NBA 2K18 im großen Test

Mit NBA 2K18 bekommen wir einen echten Hit auf die neue Konsole von Nintendo. Allerdings dürfte der Titel blutige Anfänger in Sachen Basketball schnell abschrecken. Hier haben wir es nämlich mit einer erstklassigen Simulation zu tun. Dagegen ist NBA Playgrounds wirklich ein Minispiel.

NBA 2K18 auf der Switch

Nehmen wir die negativen Aspekte des Spiels gleich vorweg. Es fehlte die Teams aus Europa und das Spiel braucht einen saftigen Download auf der Switch. Dabei handelt es sich nicht um einen kleinen Patch von 25 MB, sondern um satte 17GB, welche dauerhaft auf der Switch gespeichert werden sollen. Es lohnt sich allerdings und leuchtet dem Spieler schnell ein, denn ansonsten ist NBA 2K18 für die Switch wirklich ein Top-Titel. Man spürt hier zu jeder Sekunde, dass die Entwickler anscheinend in jeder Pause selbst ein paar Körbe werfen. Ich war auch wirklich überrascht von der Grafik. Holt man den letzten Pixel aus dem Tegra-Prozessor, so können Spiele richtig toll aussehen. Dieser Port muss sich nicht verstecken und ist zudem auch noch mobil spielbar. Fans der Serie sollte sehr schnell in das Spiel kommen. Der Rest dagegen hat Arbeit vor sich. Grundwissen hilft und das Tutorial ist zwingend notwendig, um wirklich die Mechanik zu verstehen. Dieses Spiel hat viele Feinheiten bei Steuerung und Gameplay, welches es zu erlernen gilt. Ist man aber vertraut mit allen Details, so entfaltet NBA 2K18 erst so richtig den Spielspaß. Dank offizieller Lizenz, toller Mucke und sehr viel Liebe zum Sport.

Ein Spiel mit Anspruch

Mich erinnert NBA 2K18 ein wenig an Falcon 4.0. Das dürften nur noch ältere Gamer vom PC her kennen. Das Spiel war top, aber man musste sich durch das dicke Handbuch kämpfen, um den Flieger wirklich sauber durch die Lüfte steuern zu können. Zum Glück gibt es diese dicken Wälzer nicht mehr und das Tutorial nimmt den Spieler an die Hand. Vor allem wird man dann auch schnell mit den ersten Siegen belohnt und kann auch eine ganze Karriere spielen. Hier startet man mit einem eigenen Spieler auf dem Hinterhof und wird irgendwann für eine Profi-Laufbahn entdeckt. Das hat man ziemlich clever umgesetzt und es hat mir Spaß gemacht mit meinem Spieler zum Profi aufzusteigen. Daneben muss man aber auch nicht nur das Spiel beherrschen, sondern sich auch um die Mannschaft, Pressekonferenzen und Befindlichkeiten der einzelnen Spieler kümmern. NBA 2K18 wäre schon als reine Simulation der beste Titel am Markt.

Mehr Modi für noch mehr Spaß

Die Entwickler setzen aber mit Story- und Managermodus noch einmal eine Schippe drauf. Das könnte für den Rest der Gamerwelt in seiner Perfektion schon fast dröge wirken, aber NBA 2K18 bringt auch immer wieder humorvolle Szenen, wenn zum Beispiel die Maskottchen über das Spielfeld rennen. Aufpassen muss man als Basketball-Fan nur, wenn man eher NBA Jam und Playgrounds mag. Wild auf die Knöpfe drücken bringt den Spieler bei NBA 2K18 nicht wirklich weit. Hier zahlt man jeden Euro für die Simulation und wir haben uns beim Test wirklich immer wieder über die Präsentation auf der Switch gewundert. Wenn dieses komplexe Gameplay mit dieser Grafik auf der Switch möglich ist, dann werden wir alle noch sehr viel Freude mit der Konsole haben.

Ein paar Körbe online werfen

Gerade bei der Nintendo Switch sind wir immer etwas skeptisch, wenn es um die Online-Funktionen geht. Allerdings begrüßt uns der Titel gleich mit der Aufforderung ein Benutzerkonto online anzulegen. Hier hat man gleich an den Online-Multiplayer gedacht und wir hatten keine Probleme auf der Nintendo Switch. Es ist einfach geil auf dem Sofa online die Körbe zu werfen und dabei diese Grafikqualität zwischen den Händen halten zu können. Und bitte rege sich hier niemand über die 30 Frames auf. Ja, das Spiel läuft auf anderer Hardware mit 60 Bildern. Wir haben es hier aber mit einer mobilen Konsole zu tun, welche einen Tegra-Prozessor verbaut hat. Ich würde den Entwicklern hier eher einen Ritterschlag für ihre Meisterleistung verleihen diese 30 Bilder sauber umgesetzt zu haben. Ganz klare Empfehlung an alle Basketball-Freunde auf der Switch.

Mit NBA 2K18 bekommen wir einen echten Hit auf die neue Konsole von Nintendo. Allerdings dürfte der Titel blutige Anfänger in Sachen Basketball schnell abschrecken. Hier haben wir es nämlich mit einer erstklassigen Simulation zu tun. Dagegen ist NBA Playgrounds wirklich ein Minispiel. NBA 2K18 auf der Switch Nehmen wir die negativen Aspekte des Spiels gleich vorweg. Es fehlte die Teams aus Europa und das Spiel braucht einen saftigen Download auf der Switch. Dabei handelt es sich nicht um einen kleinen Patch von 25 MB, sondern um satte 17GB, welche dauerhaft auf der Switch gespeichert werden sollen. Es lohnt sich…
Die Entwickler haben ganze Arbeit geleistet. Top-Titel für die Switch. Nur blutige Anfänger brauchen Zeit.

NBA 2K18 (Nintendo Switch)

Spielspaß - 93%
Gameplay - 92%
Grafik - 93%
Technik - 91%

92%

Ausgezeichnet!

Die Entwickler haben ganze Arbeit geleistet. Top-Titel für die Switch. Nur blutige Anfänger brauchen Zeit.

Noch mehr Trailer, Previews und Spieletests gibt es bei Gaming Blogger und natürlich jeden Tag neu bei Facebook. Hier spielt die Musik.

NBA 2K18 - Standard  Edition - [Nintendo Switch]
4 Bewertungen
NBA 2K18 - Standard Edition - [Nintendo Switch]
  • Standard Edition enthält:
  • 10 wöchentliche Mein Team-Packs (Mit Team 2K-Karte)
  • 5.000 VC

Seit 2003 aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Autor und Moderator. Twittere nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Führe wichtige Telefonate noch per Festnetz.

Hier geht es weiter...