Warum die neue #miitomo App von Nintendo so erfolgreich ist…

https://www.youtube.com/watch?v=GjwVr1pY9tc

[dropcap]V[/dropcap]or einigen Wochen wurde die Miitomo App aus dem Hause Nintendo im Netz noch sehr stark belächelt. Warum einen Messenger? Immerhin wollte man doch endlich ein Super Mario Spiel auf einem Smartphone spielen können. Nun ist die App ein globaler Hit. Warum eigentlich?

Miitomo macht süchtig

Nintendo hat mit Miitomo eine sehr eigenartige App programmiert. Miitomo ist ein Social Network, eine Art Messenger, ein Spiel und nebenbei auch noch ein Stück weit Second Life im Universum von Nintendo. Selbst Elemente aus dem Spiel „Animal Crossing“ finden sich in Miitomo. Die kurze Erklärung fällt hier schon nicht einfach. Man erstellt sich seinen personalisierten Mii und kann sogar eine eigene Stimmfarbe für das Mii auswählen. In Miitomo spricht der virtuelle Avatar nämlich die meiste Zeit mit dem Nutzer. Über ein Belohnungssystem erhält man Münzen, Scheine und Süßigkeiten, welche man für neue Outfits und Deko einsetzen kann. So kann man seinem Mii neue Klamotten „kaufen“, oder sich ein lustiges Kostüm anziehen. Das macht Spaß, aber der eigentliche Reiz an Miitomo erklärt sich durch zwei andere Faktoren, welche die App so spannend machen.

Eine Weiterentwicklung von Eliza

Das Programm Eliza kann mit Menschen kommunizieren. Man schreibt einen Satz, beantwortet eine vom Computer gestellte Frage und das Programm durchsucht die Antwort nach Stichworten für eine neue Frage.

In einer einfachen Version verwendet ELIZA einen Thesaurus, also ein strukturiertes Wörterbuch. Der eingegebene Satz wird durchsucht, ob es ein Wort enthält, das im Thesaurus vorhanden ist, und dann von diesem Wort ausgehend nach Synonymen, meist aber nach Oberbegriffen gesucht. Das Programm enthält weiterhin eine Sammlung von Phrasen zu verschiedenen Themengebieten, häufig Fragen oder Aufforderungen weiter zu reden. Exemplarisch kann das folgende Frage-Antwort-Paar herangezogen werden:

Benutzer: „Ich habe ein Problem mit meinem Vater.“
ELIZA: „Erzählen Sie mir mehr über Ihre Familie!“

Quelle: Wikipedia.de

Dieses System findet sich auch sehr stark in Miitomo wieder. Die App fragt den Nutzer immer wieder nach seinen Interessen, Hobbys, Gedanken und Gefühlen. Beantwortet man diese Fragen, so wird man durch Münzen belohnt. Die App will mit Antworten gefüttert werden, welche dann wieder an die Freunde im Netzwerk geschickt werden. So lernt man sehr viel über seinen Freundeskreis bei Miitomo und kann diese Antworten liken und kommentieren. Das macht Miitomo auch so spannend. Man muss selbst keine Inhalte ins Social Network laden und damit Aufmerksamkeit erzeugen. Die App beschäftigt sich stattdessen mit dem Nutzer, stellt Fragen und belohnt mich dafür immer wieder. Dazu gibt es einige Minispiele, welche mir noch mehr Münzen für neue Outfits verschaffen können. Man lebt in einer anderen Realität mit seinem Avatar und hat dort seine Freunde.

Eine sehr verrückte App von Nintendo #miitomo

A post shared by robvegasshow (@robvegasshow) on

Mein Avatar bei Instagram

Viele Menschen wollen sich selbst gar nicht auf Fotos im Netz zeigen. Diese Aufgabe kann nun das eigene Mii übernehmen. Dieses kann man nämlich über alle Fotos auf dem Smartphone setzen und obendrein noch mit Text und Stickern versehen. Nintendo hat hier Zugriff auf Instagram, Twitter und Facebook. Zudem können die Fotos auch innerhalb von Miitomo mit den Freunden geteilt werden. So entstehen viele Fotos, welche den eigenen Avatar überall in Szene setzen können. Diese ganze Kombination aus persönlicher Welt im Universum von Nintendo macht unfassbar süchtig. Man verrät Miitomo sehr persönliche Gedanken und Informationen. Man personalisiert permanent seinen Mii weiter und kann im Rang aufsteigen. Diese App ist wahnsinnig erfrischend und hat vor allem den gewohnten Charme von Nintendo. Sehr liebevoll gestaltet. Viele kleine Details und eine sehr einfache Struktur. Nintendo hat mit Miitomo einen echten Hit geschaffen und bleibt sich seiner eigenen Philosophie treu. Nicht die Erwartungen der Nutzer erfüllen, sondern ihnen etwas Neues bieten.

Jetzt auch bei #miitomo dabei.

A post shared by robvegasshow (@robvegasshow) on

Nintendo Entertainment System - Konsole
29 Bewertungen
Nintendo Entertainment System - Konsole
  • Nintendo Entertainment System
  • Nintendo NES inkl. 2 Originale Gamepads + 1 Spiel (3in1)

Seit 2003 aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Autor und Moderator. Twittere nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Führe wichtige Telefonate noch per Festnetz.

Hier geht es weiter...