5 Dinge, die Du unbedingt tun solltest in: Winnipeg, Kanada

Denkst Du an coole Städte in Kanada, dann hast Du sicherlich Vancouver oder Toronto im Hinterkopf. Damit tust Du aber Winnipeg im Herzen des Landes schwer Unrecht. Winnipeg ist eine „little big city“, die auch das Tor zum Eisbärenparadies Churchill an der Hudson Bay ist. 

Skyline von Winnipeg

Skyline von Winnipeg

#1 Eisbären ganz nah sein, auch wenn das Geld nicht für Churchill reicht

Wo wir gerade schon bei Eisbären waren: Wenn Dein Geld für einen Aufenthalt in Churchill nicht reicht, um Eisbären in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten, dann geh in Winnipeg in den Assiniboine Park Zoo. Dort kommst Du den Bären so nah, dass Du ihnen fast an ihren „fluffy polar bear butt“ fassen kannst.

Eisbär im Assiniboine Zoo

Eisbär im Assiniboine Zoo

#2 Schlemmen und Schoppen im Exchange District

Der Exchange District ist das boomende Viertel in Winnipeg. Es erinnert mich oft an das Schanzenviertel in Hamburg. Es gibt kleine Boutiquen und Geschäft mit Krimskrams, die jedes Mädchenherz höher schlagen lässt.

Exchange District, Winnipeg

Exchange District, Winnipeg

Aber auch eine kleine Craftbier-Brauerei und viele gute Restaurants haben hier eröffnet. Für den besten Kaffee geht man auf der Main Street ins Parlour Coffee und abartig guten Kuchen, Cupcakes und Cakepops gibt es bei den Damen von Cake-ology.

Parlour Coffee, Main Street, Winnipeg

Parlour Coffee, Main Street, Winnipeg

Wenn Du lieber auf Street Food stehst, dann ist der Broadway zwischen der VIA Rail Station und dem Mantioba Legislative Building Dein Place-to-be. Dort stehen um die Mittagszeit Food Trucks und verwöhnen Dich mit kulinarischen Köstlichkeiten wie Poutine oder auch deutschem Döner.

#3 Auf den Spuren von James Bond und den Illuminaten wandeln

Winnipeg ist voll von Geschichte. Der Spion, der Ian Fleming als Vorlage für James Bond diente, stammte aus der Stadt. Eine Statue von William Stephenson steht unweit des Manitoba Legislative Buildings. Das Regierungsgebäude könnte übrigens aus einem Roman von Dan Brown stammen. Tom Hanks hätte hier als Professor seine reinste Freude, denn das Gebäude strotzt vor geheimen Codes, Symbolen und Hieroglyphen. Nur gut, dass es Menschen gibt, die einen mit auf Tour nehmen und einen in die Geheimnisse des Gebäudes einweihen.

Manitoba Legislative Building

Manitoba Legislative Building

#4 Handgefertigte Schokolade in Winnipeg kaufen

Im französischen Stadtteil St. Boniface hat Constance Popp ihre Schokoladenmanufaktur eröffnet. Feinste Schokoladen und Pralinen, aber auch selbst gemachtes Eis laden zum schlemmen ein. Hier findest Du auch garantiert etwas, was Du der Verwandtschaft mitbringen kannst – wenn es denn die Schokolade bis nach Hause schafft.

Chocolaterie Constance Popp

Chocolaterie Constance Popp

#5 Canadian Museum of Human Rights erkunden

Es ist das Gebäude, was die Skyline von Winnipeg nachhaltig verändert hat. Seit zwei Jahren ist das erste kanadische Museum außerhalb der Metropolregion Ottawa eröffnet und es dreht sich alles um das dunkle Kapitel der Menschenrechte. Sprichwörtlich tritt man langsam von diesem Dunkel ins Licht, wenn man durchs Museum geht. Äußerst beeindruckend, wie die Kanadier sich mit Sklaverei, Holocaust und aber auch der eigenen düsteren Geschichte rund um indigene Völker (First Nations/Inuit) auseinander setzen.

Winnipeg bei Nacht mit dem Canadian Museum of Human Rights

Winnipeg bei Nacht mit dem Canadian Museum of Human Rights

Alle Fotos: Romy Mlinzk

Mehr Tipps zu Winnipeg auf snoopsmaus.de.

Autorin Romy Mlinzk jetzt auf Twitter folgen.
snoopsmaus auf Facebook.
snoopsmaus auch auf Instagram und auf Pinterest folgen.

    • Ruhrbühnen: Ich hab den Jackpott gewonnen
      Der Beitrag Ruhrbühnen: Ich hab den Jackpott gewonnen erschien zuerst auf snoopsmaus. Die Ruhrbühnen haben zu einer grossen Theaterreise eingeladen. Die Ruhrbühnen? Das sind das Schauspielhaus Bochum, …

    • Roadtrip Nova Scotia, Cape Breton – der Plan
      Der Beitrag Roadtrip Nova Scotia, Cape Breton – der Plan erschien zuerst auf snoopsmaus. Gemütliche sitze ich am Frankfurter Flughafen im Deli Bros., eine lieb gewonnene Tradition vor meinem Flu …

    • Theater Hagen: Der fliegende Holländer
      Der Beitrag Theater Hagen: Der fliegende Holländer erschien zuerst auf snoopsmaus. Der fliegende Holländer ist wahrscheinlich auch denen ein Begriff, die die Oper eher meiden. Das ist auch nicht ersta …

    • Postcard of the Week: Saint-Malo, Frankreich
      Der Beitrag Postcard of the Week: Saint-Malo, Frankreich erschien zuerst auf snoopsmaus. Vor Kurzem erreichte mich eine weitere wunderbare Postkarte für meine Sammlung. Eine sehr kreative Karte aus Sa …

    • Dünkirchen – Film und Realität
      Der Beitrag Dünkirchen – Film und Realität erschien zuerst auf snoopsmaus. Als Christopher Nolans Film “Dunkirk” (engl. für Dünkirchen) im Juli 2017 die Kinos kam, wollte ich ihn unb …

Bin als snoopsmaus seit 2000 in diesem Internet unterwegs. Mache eigentlich was mit Social Media, Communities und Digitaler Kommunikation. Kam zum Reisebloggen wie die Jungfrau zum Kinde - aber wer sagt bei schönen Orten schon Nein...

Hier geht es weiter...