Update von Apple – Neue Funktionen in Final Cut Pro X

Final Cut Pro X
Final Cut Pro X

An Final Cut Pro X scheiden sich immer noch die Geister, doch mit jedem Update wird die Videoschnitt-Software auch für Profis brauchbarer. Nun hat Apple nicht nur ein Update mit Bugfixes veröffentlicht, sondern spendiert auch gleich neue Funktionen.

360-VR-Bearbeitung mit Final Cut Pro X

Auf Apple darf man sich bei gewünschten Features nicht verlassen. Sie kommen einfach, oder man wartet ewig. Mit dem neuen Update werden erst einmal die Mediatheken aktualisiert. Das ist nötig für neue Funktionen wie die Bearbeitung von 360°-Filmen mit Titeln, Effekten und einer Live-Ausgabe an ein VR-Headset. Obendrein liefert Apple nun auch den Support für einen Export von Videodaten in das HEVC-Format. Man kann die Files auch an den Compressor senden und dort im HEVC-Format exportieren. Praktisch und überfällig! Erwähnenswert sind auch High Dynamic Range-Video mit Live-Ausgabe und die neue Möglichkeit iMovie-Projekte aus iOS zu importieren. So kann man schon unterwegs auf einem iOS Device einen groben Schnitt bauen und das Projekt dann anschließend weiter in Final Cut Pro X bearbeiten. Die komplette Liste der neuen Features findet ihr hier bei Apple.

- 326,45 EUR
Sony Alpha 6000 Systemkamera (24 Megapixel, 7,6 cm (3') LCD-Display, Exmor APS-C Sensor, Full-HD, High Speed Hybrid AF)...
395 Bewertungen
Sony Alpha 6000 Systemkamera (24 Megapixel, 7,6 cm (3") LCD-Display, Exmor APS-C Sensor, Full-HD, High Speed Hybrid AF)...
  • Objektivkompatibilität: Sony E-Mount-Objektive, APS-C Sensors mit 24,3 Megapixel Auflösung
  • Aufnahmeformat (Standbilder): JPEG-kompatibel (DCF Version 2.0, Exif Version 2.3, MPF Baseline-kompatibel), RAW (Sony ARW 2.3 Format)

Rob Vegas

Seit 2003 aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Autor und Moderator. Twittere nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Führe wichtige Telefonate noch per Festnetz.

Auch spannend...