SchleFaZ – Allan Quatermain & the Temple of Skulls

Der nächste SchleFaZ verspricht mit Allan Quatermain doch hoffentlich mehr Spannung als Libero, oder? Zumindest spielt zum Glück Franz Beckenbauer nicht mit. Das werte ich hier schon einmal als großen Erfolg der Drehbuchschreiber. Doch macht euch auf Päterle mit Peitsche gefasst!

Allan Quatermain & the Temple of Skulls

Es wird ein harter Tag für Peter Rütten, denn er hat das Filmplakat viel zu ernst genommen und glaubt, er „dürfe“ einen „Indiana Jones“-Film sehen … Doch weit gefehlt, denn es handelt sich um – eine Asylum-Produktion! Wie bitte?! Sharknado als Abenteuerfilm ohne Indy, aber mit schlechten Effekten? Das klingt ja nach unglaublichen SchleFaZ und vor allem ganz ohne Beckenbauer.

H. Rider Haggard vs. Indiana Jones

„Allan Quartermain ist eine von H. Rider Haggard erfundene Abenteurer-Romanfigur von 1885 und hat nicht das allergeringste mit Indiana Jones zu tun“, weiß Olli und ergänzt: „Der Streifen spielt zwar tatsächlich in Südafrika, aber ich weiß aus sicherer Quelle, dass die Darsteller die Reisekosten selbst übernehmen mussten.“

Da wird der Peter viel von dem heutigen „SchleFaZ“-Cocktail benötigen: dem PAIN IN THE BRAIN-QUATERMAIN. Rezept folgt!

Noch mehr aktuelle Infos rund um #SchleFaZ gibt es hier.
Der offizielle Twitterkanal zu den schlechtesten Filmen aller Zeiten -> @schlefaz folgen!

Allan Quatermain And The Temple Of Skulls [Blu-ray]
2 Bewertungen
Allan Quatermain And The Temple Of Skulls [Blu-ray]
  • TB Productions (Intergroove) (01.06.2012)
  • Blu-ray, Freigegeben ab 12 Jahren
  • Laufzeit: 101 min

Seit 2003 aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Autor und Moderator. Twittere nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Führe wichtige Telefonate noch per Festnetz.

Hier geht es weiter...