Office Christmas Party – Filmkritik

Office Christmas Party wirkt auf den ersten Blick nur wie gutes Handwerk aus der Traumfabrik, ist aber eine echte Überraschung unter den Komödien im Jahr 2016, weil der Streifen einfach sehr witzig ist und vor allem die Gags richtig gut sitzen.

Partytiger Clay muss eine Party schmeißen

Die Geschichte ist schnell umrissen und passt auf einen Bierdeckel für die Bosse der Filmstudios. Verrückter Sohn und mies gelaunte Tochter erben das Serverunternehmen vom Papa. Schwester macht Bruder das Leben zur Hölle und zwischen den Stühlen steht noch der technische Direktor Josh, welcher gerade eine Scheidung hinter sich hat und eigentlich schon immer mit der bildhübschen und netten Kollegin zusammen sein wollte. Das Happy End ist hier natürlich schon nach dem ersten Popcorn absehbar, doch die einfache Geschichte ist von den Autoren einfach sehr clever und vor allem sehr witzig aufgezogen. Die böse Schwester (Jennifer Aniston) will die Zweigstelle vom Bruder Clay (T.J. Miller) schließen, weil die Zahlen nicht gut sind. Da kann nur ein großer Auftrag die Bude retten und ein besonderer Kunde wird kurzerhand auf die Weihnachtsfeier eingeladen, welche unbedingt ein riesiger Erfolg werden muss, damit die Arbeitsplätze gerettet sind. Da habe ich jetzt ein paar Details zur Geschichte absichtlich im Kopierraum vergessen, denn ansonsten würde man das ganze Drehbuch schon kennen.

Die legendäre Office Christmas Party

Auf dieser Party passiert viel und vor allem lebt die Geschichte vom warmherzigen Bruder Clay, welcher von T.J. Miller verkörpert wird. Er hat nur Party im Kopf und will seiner Schwester nun beweisen, dass Menschlichkeit der bessere Führungsstil für das Unternehmen des verstorbenen Vaters ist. Er würde nie Boni und Arbeitsplätze streichen. Seine Rolle ist für den Film ungeheuer wichtig und Clay spielt sie hervorragend. Wir werden T.J. Miller wohl nach diesem Film in vielen neuen Produktionen aus Hollywood sehen, denn er ist einfach ein Sympathieträger, welcher obendrein sehr lustig ist und es auch vor der Kamera rüber bringt. Seine Figur ist erfrischend und mit Jason Bateman und Jennifer Aniston hat man sowieso schon einen super Cast für eine Komödie beisammen. Insgesamt ist es eine weitere Komödie aus Hollywood und frei von Überraschungen. Das ist einfach sehr gutes Handwerk und wirkt aufgrund des Settings und den Schauspielern trotzdem frisch. Der Humor ist einfach fabelhaft eingesetzt worden. Das wirkt total stimmig und man merkt wie gut die Drehbuchschreiber und Autoren hier gearbeitet haben. Anscheinend gab es zum Beispiel ein Product Placement von Kia in diesem Film. Man sieht so einige große Firmen im Bild als Partner. Alle Telefone kommen von Apple, Bud Bier ist zu sehen und halt ein Van von Kia, welcher eigentlich sehr unsexy ist. Allerdings haben die Autoren hier wohl jede Freiheit gehabt und haben diesen Wagen einfach mit viel Humor perfekt inszeniert. Wer finden schon einen Kia geil? Doch an diesen Satz aus dem Film zum Auto wird man sich ab sofort bei jedem Kia erinnern. Großes Tennis!

Kaum Längen bei der Party

Vor allem ist der Look von „Office Christmas Party“ gelungen. Damit meine ich nicht nur die Kulisse, sondern den Filmlook. Modernen Filmen fehlt heute oft der gute Filmlook. Sie sehen übernatürlich scharf aus und damit fällt oft ein wenig der Glanz von den Schauspielern ab. Je schärfer das Bild, umso weniger Kinostimmung kommt bei mir auf. Hier wurde aber ganze Arbeit geleistet. Das Bild ist weich und sieht einfach nach Hollywood aus. So hatte ich richtig Spaß an diesem Film, weil auch die zahlreichen Nebendarsteller im Film ihren Raum für Gags bekommen. Ich muss immer seltener bei Komödien im Kino lachen, weil jeder Witz irgendwie vorhersehbar ist. Office Christmas Party sieht auf den ersten Blick wie eine normale Komödie aus, aber war für mich eine echte Überraschung im Kinosaal. Das ist ein sehr lustiger Streifen und eine echte Empfehlung für den Dezember. Sollte man sich noch ansehen, denn so manche Szene aus dem Film ist einfach zu köstlich! Gott würde Kia fahren!

Noch mehr aktuelle News, Trailer, Filmkritiken und die neuesten Infos aus Hollywood gibt es bei den Kino Gangstern auf Facebook!

Vielen Dank an CinemaxX für die freundliche Bereitstellung des Tickets. Kinotickets zum Film „Office Christmas Party“ gibt es hier.

Seit 2003 aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Autor und Moderator. Twittere nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Führe wichtige Telefonate noch per Festnetz.

Hier geht es weiter...