StarWars Rogue One mit iPad und Vive-Controller gedreht

StarWars Rogue One kam bei den Fans der Saga sehr gut an und vor allem war auch hinter den Kulissen viel neue Technik am Start. Regisseur Gareth Edwards hat dabei eng mit Industrial Light & Magic zusammengearbeitet, welche ihm einen sehr speziellen Controller gebaut haben.

StarWars Rogue One – Kamerafahrt mit iPad

Viele VFX Shots konnten bei StarWars Rogue One einfach live Regisseur Gareth Edwards ausgeführt werden. Dazu bauten die Jungs von ILM einfach einen neuen Controller, welcher Kamerafahrten mit den 3D-Objekte sofort erlebbar macht. Einfach Blickwinkel aussuchen, im virtuellen Raum eine grobe Kamerafahrt vorgeben und einen Endpunkt bestimmen. Schon werden die Daten an die zuständigen Teams bei ILM übermittelt und am nächsten Morgen konnte sich Gareth Edwards die Szene ansehen. Ein sehr spannendes Tool, weil man dem Regisseur sofort die fertige Szene in einer Live-Ansicht präsentieren kann. Er sucht sich dann eine Kamerafahrt aus, kann experimentieren und sieht auch das Ergebnis schon am iPad. Dazu kommt dann der Feinschliff mit Belichtung, Texturen und weiteren Layern aus dem Rechner, welche die Szene dann auch Hochglanz polieren.

Noch mehr aktuelle News, Trailer, Filmkritiken und die neuesten Infos aus Hollywood gibt es bei den Kino Gangstern auf Facebook!

HTC VIVE
19 Bewertungen
HTC VIVE
  • 1x HTC Vive Headset
  • 2x Lighthouse Tracker
  • 2x Controller

Seit 2003 aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Autor und Moderator. Twittere nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Führe wichtige Telefonate noch per Festnetz.

Hier geht es weiter...