Smart Boy: So wird das Smartphone zum Gameboy

Nintendo dürfte dieses Smart Boy Projekt der Firma Hyperkin nicht unbedingt gefallen, aber dafür den Gamern und Fans des Gameboy. Aktuell können sich Entwickler schon ein Kit vom Smart Boy für ca. 60 Dollar liefern lassen. Damit kann man dann sogar Gameboy Color Spiele mit dem Smartphone spielen.

Smart Boy Developer Kit

Wird hier vielleicht bald ein echter Gamertraum wahr? Erst war es als Aprilscherz gedacht, doch nun entwickelt sich der Smart Boy von Hyperkin zu einem ernsten Projekt. Dabei ist der Zusatz nicht nur ein einfacher Controller, sondern kann auch die originalen Cartridges vom Gameboy schlucken. So wird das Smartphone zum Display für alte Nintendo Gameboy Spiele. Gameboy Color Cartridges schluckt der moderne Gameboy ebenfalls. Nur was sagt eigentlich Nintendo zu dieser ganzen Idee. Für gewöhnlich geht der Videospielekonzern sehr hart gegen derlei Entwicklungen vor. Aktuell können sich interessierte Entwickler für 59,99 Dollar den smarten Gameboy bestellen. Vielleicht unterstützt ja gar am Ende sogar noch Nintendo das ambitionierte Projekt?

Copyright 2016 Hyperkin

Copyright 2016 Hyperkin

via golem.de

Nerds & Geeks - Gameboy Shirt - XXL - Grau meliert/Navy Blau - FH002 - zweifarbiger Kapuzenpullover / Hoodie für Damen...
11 Bewertungen
Nerds & Geeks - Gameboy Shirt - XXL - Grau meliert/Navy Blau - FH002 - zweifarbiger Kapuzenpullover / Hoodie für Damen...
  • Der modisch geschnittene Kapuzen-Pullover der Marke FDM hat schon viele Kunden aufgrund seines angenehmen Tragegefühls und seiner schicken...
  • Flecken ade! Der Pulli ist pflegeleicht und kann zur Reinigung einfach in die Waschmaschine geworfen werden
  • Bei Wind und Wetter! Der Sweater hat eine angenehme Dicke und kann bedenkenlos sowohl daheim auf dem Sofa als auch draußen bei kälteren...

Seit 2003 aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Autor und Moderator. Twittere nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Führe wichtige Telefonate noch per Festnetz.

Hier geht es weiter...