Fitness als Zwang?

Trinkgeld

Eine gesunde Ernährung ist empfehlenswert. Der moderne Lifestyle ist voll auf die Fitness getrimmt. Allerdings könnte daraus bald ein Zwang entstehen.

Health

Ohne Health-App geht nichts mehr in der heutigen Welt. Apple, Google und lauter Anbieter haben nun Fitness-Apps und Tracker im Programm. Wie oft hat man Sport getrieben? Die Anzahl der Schritte pro Tag? Wie hoch ist der aktuelle Blutdruck? Welche Strecke ist man heute gelaufen? Die Fitness-Tracker werden zur Zeit als Lifestyle-Produkte in den Markt geschoben. Jedes neue iPhone wird mit der Health-App ausgeliefert. Etliche Firmen bieten kleine Fitnessarmbänder an und der Nutzer vermisst sich freiwillig selbst. Das macht den Usern ungeheuer Spaß, sie messen sich in den Communitys und teilen ihre sportlichen Erfolge in den sozialen Netzwerken.

Gebe mir sofort Deine Blutwerte!

Dieser Aufforderung würde man wohl sehr ungern nachkommen. Immerhin sind es sehr persönliche Daten. Bei den Health-Apps verhält es sich dagegen wie bei Facebook. Man gibt den Menschen das Tool an die Hand und schon stellen sie die persönlichen Infos selbst online, weil es Spaß macht. Insofern ist Facebook eine Art Stasi mit Login-Fenster. Die Nutzer rücken die Daten selbst heraus, weil man über das Marketing einen Lifestyle daraus macht. Dennoch sind es private Daten und man sollte sie eigentlich schützen. Momentan kann man das Fitness-Armband jederzeit ablegen und die Apps löschen, doch kann man die Zukunft dieser Bewegung kaum noch aufhalten.

Bundesregierung mischt mit

Die Bundesregierung plant nun schon ein neues Gesetz und will einen gesunden Lebensstil von den Krankenkassen belohnen lassen. Hier wird sich bald ein gesellschaftlicher Druck aufbauen. Gesund leben! Du musst gesund leben, weil Deine Krankenkasse sonst Leistungen nicht mehr übernehmen wird. Chips und Fettleibigkeit auf eigenes Risiko. Firmen werden sportliche Aktitvitäten ihrer Mitarbeiter messen und belohnen. Aus dem netten Fitnessarmband wird so schnell eine Überwachung der Vitalfunktionen. Gesunde Menschen sind hier schnell bessere Menschen. Welche Nahrungsmittel nehme ich zu mir? Warum nehme ich nicht die vorgeschlagenen Nahrungsmittel aus der App zu mir? Mit diesem Apfel würde ich heute gesünder leben. Gesundheit könnte hier schnell zu einer Vorschrift mutieren.

Wir zahlen nicht!

Das ist hier einfach ein Blick in die Zukunft und er bereitet mir als Mensch Sorge. Dieser ganze Trend könnte die Gesellschaft intolerant machen. Kein Sport? Kein gesundes Leben? Warum sollen wir als Gesellschaft für Deinen ungesunden Lebensstil nun die Zeche zahlen?! Selbst schuld! Hier könnte ein Zwang für jedes Mitglied der Gesellschaft entstehen. Vielleicht erhält irgendwann jedes Kind so ein Armband gratis von der Krankenkasse mit Aufdruck? Die neue Patientenkarte als Fitnesstracker? Jeder kann diese Daten einsehen und der Chef sieht den Verzehr der letzten Chipstüte? Bei Vorstellungsgesprächen wird nun auch die Ernährung zum Thema? Diesen Trend finde ich doch sehr bedenklich, weil er die persönliche Freiheit angreifen wird. Es startet als Lifestyle und irgendwann wird es zur Pflicht.

Was denkst Du darüber?

[hr]

Gerade im Angebot bei Amazon

Bestseller Nr. 1
Fitbit Standard Charge 2 Unisex Armband Zur Herzfrequenz Und Fitnessaufzeichnung, Schwarz, L, FB407SBKL-EU
  • Zählen Sie Ihre täglichen Aktivitäten wie Schritte, Distanz, Kalorienverbrauch, Etagen und Aktive Minuten
  • Purepuls Herzfrequenz: Kontinuierliche, automatische, Herzfrequenzmessung über das Handgelenk, ohne unbequemen Brustgurt.
  • Benutzen Sie Multi-Sport Tracking um spezifische Workouts aufzuzeichnen (Laufen, Fahrrad Fahren, Gewichte und vieles mehr)

Rob Vegas

Seit 2003 aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Autor und Moderator. Twittere nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Führe wichtige Telefonate noch per Festnetz.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück