz für DVB-T. Alle Sender und dazu noch Filme ausleihen können. Für Prime-Kunden mit Konto bei Zattoo ist diese Box wirklich ein Geschenk. Die App funktioniert spitze und die Fernbedienung muss im Gegensatz zum AppleTV nicht in Richtung Infrarotsensor gerichtet werden.

Gerade im Angebot bei Amazon

Featured Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rob Vegas

Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .

Auch spannend...