Xiaomi Mi 6X Smartphone mit Qualcomm Snapdragon 660 vorgestellt

Xiaomi Mi 6X Smartphone
Xiaomi Mi 6X Smartphone

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat heute sein neues Xiaomi Mi 6X Smartphone präsentiert. Das neue Mittelklasse-Smartphone soll dabei vor allem über die Dual-Kamera auf der Rückseite auf sich aufmerksam machen. Dazu kommt natürlich ein guter Preis für das Device der Chinesen.

Xiaomi Mi 6X Smartphone mit Sony-Kamerasensoren

Beim Mi 6X stezt man auf gleich zwei Sensoren aus dem Hause Sony. 20 und 12 Megapixel groß und für die Vorderseite gibt es ebenfalls noch einmal 20 Megapixel. Auf einen modernen Notch muss man beim Display mit knapp 6 Zoll verzichten, doch dafür ist das Design klar und gefällt. Mit Face-Unlock kann das Device entsperrt werden und als Prozessor steckt ein Qualcomm Snapdragon 660 unter der Haube. Klingt alles ziemlich ordentlich, denn das Xiaomi Mi 6X wird in der einfachen Ausführung mit 4GB RAM und 64GB Speicher nur knapp über 200 Euro kosten. Allerdings nur in China, denn das Gerät wird wohl wieder einmal nicht auf dem deutschen Markt erscheinen. Für umgerechnet 260 Euro gibt es dann sogar noch eine spätere Version mit 6GB RAM und 128 GB Speicher.

Xiaomi Mi 6X nur über Onlinehändler

Der Hersteller aus China legt ein gutes Angebot auf den Tisch. Kunden aus dem Westen müssen sich das Device über das Netz holen und da könnten noch weitere Gebühren auf den Preis dazu kommen. Ob sich das Xiaomi Mi 6X dann noch lohnt? Für vergleichbares Geld gibt es auch hierzulande schon eine ähnlich gut ausgestattete Mittelklasse bei den Smartphones. Wir sind auf jeden Fall auf erste Tests der Kamera gespannt. Mit den zwei Sensoren von Sony sollte hier eigentlich ein gutes Foto kein Problem sein.

Xiaomi Mi Mix 2 4G Dual SIM 6GB RAM ,64GB ROM, black, EU-Ware
14 Bewertungen
Xiaomi Mi Mix 2 4G Dual SIM 6GB RAM ,64GB ROM, black, EU-Ware
  • Intuitiver Fingerabdrucksensor auf der Rückseite für einen sicheren und schnellen Zugriff
  • Dual-SIM-Funktion, Steckplatz für Speicherkarte

Rob Vegas

Seit 2003 aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Autor und Moderator. Twittere nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Führe wichtige Telefonate noch per Festnetz.