Das HUAWEI P9 kommt mit zwei Linsen daher

[dropcap]D[/dropcap]ie Marketingabteilung von HUAWEI hat die Nutzer im Netz lange mit dem Hashtag #OO beschäftigt. Was könnte sich dahinter nur verbergen? Nun ist die Katze endlich aus dem Sack und das P9 bald im Handel. Doch wozu soll die zweite Linse gut sein?

12 Megapixel Leica Dual-Kamera

Bei der Lesitung unterscheidet sich die aktuelle Generation an Smartphones kaum noch. Oft ist vielmehr die Verbindung im Netz wichtig. Habe ich hier gerade LTE und genügend Datenvolumen für einen Videostream in HD? Die smarten Telefone haben fast durch die Bank mehrere Prozessorkerne, genügend Arbeitsspeicher und gestochen scharfe Displays. Lediglich bei den Kameras kann auch der Endkunde „echte“ Unterschiede erkennen. Ein großer Sensor muss da am Ende noch keine brillante Qualität versprechen. Vor allem aber sind die eingebauten Kameras in Smartphones wirklich ein wichtiges Feature für die Nutzer. Wir machen andauernd Fotos, bearbeiten und teilen sie in sozialen Netzwerken. Hier setzt auch der Nachfolger vom legendären P8 an, welches ich letztes Jahr für #SchleFaZ im Dauereinsatz hatte. Das P9 kommt gleich mit zwei Linsen zum Kunden. Nur warum?

RGB-Farbraum und Schwarz-Weiß-Bilder

Die zwei Sensoren im HUAWEI P9 kümmern sich jeweils um nur eine der Kameradisziplinen. Das soll eine schnellere Fokussierung ermöglichen, welche auch noch nachträglich verschoeben werden kann. Im Endeffekt sollen dadurch bessere Fotos mit dem Smartphone möglich sein. Dafür kooperiert man mit Leica und hat die zweite Linse an der Rückseite vom Gerät erfunden. Schwarz-Weiß-Aufnahmen sind so über den monochromen Sensor des P9 möglich. Hier muss am Ende nicht ein Filter die Arbeit machen, sondern die Kamera ermöglicht eine direkte Schwarz-Weiß-Fotografie. Dieser Trend kommt immer mehr bei Instagram und Co. auf. Der zweite Sensor hilft daneben auch Fotos in einer dunklen Umgebung besser aufnehmen zu können. Generell wird bei der Kameratechnologie noch sehr viel mehr in Zukunft möglich sein. Man stelle sich nur vor, dass bald Kameras auch den Raum erfassen können. Damit könnte man dann Objekte im Bild entfernen, austauschen, oder komplett neu anordnen. Ich denke HUAWEI ist da mit dem aktuellen P9 auf dem richtigen Weg. Gerade die Kamera ist heute das Hauptfeature eines modernen Smartphones. Schafft man sich hier ein Alleinstellungsmerkmal, so hat die Konkurrenz schnell ein Problem.

- 105,51 EUR
Huawei P9 Smartphone (13,2 cm (5,2 Zoll) Touch Display, 32GB interner Speicher, Android 6.0) titanium grau
112 Bewertungen
Huawei P9 Smartphone (13,2 cm (5,2 Zoll) Touch Display, 32GB interner Speicher, Android 6.0) titanium grau
  • 12 MP Leica Dual-Kamera: Mehr Licht, mehr Details für fantastische Fotos und Videos
  • Nahtloser Aluminium-Unibody mit verbessertem Fringerabdrucksensor und einem grandiosem 13,2 cm (5,2 Zoll) Display
  • Neuer Octa-Core Kirin Prozessor für eine leistungsstarke Performance

Seit 2003 aktiv im Web. Vorher nur bei Napster mit ISDN-Flatrate. Kenne noch Disketten. Blogger, Autor und Moderator. Twittere nebenbei als falscher Harald Schmidt unter @bonitotv. Führe wichtige Telefonate noch per Festnetz.

Hier geht es weiter...