Survival-Kit für das Auto

Für manche Leute ist das eigene Auto einfach nur ein Fortbewegungsmittel. Für andere Menschen dagegen ein Statussymbol, ihr Haus, oder ein Fass ohne Boden.Doch mit der Zeit stellen sich einige Erfahrungswerte ein. Es gibt einfach Dinge, die man unbedingt und auf jeder Fahrt mit an Bord haben sollte!

1. Die Ersatzleuchte
Nichts ist schlimmer als in der Abenddämmerung ein kaputtes Scheinwerferlicht am eigenen Auto zu bemerken. Hat man es dann bemerkt und damit ein unwohles Gefühl gepachtet, so wird man nun auch noch von jedem anderen Autofahrer auf diesen Makel aufmerksam gemacht. Diese Lichthupe der anderen Verkehrsteilnehmer ist eigentlich das Schlimmste an dieser Panne. Daher sollte man am besten immer zwei H3/4/5 Lampen im Handschuhfach mitführen.

2. Die Sonnenbrille
Sie ist in keinem KFZ-Verbandskasten zu finden und dennoch wichtiger als so manche Mullbinde. Die Sonne knallt auf eine noch nicht ganz getrocknete Fahrbahn und man sieht einfach nichts mehr. Richtig schlimm bei längeren Strecken auf der Autobahn. Jedes Modell für 2,99€ verrichtet hier einen guten Dienst am Fahrer und kann im Ernstfall wahre Glücksgefühle auslösen.

3. Kissen und Decke
Bei längeren Heimfahrten will man als echter Kerl zwar ohne Pause bis ans Ziel kommen, doch manchmal ist es doch ratsam die endlose Müdigkeit lieber auf einem Rastplatz zu bekämpfen, anstatt das siebte RedBull bei bitterkalter Luftzufuhr und lauter Musik zu sich zu nehmen. Ist das Auto erst einmal aus, so wird es schneller kalt als man einschlafen kann. Geübte Bahnfahrer nehmen sich ebenfalls gerne ein Kissen mit.

4. Die leere Flasche
Heute gibt es zwar überall an der Autobahn diese Sanifair-Oasen, doch irgendwann kommt dieser Moment. Man ist in einer fremden Stadt, auf dem Land im Nirgendwo, oder steht verlassen in einem Parkhaus. Man muss pinkeln. Es entsteht ein Höllenszenario und nur im Auto kann man sein Problem loswerden. Dieser Fall ist extrem selten, aber alleine für die Möglichkeit dieses Falles sollte man eine leere Flasche mit Superschluck-Öffnung stets irgendwo im Kofferraum liegen haben. Der Rest erklärt sich von selbst.

5. Die Taschenlampe
Ist erst einmal die Birne im Scheinwerfer hinüber und die Nacht schon da, so wird es sehr schwierig die Lampe ohne Licht zu wechseln. Da kann eine Taschenlampe zum Lebensretter mutieren. Am besten ist da ein Modell ohne Batterie. Heute tut es auch meist das moderne Handy mit großem Display, welches genügend Licht spendet, aber die gute alte Taschenlampe kostet nicht die Welt und wird ein treuer Begleiter auf allen Fahrten.

6. Ein 5L Kanister mit Scheibenwaschmittel

Eine verdreckte Scheibe kann sehr störend sein. Besonders auf langen Fahrten ohne spontanen Regen kann dieser Status lebensgefährlich sein. Einfach Spüli und Wasser mischen und in einen kleinen Kanister füllen. So ist auch dieses Problem Schnee von gestern.

7. Die alte CD-Hülle

Gerade im Winter kann die ungeliebte Michael Wendler CD-Hülle die Scheibe besser als viele Eiskratzer vom Eis befreien. Man will ja nicht gleich die gute Jazz-CD-Hülle ruinieren.

Habt ihr noch gute Tipps und Erfahrungswerte?
Dann mal her damit und flink in die Kommentare geschrieben!

Bügerlich als Robert Michel unterwegs. Seit 2003 als "Rob Vegas" aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Social Media Manager, Autor und Moderator. Twittere unter @robvegas nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Aktiv für verschiedene Marken als Social Media Manager und ein großer Fan von Nintendo, Coca Cola und HUAWEI Smartphones. Mein Profil bei LinkedIn. Das Buch "Ich, Harald Schmidt" bei amazon. Die BuzzFabrik. Kontaktdaten .

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück